Café

Companion Tea & Coffee in Neukölln

Hingehen und Tee trinken: In der Weserstraße wird Companion Tea & Coffee nun auf größerer Bühne charmant leise inszeniert

Luke Marshall Johnson

Es ist ja nicht so, dass Chris Onton und Shawn Barber nicht gerne Kaffee trinken würden. Für ihre Kaffeebar Companion Coffee kuratieren sie schon immer Röstereien aus allen Ecken einer engagierten Kaffeekultur. Der Schwede Per Nordby etwa, bekannt für seine enge Zusammenarbeit mit kleinen Kaffeeplantagen: seine Röstungen gibt es nun nicht mehr nur bei Companion Coffee im Voo Store in der Oranienstraße, sondern auch im neuen Companion Tea and Coffee in der Weserstraße, die längst zu dem geworden ist, was die Kastanienallee lange war: Synonym eines Berliner Lebensgefühls.

Größer ist das neue, mit dezenter Noblesse gestaltete Café geworden, auch ruhiger, entspannter. Ein Ort, an dem die Sache mit den Lebensmitteln grundsätzlicher angegangen werden kann. Denn das, was Per Nordby mit den Kaffeebauern macht, eine Partnerschaft auf Augenhöhe, versuchen Shawn Barber und Chris Onton mit dem Tee, der längst ihre eigentliche Herzensangelegenheit geworden ist. Auf die Plantagen reisen, den Fermentationsprozess moderieren, ein Verständnis herstellen zwischen den Bauern dort und den Konsumenten hier. Kurz: Companion Tea ist, neben dem ungleich größeren Paper & Tea in Mitte beziehungsweise Charlottenburg, die derzeit spannendste, grundsätzlichste unter den Berliner Tee-Manufakturen. Zugegeben, die meisten werden dennoch auf einen Kaffee kommen, ins neue Companion Tea & Coffee. Wir hoffen aber, sie bleiben auf einen Tee. Großartige Backwaren, wenn nicht aus der eigenen Küche, dann von Albatross.

Companion Tea & Coffee Weserstr. 166, Neukölln, Mo–Fr 8–18 Uhr, Sa 10–18 Uhr, So 12–18 Uhr,
www.companioncoffee.com

Mehr über Cookies erfahren