Essen & Trinken

Bioküche im Neuköllner Lupus

LupusNeukölln, Pannierstraße Ecke Pflüger Straße. In dieser Ecke ist gastronomisch gesehen noch nicht so viel passiert. Das soll nun anders werden mit dem neuen Restaurant Lupus. „Fine Organic food and wine“ ist die Ansage im Namenszuatz, klingt schon mal gut. Die Details machen ebenfalls gute Laune, zum Beispiel ist die Speisekarte nicht auf Papier gedruckt, stattdessen bekommen wir kleine Schultafeln, die irgendjemand liebevoll und in Schönschrift mit den aktuellen Gerichten beschrieben hat. Darauf entziffern wir zum Beispiel Walnuss-Rucola-Suppe mit Cranberries, belegte Baguettes oder eine Käseplatte mit verschiedenen Dips. Wir haben größeren Hunger und bestellen von der aktuellen Menükarte. Die Wahl fällt auf zartrosa Lammfilet mit Pflaumen-Orangensauce, Steckrüben-Püree und Zucchini-Spargel-Gemüse. Die Begleitung versucht sich an den „Vegetarischen Zigaretten“ mit Ziegenkäse und Walnuss bzw. Gorgonzola und Feige gefüllt, mit Rote Beete-Apfelsalat, Auberginen und Spinat.

Während des Wartens schweift der Blick durch die noch etwas kahlen Räume. Die Wände sind in satten Farben bemalt, alte Holzmöbel verströmen Gemütlichkeit. Aber warum stecken in den Blumentopf auf dem Tisch Beine von Porzellanpuppen als morbide Deko?
Bevor wir weiter grübeln kommt das Essen. Die vegetarischen Zigaretten entpuppen sich als kleine Teigrollen gefüllt mit Käse und Nüssen und sind zusammen mit den Beilagen schön auf Salatblättern angerichtet. Auch der Geschmack überzeugt, allerdings ist das Gericht nicht so sättigend, gut, dass der freundliche Servicemitarbeiter noch ein paar Scheiben Brot auf den Tisch gestellt hat. Das Lammfilet ist leider nicht mehr so rosa wie angekündigt, und auch geschmacklich wollen die verschiedenen Bestandteile nicht so recht zusammenfinden. Vor allem das säuerliche Aroma der Sauce und das Steckrüben-Püree gehen im Mund keine harmonische Verbindung ein. Der begeisterte Service und das relativ kurze Bestehen des Restaurants lassen aber auf mehr hoffen, vielleicht versuchen wir beim nächsten Mal eine Auswahl der kleinen Meze-Spezialitäten.    

Text: Annika Zieske
Foto: Esther Suave/HiPi
tip-Bewertung: annehmbar

Bestes Detail: Die leicht morbiden Puppenbeine im Blumentopf
Bester Platz: Im vorderen Raum am großen Fenstertisch

Lupus
Pannierstraße 40, Neukölln,
Tel. 0157-71 46 85 60, Di-So 10-1.30 Uhr

 

weitere Restaurantkritiken:

Kimchi und Co im Cooking Papa

Speisen in historischem Ambiente: Grosz Charlottenburg

Modern italienisch und regional: Wartesaal in Potsdam

Sudaka in Schöneberg

Good Time Grill in Charlottenburg

Hendriks in Charlottenburg

Richard in Kreuzberg

La Bigoudиne in Mitte

Caterinas Liaison in Prenzlauer Berg

Volta im Wedding

Papalуtlin Prenzlauer Berg

Chaparro in Kreuzberg

The Grand in Mitte

Pantry in Mitte

Ula in Mitte

Mamma Kalo in Neukölln

 

 

Mehr über Cookies erfahren