Essen & Trinken

Afro-brasilianische Gerichte auf dem Winterfeldtplatz

Afro-GerichteWer sich hier bei Wind und Wetter behaupten kann, der kann sich eventuell mit einem Geschäft selbstständig machen. Das ist auch der Traum von Selma Dos Santos. Die toughe Frau hat schon mal einen Versuch am Boxhagener Platz unternommen. Doch da sei die Kaufkraft nicht so groß. Auf dem Winterfeldtplatz findet sie mehr Kunden, die ihre typisch afro-brasilianischen Gerichte zu schätzen wissen. Gestartet ist sie mit ihrem offenen Verkaufsstand im Januar bei minus 17 Grad. Der Vorteil ist, dass sie mit ihrem Feijoada (schwarzer Bohneneintopf), den Risoli (Teigtaschen) und den frittierten Kochbananen immer an der selben Stelle stehen kann. Bei einem geschlossenen Stand, also Wagen, ist das nicht garantiert. Das ist Kundenbindung, zudem ist die Standmiete bei öffentlichen Märkten recht günstig. Sodass auch mal ein regnerischer Mittwoch mit Kundenflaute keine große Einbuße bedeutet.

Winterfeldtmarkt Winterfeldtplatz, Schöneberg, Mi 8-14 Uhr, Sa 8-16 Uhr, U-Bhf. Nollendorfplatz

Foto: Nina Zimmermann/HIPI

Berliner Wochenmäkte im Test

Mehr über Cookies erfahren