Essen & Trinken

Das No 45 zelebriert gutbürgerliche Küche

No.45„Gehobene regionale Küche“ lautete dort das Motto von Inhaber Andreas Herrmann. Er hatte kein Glück. Denn gehoben war nicht nur die Küche, auch die Preise waren es. Und die wollte offenbar keiner zahlen. Trotz guter Küche. Nun also ein neuer Versuch mit anderen Betreibern und dezent verändertem Konzept. Diesmal sind es zwei Brüder. Matthias und Stefan Eggert. Ihr Prinzip: Küche aus Berlin und Brandenburg, modern und auf hohem Niveau interpretiert. Das Interieur passt gut dazu, wirkt mit dem vielen dunklen Holz und kantigen Design, den weiß gedeckten Tischen auffällig, zugleich dezent. Das erste Gericht des Abends, eigentlich ein Zwischengang, hat seine Wurzeln allerdings im süddeutschen Raum: Kalbstafelspitz gebettet auf Carpaccio vom Boskop-Apfel und Lavendelblüten an Sprossen, Perlzwiebeln und Erbsenmus. Der Tafelspitz ist geschmort, nicht gebraten und butterweich. Beeindruckender aber ist das Erbsenmus. Es glänzt saftig grün, ist leicht süßlich und angenehm cremig.

Dann folgen die Hauptgerichte: Gebratene Flugente an Kartoffelscheiben und Weißpfirsich sowie Forelle an Bronzefenchel, Erdbeerminze, Waldpilzen, grünem Spargel und Kartoffelpüree. Beide Gerichte sind harmonisch arrangiert und komplex im Geschmack. Die Tranchen der Flugente, zartrosa, sind auf den Punkt gebraten, das Forellenfilet knusprig und angenehm würzig. Die Portionen könnten etwas größer sein. Die Nachspeisen machen diesen Umstand schnell vergessen. Der Service reicht eine Variation von Holunderblüten-Saballione, Eiweißschaum und Lavendeleis und erklärt, dass der Lavendel handgepflückt und der Holunder gar aus Großmutters Garten stammt.

Text: Martin Daßinnies
Foto: Nina Zimmermann
tip-Bewertung: Empfehlenswert

No 45 Knaackstraße 45, Prenzlauer Berg, Tel. 44 04 13 25, www.no45-berlin.de; U-Bhf. Senefelderplatz; bis Ende September Mi-So ab 12 Uhr; Speisen 6 bis 19 Ђ, Softdrinks ab 2,50 Ђ, Bier (0,33 l) 2,90 Ђ, Wein (0,1 l) ab 3,20 Ђ, Fl. Wein (0,75 l) ab 21 Ђ; Rauchen: nur draußen, überdacht


Weitere Empfehlungen:

Hellgrewe in Neukölln

Silberlöffel in Neukölln

Anabelas Kitchen in Charlottenburg

Eckstück in Kreuzberg

Hotelrestaurant Franke in Charlottenburg

Horvбth in Kreuzberg

Schliemann im Prenzlauer Berg

Ruhland & Ruhland in Charlottenburg

Ta’Cabrуn in Kreuzberg

Esswein in Charlottenburg

Chipps in Mitte

T Day One in Prenzlauer Berg

La Mano Verde in Mitte

HBC in Mitte

Augustiner am Gendarmenmarkt in Mitte

 

Restaurants und Bars von A bis Z

 

Mehr über Cookies erfahren