Essen & Trinken

Die neue Mate bringt die Magie Südamerikas nach Berlin

bastian_heuserBei gemeinsamen Reisen durch das Heimatland seiner Frau kam Bastian Heuser auf den Geschmack der koffeinhaltigen Teepflanze, er „fand die Erfrischungsgetränke auf Mate-Basis ganz cool“. Zurück in Deutschland wurde aus dem „ganz cool“ ein Vermissen, beide sehnten sich nach „echter Mate“. Die deutsche Variante war ihnen „im Gegensatz zu brasilianischer Mate zu dünn, nicht kräftig genug“. Daraufhin kam den beiden der Gedanke, eine andere Mate zu kreieren, kein Imitat, sondern eine Alternative zu den gängigen Geschmäckern des Eistees. Richtig real wurde der Traum der „Limonada Energia“ (energiegeladene Limonade), wie sie von den zweien liebevoll genannt wird, dann Ende 2012. Schneller als gedacht gingen sie mit ihrer Gekko-Mate im Mai 2013 in den Verkauf.

Heuser, der selbst schon Jahre lang im Getränkegeschäft tätig gewesen war, setzte von Anfang an auf professionelle Abfüllung. Der Mineralbrunnen Staatlich Bad Meinberger hat an das Konzept des deutsch-brasilianischen Duos geglaubt und übernahm daraufhin die Produktion seit der ersten Flasche. Beide wussten, dass es bereits eine wachsende Konkurrenz an Mate-Getränken in Deutschland gibt, doch das hielt sie keinesfalls ab. Zum Glück, denn der Verkauf „klappt gut“ erzählt Heuser. Inzwischen gibt es viele Späties und einige Gastronomien, die Gekko-Mate verkaufen. Sogar einige Universitäten in Nordrhein-Westfalen haben die neue Mate in ihr Mensa-Menü mit aufgenommen. So verkaufen sie mittlerweile monatlich ein paar tausend Kästen von ihren 0,5l Mate-Neulingen.

Aber was macht die Gekko-Mate jetzt eigentlich so anders? Die Mischung machts. Agavendicksaft ist es, der für einen fruchtig-süßen Geschmack sorgt. Ihr Getränk „ist nicht so polarisierend wie andere“, erklärt Bastian. Sie sei damit auch für Nicht-Mate-Trinker geeignet. Nicht zuletzt ist es der überdurchschnittliche Koffeingehalt, der für den besonderen Gekko-Kick sorgt. Mit jeder gekauften Mate spendet man automatisch einen Teil für die Hilfsorganisation „Ein Platz für Kinder“. Gekko-Mate überzeugt also nicht nur mit gutem Geschmack, sondern auch mit gutem Gewissen.

Text: Florian Zeißig

Foto: Sarah Heuser / HiPi

Gekko Mate ?Bessemerstraße 82, Schöneberg, ?Tel. 346 49 69 70, www.gekko-mate.de

WEITERLESEN:

Limonade von Proviant Fruchtmanufaktur  

 

Gin von Berliner Brandstifter

Dr. Kochan Schnapskultur in Prenzlauer Berg   

„Heidenpeters“ in der Markthalle Neun 

Whatever in der Torstraße  

Mezcalerнa La Perla in Prenzlauer Berg 

100 Sorten Bier im Herman  

Vesper Bar am Kurfürstendamm 

 

Mehr über Cookies erfahren