Essen & Trinken

13. Winzerbattle im 3 Schwestern

WinzerBattleDie Protagonisten
Marcus Stein arbeitet auf dem Klostergut Besselich, das von 1440 bis 1805 von den Franziskanerinnen bewirtschaftet wurde. Heute ist das Kloster privatisiert, modernisiert und besitzt nicht nur einen der schönsten Blicke über die Mosel, sondern auch ein Sterne-Restaurant. Zudem finden jährlich über 180 Veranstaltungen statt – von Hochzeitsfeiern bis Lesungen mit Hannelore Elsner. Jörg Giffhorn ist dem Kloster Heilsbruck verbunden. Das ist noch im Besitz der Kirche. Die Weinberge, es dreht sich um ca. 45 Hektar, sind gepachtet und zwar vom Weingut Pfaffmann. Dieses Weingut besteht seit 1616 und wird in der 19. Generation geführt. Auch in dem stillgelegten Kloster kann gefeiert werden.

Die Argumente
„Die Mittelmosel ist weltberühmt und -bekannt für ihre mineralische Fruchtnote der Weißweine, und zudem habe ich mir auf die Fahne geschrieben, den besten Rotwein Deutschlands zu produzieren.“ Marcus Stein wird es seinem Gegner nicht leicht machen. Jörg Giffhorn kontert mit dem Argument: „Die Pfälzer Weine sind süffiger und müssen nicht lange reifen. Wenn die Ernte eingefahren ist, kann man die Weine schon im kommenden Jahr ab Mai, Juni, Juli verkosten.“

Die Weine
Vom Klostergut Besselich kommen folgende Weine: 2009 Pinot Blanc Weißburgunder trocken, 2009 Erdener Treppchen Riesling Spätlese trocken sowie 2008 Marcus Stein „MAX“ Barrique trocken. Das Kloster Heilsbruck hält dagegen mit: 2009 Weißburgunder Spätlese trocken, 2009 Riesling Spätlese trocken sowie 2009 Spätburgunder Barrique QbA trocken.

Die Speisen
Koch Patrick Becker hält ein Drei-Gänge-Menü bereit: Feldsalat mit Himbeer-Salbei-Vinaigrette und gebackener Kalbsbrust. Als Hauptgang gibt es Rehpfeffer mit Preiselbeeren, Rotkohl und gebratenen Wickelklößen (vegetarisch: Pilz-Gemüsepfeffer mit gebratenen Wickelklößen). Als Dessert gibt es Pumpernickel-Parfait mit Gewürzorangen.

tip-Winzerbattle bei den 3 Schwestern im Bethanien, Mariannenplatz 2, Kreuzberg, Mi 27.10., Einlass ab 19.30 Uhr, Ende der Winzerbattle gegen 23 Uhr. Reservierung bitte per E-Mail an [email protected]; Eintritt 35,90 Ђ inkl. Weine, Wasser und Speisen

Foto: Kristal Burtrum/hipi

Das Foto zeigt die beiden 3 Schwestern Inhaber Wolfgang Sinhart und Michael Böhl.

Mehr über Cookies erfahren