Peruanisch

Chicha Berlin in Neukölln

Das ambitioniert gestartete Chicha Berlin hat nun mit Simón Limón einen Koch gefunden, der aus perfekter Theorie aromenintensive Praxis macht

Foto: Dr. med. Carlos Pereira

Besseres Ding braucht manchmal Weile. Weshalb wir vor knapp einem Jahr immer mal wieder am Chicha vorbeigenascht waren. Peruanisches Streetfood, zum Restaurant gereift – da steckte schon vieles drin. Vor allem das Bauchgefühl, dass noch viel mehr drinstecken könnte. Mal war der Pulpo gummiert, mal der Service allzu lässig. Kurz: Eigentlich war dies der Klassiker eines hoffnungsvoll gestarteten Lokals, das man doch irgendwann wieder aus den Augen verliert.

Zum Glück aber spülte uns die Neuköllner Nacht kürzlich wieder an das in diesem Fall pazifische Ufer. Und plötzlich war nicht alles anders, aber doch fast alles brilliant. Robert Peveling-Oberhags Konzeptlokal hat nun mit Simón Limón jetzt den Koch gefunden, der einer von Beginn an ausgereiften Idee mit der nötigen Authentizität, Akuratesse und einem entschlossenem Produktverständnis begegnet. Exemplarisch der erwähnte Pulpo, der jetzt – rauchig, aber zart – von einem so cremigen wie kräftigen Kartoffelbrei und angeröstetem saisonalem Gemüse begleitet wird (9,50 Euro). Die Ceviches – Varianten von Lachs oder Adlerfisch (8,50 bis 10,50 Euro) – begeistern im Dreiklang aus Säure (Limette, na klar), Süße, aber auch einer diesem Trendgericht zu oft abhanden kommender Herzhaftigkeit. Abhanden gekommen ist dem Chicha indes der Thunfisch: Unter Simón Limón – man könnte ihn aus Tim Mälzers Karawane der Köche kennen – arbeitet die Küche nicht nur saisonal, sondern auch nach verbindlichen ethischen Grundsätzen. Auch das sind ja Themen, mit denen sich die Streetfood auseinandersetzen muss, will sie aufrichtig erwachsen werden.

Erwachsen hin oder her, was einen am Chicha einnimmt ist auch die Atmosphäre, die längst nur noch lässig, nicht mehr nachlässig ist. Hübsch geworden ist der Laden ja zudem. Dieser Tage sitzt man am besten draußen in der lebendigen Nacht und beschließt den Tag mit einem Pisco Sour. Noch so ein peruanischer Klassiker aus Ei, Limette und dem namensgebendem Traubenmost.

Chicha Berlin Friedelstr. 34, Neukölln, Tel. 62 73 10 10, Mi-So 18-00 Uhr

Mehr über Cookies erfahren