Sparen mit Jahresabos

Ein Jahr Eintritt frei

Ein Jahr Eintritt frei
Foto: Staatliche Museen zu Berlin / Bernd Weingart

Die Jahresmitgliedschaft für den Fitness-Club oder eine Stadion-Dauerkarte für den Sportverein des Herzens sind zu Weihnachten beliebte Geschenke. Dabei lohnt es sich in Berlin auch, den Kauf von Jahreskarten mit Zugang zu Kultur und Unterhaltung zu erwägen.


Schloßkönig sein

Ob Jagdschloss Grunewald, Schloss auf der Pfaueninsel, Sanssouci oder Schloss Charlottenburg: Mit der Jahreskarte der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg hat man Zutritt zu den schönsten Parks und Palästen.
Für 50/ 35 Euro erhältlich an allen Schlosskassen , z.B. beim Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 10, Charlottenburg, www.spsg.de

Sich Durchdaddeln

Im Computerspielemuseum lernt man nicht nur viel über die Geschichte der digitalen Spiele. Man kann viele der alten Geräte und Spiele auch selbst ausprobieren.
Computerspiele Museum, Karl-Marx-Allee 93a, Friedrichshain, Jahreskarte: 50 Euro, www.computerspielemuseum.de

Sachen suchen und finden

Wer ein Herz für skurrile Gegenstände hat, freut sich über eine Dingpflegschaft im Museum der Dinge. Damit kann man sein Ding ein Jahr lang besuchen – und sich dabei zwischen angejahrten Alltagsgegenständen und kitschigen Klassikern aufhalten.
Museum der Dinge, Oranienstraße 25, Kreuzberg, Dingpflegschaft ab 30 Euro, www.museumderdinge.de  

Trittbrett fahren

Wem Rollbretter die Welt bedeuten, den beglückt man mit einer Jahreskarte für die Skate-Halle Berlin oder den Mellowpark.
Skate-Halle, Revalerstr.99, Friedrichshain, Jahreskarte: 468/ 396 Euro, http://skatehalle-berlin.de; Mellowpark, An der Wuhlheide 250, Köpenick, Jahreskarte 100 Euro, www.mellowpark.de

Jahreskarte der Staatlichen Museen für Berlin

Einlass u.a. zur Alten Nationalgalerie, dem Hamburger Bahnhof, der Gemäldegalerie oder dem Kunstgewerbemuseum. Jahreskarten: 25-100 Euro, www.smb.museum

Mitgliedsausweis der Berliner Bibliotheken

Bücher, CDs, DVDs, Kunstwerke, e-Books, Spiele und vieles mehr leihen. Jahreskarte für erwachsene Erwerbstätige: 10 Euro, erhältlich in allen städtischen Bibliotheken, www.voebb.de

Parks von Grün Berlin

Einlass in den Britzer Garten, Natur-Park Schöneberg Südgelände, Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow und Gärten der Welt. Preis: 20/ 10 Euro, www.gruen-berlin.de

Jahreskarte Botanischer Garten/ Botanisches Museum

Pflanzen aus aller Welt, darunter tropische und Wüstenpflanzen ganzjährig bewundern. Plus Ausstellungen im Museum. Preis: 50/ 20 Euro, www.bgbm.org

Jahreskarte der Berliner Bäderbetriebe (BBB)

Brust, Rücken, Kraul: Mit dieser Jahrekarte, die einem freien Zugang zu Hallen- und Freibädern ermöglicht, kann man seinen Schwimmstil perfektionieren. Preis: 588/ 348 Euro, www.berlinerbaeder.de

Jahreskarten Kindermuseem

Mit ihren vielen Mitmachmöglichkeiten bieten sowohl das MACHmit Museum für Kinder als auch das Labyrinth Kindermuseum Qualitäten wie ein Indoorspielplatz. Wiederkommen lohnt sich. MACHmit Museum für Kinder, Preis: 40 Euro, www.machmitmuseum.de; Labyrinth Kindermuseum, Preis 70 Euro (= 1 Kind + 1 Erwachsener), www.labyrinth-kindermuseum.de

Jahreskarte Zoo und/ oder Tierpark

Ein Jahr lang so oft man will Tiere beobachten. Zoo: 60/ 30 Euro, Zoo + Aquarium: 90/ 45,
Zoo, Aquarium + Tierpark: 118/ 58 Euro, nur Tierpark: 58/ 28 Euro, www.zoo-berlin.de, www.tierpark-berlin.de

Jahreskarte Zitadelle Spandau

Den Juliusturm hochkraxeln, Ausstellungen – und die Fledermausschlafplätze – bestaunen und natürlich die ganze Burg erobern: Das alles kann man ein Jahr lang genießen. Preis: 30 Euro (1 Erw., 1 Kind) + 45 Euro (2 Erw., bis zu 3 Kinder), www.zitadelle-spandau.de

Merlin-Jahreskarte

Die Einzel-Ticket-Preise für Einrichtungen wie Madame Tussauds, Legoland, den Sea Life Aquarien oder dem Berlin Dungeon gehen ganz schön ins Geld. Mit der Jahreskarte kann man insgesamt 16 Merlin-Einrichtungen – auch außerhalb Berlins – besuchen, etwa den Heide Park Resort. Preis: ab 85 Euro/ Pers., www.merlinjahreskarte.de

Arthouse- und Blockbuster-Jahreskarten

Die Yorck-Jahreskarte für Filmliebhaber ermöglicht 12 Monate lang täglichen Zugang zu 12 Berliner Kinos – u.a. das International, Neues Off, Rollberg oder Cinema Paris. Mit der Cinemaxx-GoldCard kann man 12 Monate lang nicht nur in den Berliner, sondern auch in den Cinemaxx-Kinos etwa in Augsburg, Krefeld oder Münchens täglich Filme sehen. Yorck-Jahreskarte, Preis: 229 Euro oder 12 x 18,90 Euro, www.yorck.de; Cinemaxx-GoldCard, Preis: 399 Euro, www.cinemaxx.de

C/O-Berlin-Jahreskarte

Sebastiгo Salgado, Lore Krüger, Peter Lindbergh: Die Fotografien der berühmtesten Fotografen sind bei c/o Berlin zu sehen. Und zahlreiche Ausstellungen zu Themenschwerpunkten. Da lohnt ein Besuch immer. Jahreskarte: 40 Euro, www.co-berlin.org

Jahreskarte Deutsch Historisches Museum (DHM)

Ob deutsche Wiedervereinigung, RAF-Terrorismus oder Homosexualität_en: Im DHM wird die deutsche Geschichte nicht nur in der ständigen, sondern auch in wechselnden Sonderausstellungen durchleuchtet. Jahreskarte: 50/ 40 Euro, www.dhm.de

tip-Abo

Alle zwei Wochen erfahren, was in Berlins Kultur-Szene los ist. Mit einem Abonnement des tip sind Sie stets bestens über das Leben in der Hauptstadt informiert. Aktuelle Aktion – Jahresabo: 99,50 Euro (anschließend 117 Euro) plus eine von vier Prämien, www.tip-berlin.de/abo

VBB-Abo 65plus

Unternehmungslustige Ü-65-Jährige fahren mit der VBB-Abo-65plus-Jahreskarte für einen Appel und ‚nen Ei mit Bus, Bahn oder Tram ein Jahr lang so oft sie wollen durch Berlin und Brandenburg. Preis: 581,80 oder 12 x 49,90 Euro (= 598,80 Euro), www.vbb.de

Zusammengestellt von:
Zoë Barthel und Josephine Nangolo

Kommentiere diesen Beitrag

[Fancy_Facebook_Comments]