Festival 

1. Weinfestival am Walter-Benjamin-Platz

Eine Piazza für die Stadt und den Wein : Das 1. Weinfestival am Walter-Benjamin-Platz vom 21. bis zum 23. Juni

Foto: Clemens Niedenthal

Was haben Alois Lageder, Falkenstein, Planeta, Fattoria di Felsina, Dr. Loosen, die Cantina della Volta oder Castello di Ama gemeinsam? Sie sind allesamt große, handwerkliche Weinbaubetriebe. Und sie kommen, neben vielen anderen, von 21. bis zum 23. Juni auf den Walter-Benjamin-Platz. Wobei sich Antonio Bragato, abgesehen von einer kurzen Unterbrechung seit 2002 Gastgeber im Il Calice am Walter-Benjamin-Platz, noch immer verwundert die Augen reibt, dass eigentlich jeder Winzer sofort zugesagt habe. Die italienischen wegen der eigenen persönlichen Kontakte, die deutschen wegen einer freundschaftlichen Partnerschaft mit der Weinhandlung Wein & Glas vom Prager Platz.

Dabei wird es an diesem Juniwochenende aber gar nicht nur ums Trinken gehen. Es geht um das öffentliche Leben in der Stadt und um einen urbanen Raum, der allzu oft vor allem eine leere Fläche war. Nun empfängt der Walter-Benjamin-Platz seine Gäste mit einer Kunstinstallation, die auch eine listige Labyrinthlandschaft ist, werden hunderte bunte Regenschirme den Platz überspannen. Später abends, so wie in Italien üblich, gibt es dann noch eine große, genauso feine wie rustikale Tafel. Und immer wieder einen neuen Wein ins Glas.

Weinfestival am Walter-Benjamin-Platz Charlottenburg, 21.–23. Juni, jeweils 14–21 Uhr, Weine und Speisen ab drei Euro, Freitag, 21. Juni, und Samstag, 22. Juni, um 21. Open-Air-Dinner mit überbordender Weinbegleitung 115 Euro. Reservierung und alle weiteren Informationen: www.enoiteca-il-calice.de/events

Mehr über Cookies erfahren