Essen & Trinken

Das Dae Mon in Mitte

Dae Mon in Mitte

Manchmal braucht es Glück. Zu Hyun Wanner, der sich bereits im Kimchi Princess um die koreanische Küche verdient gemacht hat, kam es in ­Gestalt von Song Lee, damals noch ­Küchenchef vom Mesa und Tizian im Grand Hyatt Berlin. In seinen Gedanken wusste Hyun Wanner ganz genau, wie es sein sollte, sein neues Dae Mon am Monbijouplatz 11: Eine Contemporary Korean Cuisine wollte er bieten, modern interpretiert und nicht reduziert auf Kimchi und Bibimbap. Was fehlte, war ein ausgefeiltes Küchen­konzept. Das hat ihm Song Lee geliefert, der gleich selbst als ­Küchenchef eingestiegen ist. Gelbflossenmakrele wird mit frischem Wasabi angerichtet, gegrillte Auster mit Sepia eingefärbt, und zum Hotteok gibt es Cassis­sorbet und marinierte Früchte. Das Highlight aber ist das Kobe-Beef, das versiegelt direkt aus Japan und hier sensibel zubereitet auf den Tisch kommt.    

Text: Marion Hughes

Foto: Dae Mon

Dae Mon Monbijouplatz 11, Mitte, Tel. 26 30 48 11, Küche Mo–Sa 18–23 Uhr, ?www.dae-mon.com

Mehr über Cookies erfahren