FERIENTIPP

Erlebnis- und Urlaubshighlights für die Weihnachtsferien in Berlin

Adobe Stock – Andrey Kiselev / 293277786

Berlin präsentiert sich in der Weihnachtszeit mit behaglichem Charme. Die aufwendige Dekoration in den Straßen, die zahlreichen Weihnachtsmärkte und die liebevoll gestalteten Schaufenster entflammen die Vorfreude auf die Festtage.

Für Urlauber und Einheimische bietet Berlin in den Adventswochen und an den Festtagen ein festliches, abwechslungsreiches Programm, das auf Weihnachten einstimmt und das Fest selbst versüßt. Gleich mehrere Weihnachtsmärkte unterschiedlicher Größe können in den Adventswochen besucht werden. Viele Veranstaltungshöhepunkte sind bereits aus den Vorjahren bekannt.

Wer an Weihnachten früh in die Ferien startet, kann sich vorher über die vielfältigen Möglichkeiten in und außerhalb der Region informieren. Aber auch rund um Berlin bieten sich Ausflugsziele an.

Mittelalterliches Spektakel auf dem RAW-Gelände

Auf dem Berliner RAW-Gelände in Friedrichshain werden die Adventswochen gebührend mit einem historischen Weihnachtsmarkt mit mittelalterlichem Charme gefeiert. In anmutendem Rahmen beherbergt das ehemalige Reichsbahnausbesserungswerk, das längst als Veranstaltungsort genutzt wird, einen beschaulichen Weihnachtsmarkt, in dem vor allem Kunsthandwerker ihre Ware präsentieren.

Neben Holzschnitzern können sich kleine und große Gäste auf Schmiede und Töpfer freuen. Angeboten wird eine große Auswahl an weihnachtlichem Kunsthandwerk. Auch Genießer kommen beim Spaziergang über den Markt auf ihre Kosten. Neben Glühwein und Glühbier werden an den Ständen zahlreiche süße Speisen als Vorfreude für das Festessen serviert.

Der historische Weihnachtsmarkt auf dem RAW Gelände ist ein hervorragendes Ausflugsziel für Familien mit Kindern. Kleinen Gästen wird mit Akrobaten und Gauklern ein buntes Programm geboten. Nostalgie lassen das handbetriebene Holzkarussell sowie das Holzriesenrad aufkommen. Der historische Weihnachtsmarkt hat vom 21. November bis 22. Dezember 2019 sowohl wochentags als auch an den Wochenenden geöffnet.

Berliner Christmas Garden erneut geöffnet

Ein weiterer Höhepunkt, der in den Adventswochen Einheimischen und Urlaubern das Warten auf den Weihnachtsmarkt versüßt, ist der Christmas Garden Berlin. Weit über die Stadtgrenzen hinaus ist die Weihnachtswelt aufgrund ihrer magisch schillernden Eindrücke bekannt. Die weihnachtliche Welt wird durch aufwendige Lichtinstallationen geschaffen und hat dadurch einen ganz besonderen Charme. Hier treffen Nostalgie, Atemberaubendes und Grandioses aufeinander.

Während der Öffnungszeiten des Christmas Garden erwartet die Gäste eine Mischung aus Musik und Akrobatik. Auch Feuershows sowie von Hand betriebene Fahrgeschäfte sind fester Bestandteil des Programms. Die zahlreichen Feuerstellen, die sich auf den gesamten Weihnachtsgarten verteilen, sorgen für behagliche Momente.

Neues Lichtfest im Berliner Osten

Eines darf bei den Weihnachtsferien in Berlin 2019 nicht fehlen: der Besuch des Lichtfestes „Weihnachten im Tierpark“. Das Lichtfest wurde als Gegenstück zum Christmas Garden organisiert und zeigt den Berliner Tierpark von einer vollkommen neuen, festlichen Seite. Gemeinsam mit dem Schloss Friedrichsfelde wird es in ein Meer aus tausend Lichtern getaucht und lädt seine Besucher zu einem rund zwei Kilometer langen Spaziergang durch eine Winterzauberwelt ein. Die Besucher werden dabei von zahlreichen aufwendigen Lichtinstallationen begleitet. Die Veranstalter lassen aus kleinen LEDs in aufwendigen Arrangements Tierfiguren entstehen oder beleuchten die Seerosen auf dem Teich. Teilweise ist auch ein Blick auf die echten Bewohner des Tierparks möglich.

Kinder kommen beim Lichtfest nicht nur durch die zahlreichen aufwendigen Installationen auf ihre Kosten. Für sie lohnt sich gemeinsam mit den Eltern ein Abstecher auf die Eisbahn des Geländes. Die Schlittschuhbahn wird genau vor dem historischen Schloss errichtet, sodass mit den aufwendigen Lichtinstallationen eine behagliche Atmosphäre entsteht. Auch das Lichtfest glänzt mit zahlreichen kulinarischen Angeboten, die Lust auf das Familienessen zu Weihnachten machen.

Berliner Weihnachtsmarkt auch noch in Weihnachtsferien geöffnet

AdobeStock – eyetronic / 295836096

Wer es vor den Festtagen nicht auf den Großen Berliner Weihnachtsmarkt schafft, kann sich die Zeit bis Silvester dort versüßen. Noch bis zum 29. Dezember 2019 begeistert der Weihnachtsmarkt mit allerhand weihnachtlichem Budenzauber, vielen Erlebnissen und süßen Leckereien. Der Weihnachtsmarkt erstreckt sich direkt an der Landsberger Allee und ist gerade bei vielen jüngeren Berlinern beliebt. Grund sind die zahlreichen Fahrgeschäfte, die hier jährlich für gute Laune sorgen.

Im Berliner Osten gehört der große Weihnachtsmarkt zu den Ältesten überhaupt. Er entstand schon in den 20er-Jahren direkt am Berliner Dom und hat sich seitdem immer wieder verändert. Das Grundkonzept ist aber erhalten geblieben. Neben allerhand weihnachtlichen Schlemmereien gibt es hier vor allem Spaß für die ganze Familie.

Im Laufe der Jahrzehnte fand der Weihnachtsmarkt immer wieder auf anderen Plätzen der Hauptstadt statt. Für Familien oder Besucher, die vor allem an den Fahrgeschäften Interesse haben, lohnt sich der Besuch am Mittwoch. Am sogenannten Familientag können viele Angebote im Weihnachtsurlaub vergünstigt genutzt werden.

Ran an den Berliner Eisstock

Alle, die beim Weihnachtsurlaub in Berlin selbst aktiv werden möchten, können sich gleich an mehreren Standorten im Eisstockschießen probieren. Sowohl am Schiffbauerdamm als auch am Café am Neuen See gibt es passende Locations, die ein hervorragendes Ausflugsziel in den Weihnachtsferien sind. Jedes Jahr erlebt das Eisstockschießen in Berlin eine Wiedergeburt und findet neue Fans.

Bei dem traditionsreichen Sport kommt es neben dem richtigen Timing auf ein geschicktes Händchen an. Die Anlage am Café am Neuen See hat bereits ab Mitte November geöffnet. Auch am Ku’damm gibt es die Möglichkeit, sich im Eisstockschießen zu probieren. Das Freizeitvergnügen ist bereits aufgrund der Location ein besonderes Erlebnis. So wird die Anlage jedes Jahr auf der Dachterrasse des Spreegold Stores errichtet und bietet einen wirklich empfehlenswerten Ausblick auf die Stadt.

Winterliche Kinderveranstaltungen bringen die Augen zum Strahlen

Adobe Stock – Екатерина Царюк / 296758288

Familien mit Kindern erwartet in den Weihnachtstagen ein buntes, winterliches Kinderprogramm, das die Augen des Nachwuchses zum Strahlen bringt. Neben den Weihnachtsmärkten lohnen sich vor allem die Theater- und Tanzvorstellungen, die speziell für Familien mit Kindern organisiert werden und die Wartezeit auf den Weihnachtsmann verkürzen.

Eine dieser außergewöhnlichen Veranstaltungen ist die Vorführung von „Drei Haselnüsse vor Aschenbrödel“, die pünktlich zum diesjährigen Weihnachtfest im Friedrichstadt-Palast ausgetragen wird. Der beliebte Märchenklassiker wird nicht nur auf großer Kinoleinwand gezeigt, sondern auch von einem Orchester mit Livemusik begleitet. Damit dürfte sowohl bei kleinen als auch großen Märchenfans Begeisterung aufkommen. Ein Höhepunkt für Familien mit Kindern ist aber auch das Tschaikowsky Ballett-Festival, das sich mit einer gelungenen Mischung aus Ballettklassikern und Märchenerzählern präsentiert. Gerade kleine Mädchen, die erste Bekanntschaft mit dem Ballett machen, werden von den Aufführungen begeistert sein.

Ein wenig schneller, aber nicht weniger anspruchsvoll geht es bei Nussknacker on Ice zu. Der Nussknacker ist eines der bekanntesten Märchen der vergangenen Jahrzehnte und fasziniert seit Generationen kleine und große Märchenfans. In Berlin wird die beeindruckende Geschichte auf dem Eis erzählt. Die Zuschauer erwartet hier ein ganz besonderes Erlebnis mit magischem Bühnenbild und beeindruckenden Darbietungen der Schauspieler.

Berlin vom Wasser aus entdecken

Es gibt viele Möglichkeiten, um das winterliche, weihnachtliche Berlin mit all seinen Facetten zu entdecken. Ein Erlebnis, das für Einheimische und Gäste gleichermaßen etwas Besonderes ist, ist eine der Dampferfahrten. Sie zeigen Berlin vom Wasser aus und gewähren damit einen ungestörten Blick auf die zahlreichen Weihnachtslichter, welche die Straßen zum Leuchten bringen. Die Reedereien der Stadt kombinieren die Schifffahrten mit einem bunten Unterhaltungsprogramm, sodass keine Langeweile in den Weihnachtsferien aufkommt.

Immer wieder finden die Schifffahrten auf der Spree mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt. So können neben der Krimi- und Zille-Tour beispielsweise auch nostalgische Schiffstouren gebucht werden. Die nostalgische Tour gilt bei vielen Einheimischen als weihnachtlicher Geheimtipp, denn bei Feuerzangenbowle kommt rasch nostalgischer Charme auf.

Wer Berlin für Tagesausflüge in den Weihnachtsferien hinter sich lassen möchte und in Ruhe mit der Familie entspannen will, findet im Umland eine Vielzahl an Ausflugszielen. Wenige Autostunden entfernt, lädt der Harz beispielsweise bei winterlicher Witterung auf die Rodelberge und Skipisten ein. Auch Winterwanderungen sind in dem Mittelgebirge auf einem der vielen ausgewiesenen Wanderwege möglich. Nicht weit von Berlin entfernt befindet sich mit den Tropical Islands ein tropisches Badeparadies, das mit Badeangeboten kleine und große Wasserratten begeistert.