• Essen & Trinken
  • Das Maria Peligro bietet mexika­nische Küche in Bar-Ambiente

Essen & Trinken

Das Maria Peligro bietet mexika­nische Küche in Bar-Ambiente

MariaPeligro… äußerliches Understatement, drinnen Sofas, Barhocker, Kapuzenpullis und DJ-Pult. Überraschend führt eine Bedienung ins Nebenzimmer, das Restaurant oder die „Cantina„. Das Maria Peligro wagt sich an die Mischung aus Full-Ser­vice-Restaurant mit angeschlossener Szenebar oder umgekehrt. Die Nebenwirkungen des Kon­zep­tes – unser Platz unter dem Porträt eines maskierten mexikanischen Wrestlers ist ziemlich laut und ziemlich dunkel. Nach­teilig macht sich das sogleich bei der Vorspeise bemerkbar, die die Bedienung wortlos an den Tisch bringt. Tamal kommt im brühend heißen Bananenblatt. Im Halbdunkel des Teelichtes ertas­ten und erschmecken wir, was sich in dem Päck­chen verbirgt: ein Maisteig mit der Konsistenz von Kuchen, gedämpft im Bananenblatt mit Käse – ein jahrhun­dertealter mexikanischer Snack, wie wir später herausfinden. Nicht ansehnlich, aber sehr schmackhaft.

Traditionelle, hausgemachte mexikanische Küche möchte das Maria Peligro servieren. Tostadas de Tinga sind drei Maistortillas mit Bohnen, Käse und Chipotle-, also Chili-Huhn. Das Gericht überrascht mit seiner Frische, der leicht scharfen Note, die jedoch nicht überfordert, und mit einer ganz wundervollen Guacamole mit Avocadostücken. Das zweite Hauptgericht, die Enchiladas Suizas, drei mit Käse und Huhn gefüllte Maistortillas, schwimmen etwas in der grünen Salsa und werden auch geschmacklich sehr von ihr dominiert, sodass man von dem Huhn fast nichts schmeckt. Das Dessert versöhnt jedoch mit süßem Flan und Milchreis aus der Tasse. Die Frage ist letztendlich, welche Maßstäbe man für das Maria Peligro ansetzen soll. Es ist zwar mehr als eine Bar mit Food-Angebot, wer jedoch ein mexikanisches Restaurant für einen gemütlichen Abend sucht, könnte enttäuscht werden. Denn die frischen Akzente, die das Restaurant mit seiner traditionellen, ungekünstelten Küche setzt, geraten neben dem Barbetrieb etwas ins Hintertreffen.

Text: Antje Binder

Foto: Kerstin Nussbaecher

tip-Bewertung: Annehmbar

Maria Peligro Skalitzer Straße 81, Kreuzberg, Tel. 0176-70 17 94 61, www.maria-peligro.com; U-Bhf. Schlesisches Tor; Di-So ab 18 Uhr;
Speisen 2,50 bis 8,50 Ђ, Softdrinks ab 2 Ђ, Bier (0,3 l) ab 2 Ђ, Wein (0,2 l) ab 2,50 Ђ


Weitere Empfehlungen:

Tipica in Mitte

Winterfeld in Schöneberg

Heinrich in Mitte

Meisterschueler in Mitte

Broschek in Neukölln

Ines in Charlottenburg

Il Punto in Mitte

Osmanya in Schöneberg

Luchs in Mitte

Tauro in Prenzlauer Berg

The Home in Wilmersdorf

Major Grubert in Neukölln

Est in Charlottenburg

G wie Gulasch in Kreuzberg

 

Restaurants und Bars von A bis Z

 

Mehr über Cookies erfahren