Essen & Trinken

Das Restaurant Tim Raue zeigt Hauptstadtgröße

TimRaue… der kraft- und kunstvolle Wandanstrich in Weinrot lässt den Chef’s Table direkt bei der Küche im hinteren Teil exklusiv wirken. Die Gäste sitzen bequem, dicht, aber nicht zu eng beieinander. Der Service – die meisten sind schon seit Jahren im Team von Chefin Marie-Anne Raue – ist gewohnt professionell und dabei entspannt heiter und höflich. Das Küchenteam um Küchenchef und TV-Juror Tim Raue arbeitet wie ein Uhrwerk. Alles wie gehabt – nur eben alles auf Anfang, die Raues sind nicht mehr Angestellte, sie sind selbstständig.

Das funktioniert wie gesagt gewohnt professionell. Und so liest sich auch die Speisekarte ganz nach Tim Raue. Es ist seine unkonventionelle Interpretation asiatischer Küche – und mit der Preispolitik setzen die beiden deutliche Zeichen. А la carte zu bestellen kostet seinen Preis, nicht nur deshalb sind die Menüs attraktiver. Es ist ein aromatischer Vollrausch, genauso wie eine geschmackliche Herausforderung. Schon beim ersten Gang, den rote-Bete-Macarons, ist man wieder überrascht,wie vielschichtig süße, salzige und scharfe Komponenten im Zusammenspiel wirken. Der Kabeljau in Jadesauce ist ein fruchtig samtiges Erlebnis, das Schweinekinn butterweich aromatisch angereichert mit Ginseng und Trauben, das Bisonfilet ist einfach ein Traum, nichts gibt es an der Kochkunst Raues zu mäkeln, im Gegenteil: Stil und Charakter sind deutlicher zu schmecken denn je.

Was auch seine Interpretation der Pekingente überzeugend deutlich macht. Nicht nur derjenige, der den chinesischen Klassiker schon mal in der Hauptstadt der Volksrepublik gegessen hat, bewundert Raues Begabung, konventionelle Wege zu verlassen. Er offeriert seinen Gästen gekonnt anarchistisch neue Gerichte, an die man sich lange erinnert. Es ist fast schon hinfällig, zu erklären, dass die Weine hervorragend auf die Gerichte abgestimmt sind. Das Restaurant ist die neue Adresse in Berlin-Kreuzberg, an einer Ecke, an der die Widersprüchlichkeiten der Stadt zusammen treffen wie an kaum einer anderen. Gegen über der „taz“, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Springer, am Touristenmagnet Checkpoint Charlie. Und es passt genau dorthin!

Text: Eva-Maria Hilker
Foto: Restaurant Raue
tip-Bewertung: Herausragend

Restaurant Tim Raue Rudi-Dutschke-Straße 26, Kreuzberg, Tel. 25 93 79 30, www.tim-raue.com; U-Bhf. Kochstraße, Bus M29;
Di-Sa 12-14 + 19-22 Uhr; Speisen 36 bis 66 Ђ, Softdrinks ab 3 Ђ, Bier (0,3 l) ab 4 Ђ, Wein (0,1 l) ab 4 Ђ, Fl. Wein (0,75 l) ab 18 Ђ;
Rauchen: in der Bar


Weitere Empfehlungen:

Hellgrewe in Neukölln 

Silberlöffel in Neukölln 

Anabelas Kitchen in Charlottenburg

Eckstück in Kreuzberg

Hotelrestaurant Franke in Charlottenburg

Horvбth in Kreuzberg

Schliemann im Prenzlauer Berg

Ruhland & Ruhland in Charlottenburg

Ta’Cabrуn in Kreuzberg

Esswein in Charlottenburg

Chipps in Mitte

T Day One in Prenzlauer Berg

La Mano Verde in Mitte

HBC in Mitte

Augustiner am Gendarmenmarkt in Mitte

 

Restaurants und Bars von A bis Z

 

Mehr über Cookies erfahren