Essen & Trinken

Das beste Gebäck in Berlin: Naschen für Profis

Kohlenhydrate? Lieben wir! Und verraten euch deswegen unsere Tipps für das beste Gebäck in Berlin – von wunderbar blättrigem Pain au Chocolat bis hin zu saftigem Butterkuchen, von amerikanischen Cookies bis hin zu kreativen Sahnetorten.


Pain au Chocolat von La Maison

Französisch, berlinerisch und mit ganz viel Charme: das Cafe La Maison. Gebäck in Berlin
Französisch, berlinerisch und mit ganz viel Charme: das Cafe La Maison. Foto: La Maison

Dunkle Schokolade, eingebettet in tausend Lagen Knusper: ein gutes Pain au Chocolat, das ist so etwas wie die Definition von unanständigem Genuss. Und Glück, wenn wir schon dabei sind, schließlich kurbelt Schokolade die Bildung vom Serotonin im Gehirn an. Am besten schmeckt uns das Pain au Choc, wie Frankophile das süße Gebäck nennen, aktuell beim La Maison am Paul-Lincke-Ufer in Berlin. Hier stimmt nicht nur das Verhältnis vom buttersüßem Teig mit papierdünnen Knusperlagen und weichem Inneren zu Bitterschokolade, sondern auch die Atmosphäre unweit des Kreuzberger Bouleplatzes mit seinem Hauch von französischem Savoir Vivre. C’est bon!

  • La Maison Paul-Lincke-Ufer 17, Kreuzberg www.instagram.com/lamaisonberlin tgl. 7–18 Uhr

Sauerteigbrot von Sofi

Brot der Stunde: Laibe bei Sofi Bakery Gebäck in Berlin
Brot der Stunde: Laibe bei Sofi Bakery. Foto: Clemens Niedenthal

Gibt es ein passenderes Symbol für diese Zeit als das Sauerteigbrot? Im ersten Lockdown versuchten sich Hobbybäcker*innen auf der ganzen Welt an der Aufzucht eines neuen Mitbewohners in Teigform. Ein knappes Jahr später stehen die meisten von uns nun doch lieber an für Sauerteigbrote vom Profi, allen voran der Bäckerei der Stunde, dem Sofi in den Sophie-Gips-Höfen. Ihr helles Sauerteigbrot „Berlin Loaf“ wird aus alten Weizensorten gebacken, mit besonders viel Wasser und noch mehr Zeit zum Gehen. Daraus wird ein besonders bekömmliches und vor allem köstliches Brot. Wenn wir schon mal da sind, nehmen wir uns dann noch ein Mohnbrötchen mit, aus dem gleichen wunderbar intensiven Sauerteig. Vielleicht lassen wir es sogar gleich mit einer Scheibe Käse und aufgeschlagener Butter belegen und freuen uns über sie, die einfachen Dinge.

  • Sofi Bakery Sophienstraße 21, Mitte www.sofiberlin.comMi–Fr 7.30–18.30Sa+So 8.20–17.30 Uhr

Cookies von Cookies & Co

Keks mit Biss: Cookies & Co nimmt, ganz dem Namen nach, Kekse besonders ernst. Gebäck in Berlin
Keks mit Biss: Cookies & Co nimmt, ganz dem Namen nach, Kekse besonders ernst. Foto: Cookies & Co

Angelsächsische Cookies sind so viel mehr als Kekse, sie sind eine eigene Kunstform, die im besten Fall ein wahres Geschmacks- und Texturfeuerwerk abgeben: salzig und süß, am Rand knusprig, in der Mitte saftig, buttrig und trotzdem leicht, am besten großzügig gespickt mit Schokoladenstückchen, oder Erdnüssen oder, im Fall der von der New Yorker Konditorei Milk Bar popularisierten „Compost Cookies“, sogar Kartoffelchips. Und wenige Berliner Bäcker*innen beherrschen die Kunst des perfekten Cookies so gut wie Mira Koretsky in ihrem, passend getauften, Café Cookies & Co. Uns zieht es immer wieder zu dem kleinen familiären Laden und zu Koretskys Erdnussbutter-Miso-Keksen, die die magische Kraft haben, unsere Corona-Müdigkeit wenigstens für die Länge eines Kekses vergessen zu machen. Unser Tipp: unbedingt auch die anderen Köstlichkeiten probieren für vielleicht das beste Gebäck in ganz Berlin!

  • Cookies & Co Senefelder Straße 4, Prenzlauer Berg Tel. 0173 375 48 96 [email protected] Sa+So 10–16 Uhr

Torte von Martin’s Place

Himmlisch: Die Torten von Joseph Martin lassen uns träumen. Gebäck in Berlin
Himmlisch: Die Torten von Joseph Martin lassen uns träumen. Foto: Martin’s Place

Erinnern Sie sich noch an das Glück, das so eine Benjamin-Blümchen- Torte zum Kindergeburtstag auslösen konnte? Das gleiche Gefühl kann man auch heute noch erleben. Nur mit wesentlich besseren Torten, die passionierte Konditor*innen in ganz Berlin kreieren. Der König der Torten in dieser Stadt, wenn man uns fragt, ist aber eindeutig Joseph Martins. In seiner Konditorei Martins Place tischt er wöchentlich mindestens zwanzig verschiedene Torten auf, mit saisonalen Spezialitäten wie Blutorangentorte oder winterlicher Ludwigkuchen, und Dauerbrennern wie Feige-Tonga oder Tiramisu-Torte. Und wenn’s mal keine Sahne sein soll, spazieren wir trotzdem gerne auf ein Stück Schokoladenbabka oder eine Zimtschnecke vorbei.

  • Martins Place Pannierstraße 29, Neukölln Tel. 28 87 91 79 [email protected] www.martinsplace.de Do–So 11–17 Uhr

Bagels von Fine Bagels

Die feinen Bagels bei Fine Bagels können locker mit den besten ihrer Art aus New York und Montreal mithalten Gebäck in Berlin
Die feinen Bagels bei Fine Bagels können locker mit den besten ihrer Art aus New York und Montreal mithalten. Fine Bagels

Jetzt, wo wir schon nicht verreisen können und sollten, träumen wir uns gerne kulinarisch weit weg. Zum Beispiel auf die Straßen New Yorks, mit einem verdammt guten Kaffee in der einen und einem runden Bagel mit Frischkäse und Lachs, ohne viel Aufhebens nur eingeschlagen in braunes Papier, in der anderen Hand. Dabei stehen wir doch nur auf der Warschauer Straße, die mit dem East Village in Manhattan herzlich wenig gemein hat, außer einen gewissen gegenkulturellen Habitus und unglaublich fluffige Bagels. Die stammen aus der Backstube von Laurel Kratochvila, die zwar aus Boston stammt, aber die Kunst des perfekten Bagels von ihrer New Yorker Großmutter erlernt hat. Natürlich authentisch erst gekocht – dann gebacken!

  • Fine Bagels Warschauer Straße 74, Friedrichshain [email protected] www.finebagels.com tgl. 8–20 Uhr

Blechkuchen von Domberger Brotwerk

Uckermärker Butterkuchen aus dem Ofen von Domberger Brotwerk – nur echt mit Sauerteig!
Uckermärker Butterkuchen aus dem Ofen von Domberger Brotwerk – nur echt mit Sauerteig! Foto: Kris Osborne

Die Renaissance des Blechkuchens haben wir nun wirklich nicht mehr erwartet. Bis einer unserer Lieblingsbäcker, Florian Domberger, uns so ganz nebenbei wieder daran erinnert hat, wie wunderbar so ein einfacher Blechkuchen doch schmecken kann. Ein ehrlicher Kuchen, für ehrliche Kaffeepausen, sozusagen. In seiner pursten Form als Uckermärker Butter-Zucker-Kuchen, oder als Obst- oder Quarkkuchen, kann man sie täglich in der Moabiter Backstube probieren – wenn man nicht gerade abgelenkt wird vom süßen Geruch der donnerstags und freitags gebackenen Rohr- und Dampfnudeln abgelenkt.

  • Domberger Brotwerk Essener Straße 11, Moabit Tel. 235 60 471 Mo 15–18.30, Di–Do 8–18.30, Fr 8–18 Uhr, Sa 8–13 Uhr www.domberger-brot-werk.com

Mehr Berliner Esskultur:

Noch mehr Gebäck in Berlin? Zimtschnecken in Berlin: Knusprig, fluffig, zimtig und immer ein Genuss. Oder doch lieber Süßigkeiten? Wir haben die besten Berliner Läden für Schokolade, Lakritz und Co.! Kreuzberger*innen mögen Teig: Die 12 besten Bäckereien, Konditoreien und Patisserien in Kreuzberg.

Folgt unserem Instagramaccount @tipberlin_food!