Essen & Trinken

19. Winzerbattle im Catwalk

WinzerBattleDie Protagonisten
Johannes Thörle gehört zu einer jungen Winzerbrigade, die das Image des Weines aus Rheinhessen unter dem Motto „Message in the Bottle“ ordentlich aufpolieren – indem sie mit guten Weinen überzeugen. Seine Leidenschaft für den Weinbau wurde beim Studium geweckt. „Wenn du in einer Winzerfamilie groß wirst, dann weißt du, wie es im Weinberg läuft, dann steckst du mittendrin.“

Andreas Schneider wollte bis zum Abitur nicht in den Familienbetrieb einsteigen. Beim Studium der Weinbetriebswirtschaft wurde ihm klar, das es doch die Praxis ist, die ihn reizt. Zudem gab es ein paar weinverrückte Freunde, die ihn auch ein wenig beeinflusst haben. Seit 2006 sorgt er mit seinem Bruder und in dritter Generation für Spitzenweine, während früher eher einfache Sorten produziert wurden.

Die Argumente
Ob das ein richtiger Streit wird? Die beiden Winzer sind nicht nur Ex-Kommilitonen, sondern dicke Freunde seit ihrer Studienzeit in Heilbronn, als sie zusammen in einer WG gewohnt haben. Doch beim Wein hat jeder seinen eigenen Stil. Andreas Schneider beruft sich auf die unterschiedlichen Regionen, auf das Zusammenspiel von Klima und Boden. „Deshalb sind unsere Weine eleganter, schlanker und filigraner.“ Johannes Thörle reagiert diplomatisch und greift die Argumentation auf: „Ich werde in der Öffentlichkeit niemals etwas gegen die Produkte von jungen Winzern verlauten lassen, die versuchen, einen guten Wein auf die Flasche zu ziehen.“ Die Qualität der Thörle-Weine sei aufgrund des milden Klimas und des hohen Kalkgehalts der Böden ganz anders als die von Andreas Schneider und seinem Weinanbaugebiet an der Nahe. „Unsere Weine sind cremig, vollreif und salzig, und sie sind gute Essensbegleiter.“

Die Weine

Andreas Schneider tritt an mit: 2010 Sobernheimer Sauvignon blanc trocken, 2010 Sobernheimer Riesling Roter Tonschiefer trocken, 2010 Sobernheimer Grauer Burgunder trocken. Johannes Thörle setzt diese Weine dagegen: 2010 Sauvignon blanc Gutswein trocken, 2010 Saulheimer Riesling Kalkstein trocken, 2010 Saulheimer Weißburgunder trocken.

Die Speisen
Küchenchef Martin Schmidt vom Marriott ist für das Essen zuständig. Serviert wird als erster Gang: Thunfisch im Pancetta White Roll mit Garnele, Petit Four vom Räucherlachs. Zweiter Gang: Stubenküken, Frühlingsrolle von Kaninchen, vegetarische Maultasche mit Trüffelbutter. Dritter Gang: Cremи Brыlйe, bunte Macarons und beschwipstes Tiramisu.

tip Winzerbattle im Catwalk (Marriott Hotel), Inge-Beisheim-Platz 1, Mitte; Mi 27.4., Einlass ab 19.30 Uhr, Ende der Winzerbattle 23 Uhr; wegen der begrenzten Plätze reservieren Sie bitte unter [email protected]; Eintritt 39,90 Ђ inkl. Weine, Wasser und Speisen

Foto: Betty Myller / HIPI

Mehr über Cookies erfahren