Essen & Trinken

7. tip-Winzerbattle am 28. April im Lanninger

WinzerBalttleDie Protagonisten
Marc Adeneuer (Foto links) ist nicht nur als gelernter und professioneller Weinbauer bekannt. Er bewies außerdem auch als wortgewandter und feierfreudiger Bauer im Karnevalsdreigestirn (das aus Prinz, Bauer und Jungfrau besteht) seine besonderen Qualitäten. Gemeinsam mit seinem Bruder Frank übernahm er 1984 das über 500 Jahre alte Weingut seiner Tante. Martin Michel (Foto rechts) ist Burgunderfan, Historiker und war in einem früheren Leben Buchhändler. Er ist einer der seltenen Menschen, der sich im „Flickenteppich“ der Anbauflächen noch zurechtfindet. Denn nach napoleonischem Erbrecht muss das Erbe mit den Geschwistern geteilt werden, dann müssen Winzertöchter geheiratet werden, um eine angemessene Anbaufläche zu bearbeiten. Somit entstehen immer wieder neue Domaines, also Weingüter mit neuen Doppelnamen.

Die Argumente

Für Marc Adeneuer ist die ständige Weiterentwicklung der uralten Traube das ausschlaggebende Argument. Diese Produktionsweise würde immer wieder für neue Qualitäten sorgen. „Im Weinanbaugebiet Ahr verlässt man sich nicht auf das alte Erbe, sondern bleibt immer am Ball“, so Marc Adeneuer. Die Wiege der Weinkultur — das ist für Martin Michel ein Grund für die Qualität der Rotweine aus dem Burgund. Die christliche Tra­dition der Klöster und deren Hin­terlassenschaft ist überzeugendes Qualitätsmerkmal. Jeder Win­zer hätte die Blaupause dieses französischen Weines im Kopf.

Die Weine
Vom Weingut J. J. Adeneuer werden zwei Spätburgunder serviert, einer aus dem Jahr 2008 und einer aus dem Jahre 2009: Der 2009 Ahrweiler Spätburgunder QbA (Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete) wird in 1000-Liter-Holzfässern ausgebaut. Der 2008 Spätburgunder J. J. Adeneuer QbA wird im alten Barrique zwölf Monate gelagert und hat Reife und Abgeklärtheit. Von der Domaine Lequin-Colin im Burgund steht der 2007 Bourgogne Pinot Noir A.C. (Appellation Contrфlйe) zur Auswahl, hergestellt aus Trauben unterschiedlicher Lagen. Der 2007 Santenay A.C. kommt aus Santenay, einer bekannten Weinregion des Department Cote D’Or, und von 20 Jahre alten Rebstöcken.

Die Speisen
Dieses Mal stehen einige kalte Speisen für die Gäste zum Naschen bereit, die warmen werden als Flying Buffet serviert. Als Einstieg gibt es unter anderem Waldorfsalat mit Rillette vom Kaninchen und Caesar Salad mit knusprigen Serrano-Schinken. Als Hauptgang fliegen ein Sauenfilet im Glasnudelmantel auf Berglinsengemüse oder auch ein Lachsfilet auf Limonenrisotto sowie Currywurst mit Apfelketchup durch das Res­taurant zu den Gästen. Den Abschluss macht eine Mousse von der Bitterschokolade und und gereifter Rohmilchkäse mit Feigensenf und Lavendelhonig.

Text: Eva-Maria Hilker

Foto: Judith Triebel

tip-Winzerbattle Lanninger im Abion Hotel, Alt-Moabit 99, Tiergarten; Mi 28.4., Einlass ab 19.30 Uhr, Ende der Winzerbattle 23 Uhr.
Reservierung bitte per E-Mail an [email protected]; Eintritt 35,90 Ђ inkl. Weine, Wasser und Speisen

Die vorgestellten Weine sind im Weinladen Schmidt zu beziehen: www.weinladen.com

Mehr über Cookies erfahren