International

BRLO Brwhouse in Kreuzberg

Im Ganzen gegart: Im BRLO Brwhouse zeigt der junge Ben Pommer, dass eine zeitgemäße, regionale Produktküche auch im großen Maßstab funktionieren kann

Foto: Seren Dal

Über das BRLO Brwhouse hatten wir uns ja schon Anfang des Jahres gefreut. Eine temporäre  Containerarchitektur, im Wortsinne bespielt vom Berliner Brauerei-Startup BRLO. Und das direkt am Park am Gleisdreieck.

Jetzt müssen wir nochmal über die Küche reden. Und über den Koch, der uns erstmals während seines Pop-ups zum Stadt Land Food Festival 2015 aufgefallen war: der gebürtige Berliner Ben Pommer, Künstlersohn, BWL-Abbrecher, später dann Koch unter drei Michelin-Sternen bei Nils Henkel in Bergisch-Gladbach. Wichtig sind ihm regionale, handwerkliche Produkte, teilweise selbst gezogen im Indoor-Farming-Container hinter dem Restaurant. Wichtig sind ihm die Teller, die er gemeinsam mit den Eltern, den Künstlern, selbst getöpfert hat. Das, was er darauf anrichtet, setzt auf viel Gemüse und starke (Röst-)Aromen. Der Blumenkohl wird im Ganzen gegart, die bunte Bete mit Hüttenkäse und Miso, die Urkarotte im eigenen Sud. Bauch vom Freilandschwein (ab 7 Euro) oder butterzarte Rinderrippchen (ab 6,5 Euro) könnten dazu geordert werden. Zudem stehen zwei kalte (!) Buletten auf der separaten Barkarte, eine schöne Reminiszenz an die (Berliner) Kneipenküche. Geschmacksinnvoll: das Food-Pairing-Brett mit fünf BRLO-Bieren, dazu etwa fermentierter Knoblauch (zum Porter) oder langsam gegarter Sellerie (zum Weizen).

Ben Pommer steht für eine junge Generation Küchenchefs, die die kulinarischen Hierarchien, in der Küche wie auf dem Teller, hinterfragt. Die von der Haute Cuisine gelernt hat – und vom Street Food. Die weiß, dass gutes Kochen immer mit der Qualität der Zutaten beginnt. Und die nicht zuletzt den Drive und den betriebswirtschaftlichen Sachverstand mitbringt, einen Laden mit 160 Plätzen und einem noch größeren Biergarten auch unternehmerisch zu denken. Hier kocht einer, der das gastronomische Berlin künftig prägen kann.

BRLO Brewhouse Schöneberger Str. 16, Kreuzberg, Tel. 0151–74 37 42 35, Di–Fr ab 17 Uhr, Sa + So ab 12 Uhr, www.brlo.de/brlo-brwhouse

Mehr über Cookies erfahren