Essen & Trinken

20. tip-Winzerbattle im La Raclette

La-RacletteDie Protagonisten
Beide gehören zur ganz jungen Winzergeneration. Sie sind unter 30 und erst seit wenigen Jahren im Weinbau tätig. Der eine, Phi­lippe Antony, engagiert sich seit anderthalb Jahren im Land der Musketiere. So nennen die Franzosen liebevoll die Gascogne mit dem Fluss D’Artagnan. Der andere, Julien Sanchez, stammt aus einer italienisch-französischen Familie, die eine lange Tradition und viel Erfahrung im Weinanbau hat.

Die Argumente
Julien Sanchez könnte seine berufliche Routine – er arbeitet seit drei Jahren als Winzer – in die Waagschale werfen oder seine Familientradition. Aber höflich, wie sie nun mal sind, argumentieren beide mit den Gegebenheiten der Anbaugebiete. Sanchez verweist auf 300 Tage Sonne im Lubйron, einem Teil der Provence, auf den Duft von Lavendel und die Lage in den Bergen. Deshalb sei sein Wein typisch für Südfrankreich. Früchte wie Erdbeere und Himbeere seien als Aromen zu finden. „Sie passen ideal zur Mittelmeerküche.“ Philippe Antonys Weine werden dagegen gern mal als Aperitif getrunken. Sie sind spritzig, fruchtig, manchmal auch „ein wenig süßsauer“.

Die Weine
Julien Sanchez bringt den Grande Toque rosй, den Terre du Levant rosй sowie Petula rosй nach Berlin mit. Philippe Antony stellt folgende Weine vor: Colombelle rosй, Les Vignes Retrouvйes rosй (zu deutsch: wiedergefundene Rebstöcke) sowie den Rosй d’enfer rosй.

Die Speisen
Daumen drücken für schönes Wetter! Dann serviert Peer Kusmagk (Foto rechts) mit seinem Team ein typisch französisches Drei-Gänge-Menü. Als Entrйe gibt es eine Tomatenconsomйe mit Fenchel und Rosmarincroыtons, als sogenannte Plat wird gegrillte Maispoularde mit gratiniertem Ziegenkäse und getrüffeltem Kartoffelpüree serviert, und als Dessert kommt Crиme Brыlйe auf den Tisch.

tIP-Winzerbattle im La Raclette, Lausitzer Straße 34, Kreuzberg, Mi 25.5., Einlass ab 19.30 Uhr, Ende der Winzerbattle 23 Uhr; wegen der begrenzten Plätze reservieren Sie bitte unter [email protected]; Eintritt 39,90 Ђ inkl. Weine,
Wasser und Speisen

Foto: Daniela Friebel /HIPI

Mehr über Cookies erfahren