Essen & Trinken

Das Martha’s in Schöneberg

Das Martha’s in Schöneberg

Die lange Tafel am Eingang erinnert noch ans Jäger und Sammler. „Vorübergehend geschlossen“ steht auf deren Internetseite. Doch mit dem Martha’s ist bereits eine neue kulinarische Mieterin in der Grunewaldstraße 81 eingezogen. Eine, die auf den ersten Blick nach Mitte ge­-hört: zeitgemäßer Purismus, unbehauene Holz­tische, elefantengraue Wände. Das junge Serviceteam nimmt die Bestellungen mit dem Smartphone auf – und scheint zuweilen verwundert über das un­szenige Publikum. Am Herd steht Manuel Schmuck. Er kommt aus dem mit zwei Sternen gewürdigten Reinstoff. Das verspricht richtig viel. Meersalz steht bereits auf dem Tisch. Der angereichte Korb enthält Selbstgebackenes: Kartoffelbrot, Laugen­brezel und ein Weißbrot mit Blutwurst­stücken, das selbst für Blutwurst­verächter eine Offenbarung ist. Das Enten-Sashimi (14,50 Euro) könnte Modell für ein Still­leben stehen. Die ausführliche Beschreibung in der Karte – medium-rare gebratene Entenbrust-Scheiben, leicht geräuchert und bedeckt mit einer reduzierten Enten­soße, abgeschmeckt mit Kaffee und Sauer­rahm, dazu gebratene sowie roh marinierte Wiesen-Champignons, Blätter und Creme von der Brunnenkresse – ist keine Protzerei. Diese Ente ist ein Statement, dem außer Applaus nichts hinzu­zufügen ist. Auch Fast-Food-Klassiker werden zur Chefsache, so der Thunfisch-Hotdog mit süßem Senf (13,50 Euro) oder die Poutine aus Kanada, Pommes mit Büffel-­Mozzarella überbacken, dazu Kalbs­soße und Kimchi (8 Euro). Bei den Hauptgerichten ist der Tempura-Kabeljau mit Kartoffelsalat, Wildkräutern und Nori-Remoulade (20 Euro) eine Fish-and-Chips-Edel­interpretation. Leider jedoch hinkt sie der Enten-Raffinesse hinterher. Wiede­rum erfreut der Hauswein auf der listig in „Old School“ und „Wild at Heart“ aufgeteilten Karte. Der kommt von einem kleinen befreundeten Weingut aus der Nähe von Barcelona und ist mit 3,90 Euro (0,2 l), Flasche 13 Euro, ein weiterer Grund wiederzukommen. Ab circa 23 Uhr wird das Martha’s zur Bar.  

Text: Manuela Blisse

Foto:
Janet Heller und Iris Stark

Martha’s Grunewaldstraße 81, Schöneberg, ?Tel. 78 00 66 65, Di–So 16–1.45 Uhr, ?Küche bis 22.30 Uhr, www.marthas.berlin

Mehr über Cookies erfahren