Essen & Trinken

Die Anatomie einer Bar: Indeed-Bar

Indeed-Bar1 Brugal
Dieser braune Rum wird zwischen fünf und acht Jahre in Eichenfässern gelagert. Das Aroma erinnert an Kokosnuss und gebrannte Crиme brыlйe. Sein Name geht auf den Firmengründer Don Andrйs Brugal Montaner zurück – ein Spanier, der die Rumherstellung in Kuba erlernte und um 1855 in Puerto Plata (Dominikanische Republik) seine eigene Firma gründete. Dort reifen auch heute noch die Rums der Firma Brugal. Die industrielle Herstellung geht allerdings schon auf Don Bacardi und Felice Presto zurück, die das moderne Destillationsprinzip zeitgleich um 1750 entwickelten.

2 Schoki
Der cremig-süße Cocktail ist eine Eigenkreation von Barchef Roger Breitenegger. Neben Brugal, Kalua und Crиme de Cacao gibt der Barkeeper auch einen Schuss Sahne in den Drink. Serviert wird der Schoki in einem geeisten Glas, das gekrönt wird von warmem Milchschaum.

3 Rosen-Himbeer-Bowle
Die typische Maibowle besticht durch ein intensives Waldmeister­aroma. Sie wird mit Weiß- oder Rosйwein und Sekt im Verhältnis 2:1 aufgefüllt und bei Bedarf mit Eis gekühlt. Statt Sekt kann man aber auch Mineralwasser dazugeben. Das prickelnde Getränk hat eine lange Tradition: Es wurde schon um das Jahr 854 getrunken – allerdings nicht als Durstlöscher, sondern als medizinisches Heilmittel. Die Rosen-Himbeer-Variante von Roger Breitenegger enthält dagegen Rum, Rosйwein, Rosenliqueur, Limette, Honig und Prosecco.

4 Wii
Die Videospielkonsole revolutionierte mit ihren neuartigen Controllern, die einer Fernbedienung ähnelt, den Videospielmarkt. Im Gegensatz zu anderen Konsolen ermöglicht die kabellose Bluetooth-Technik eine freie Bewegung der Spieler, indem sie den Controller selbst bewegen. Seit 2006 wurde die Wii weltweit fast 30 Millionen Mal verkauft und hat dafür gesorgt, dass nicht nur Computer-Nerds und Kinder stundenlang in farbenprächtigen Spielewelten schwelgen. Für die tägliche Ration Spielspaß steht im hinteren Bereich der Bar eine Spielstation bereit.

5 Personal-Dienstleistung
Bevor sich am Nachmittag die Türen für die Gäste öffnen, nutzen Martin Görlitz und Thomas Simon die Räumlichkeiten der Bar für ihr zweites Standbein. Mit ihrem Unternehmen Indeed Personnel Essence bilden sie Servicepersonal für die unterschiedlichsten gas­tronomischen Ansprüche aus und vermitteln es nach zahlreichen Schulungen und Weiterbildungen an Eventplaner- und agen­­turen.

Recherche und Text: Martin Daßinnies

Foto: Catherine Gericke

Indeed-Bar
Lychener Straße 64, Prenzlauer Berg, S-Bhf. Prenzlauer Allee, Tel. 0178-833 18 06, tgl. ab 15 Uhr

Mehr über Cookies erfahren