Essen & Trinken

2. Neuköllner Weinsalon im Heimathafen Neukölln

weink__rper_c_kerstin_anders_hipiEs kann sehr theoretisch werden, wenn Winzer bei einem Weinmenü in einem Berliner Res­taurant der gehobenen Klasse über ihre Erzeugnisse referieren. Oder wenn Experten an einem Abend über das Thema diskutieren sollen. Ganz anders, aber nicht weniger anspruchsvoll, geht es im Neuköllner Heimathafen zu, wenn zum Wein­salong gebeten wird. Nun zum zweiten Mal, und es dreht sich um Rotwein. Zum Wein, so erklärt Fabian Larsson, hätte er erst in Berlin gefunden. Der Dramaturg kommt nämlich ursprünglich aus München und das Biertrinken gehört dort zum guten Ton, genauso wie im hohen Norden, in Kiel. Von dort kommt der zweite Mann der Theatergruppe Weinkörper, Heiko Michels. Beide haben festgestellt: Wein ist kommunikativ, man kann sich ausführlich darüber unterhalten, über den Gerstensaft weniger. „Wein steht kulturell im Zentrum von Gemeinschaften.“ So auch das Abendmahl, dass in der Christlichen Kulturregion eine große Rolle spielt. Deshalb der Titel des zweiten Treffens der Experten unter dem Motto „es blutet“.

„Er hat gesagt: das ist mein Blut, DAS IST MEIN BLUT hat der Jesus gesagt und es ist einfach mal offensichtlich, dass er da nicht den Wein in Blut verwandeln wollte, sondern sein Blut in Wein. In mich. Er konnte sich als weinwerdend dem flüssigen Produktiven annähern und damit dieser echt prekären Situation entkommen …“, so stellt sich die Theatertruppe Weinkörper das Abendmahl aus der Sicht des Rotweins vor. Dass es bei dem 2. Weinsalong auch ganz profan um den Genuss von Rotwein geht, ist wohl selbstverständlich. Vier deutsche Rotweine werden vom Publikum und von Experten goutiert und diskutiert. Mit dabei ist unter anderem auch wieder Erwin Seitz, ein profunder Kenner der deutschen Esskultur, und das nicht nur, weil er den Umgang mit Lebensmitteln von der Pieke auf gelernt hat, sondern weil der gelernte Metzger, Kulturhistoriker und Weinjournalist alltäglichen Pragmatismus und feingeistige Intellektualität genussvoll aufdröseln kann. Jüngster Beweis ist sein Buch: „Die Verfeinerung der Deutschen“.

Text: Eva Maria Hilker

Foto: Kerstin Anders / HIPI

2. Neuköllner Weinsalong: Es blutet oder das Deutsche Rotweinwunder – Abendmahl und andere globale Lokalitäten; am 6.4.
im Heimathafen Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, Ticket-Hotline 61 10 13 13, Tel. 56 82 13 33

Mehr über Cookies erfahren