Essen & Trinken

Döner im Doyum

Ja, ich gebe es zu: Hätte man mir nicht immer wieder über das Doyum Grillhaus vorgeschwärmt, ich wäre wahrscheinlich nicht hingegangen. Nicht etwa, weil ich die türkische Küche nicht als interessant empfinde. Das Gegenteil ist der Fall, schließlich hat sie sich in den 400 Jahren, in denen Konstantinopel Hauptstadt des Osmanischen Reiches war, zu einer der angesehensten Küchen überhaupt entwickelt, und wenn die Speisen gut gemacht sind, sorgsam mit Produkten und Gewürzen umgegangen wird, dann kann sie bis heute den Gast regelrecht erfreuen. Nein, ich wäre wahrscheinlich weiterhin vorbeigelaufen, weil sich das Doyum Grillhaus mehr als zurückhaltend unter den Neubau am Kottbusser Tor duckt, von Ferne kaum wahrnehmbar, von Nahem nicht gerade einladend, um darin Platz zu nehmen.

Natürlich kann man direkt durch das große Fenster zur Admiralstraße hin einen der sehr guten Döner ordern. Wer aber etwas Zeit mitbringt, sollte unbedingt eintreten. Authentische türkische Küche wird hier serviert, nicht nur frisch die Fladenbrote, Falafel und Co. Nein, so hatte man mir erzählt, es soll in ganz Berlin keine bessere Iskembe Corbasi (Kuttelsuppe), Sigara Böregi (gebratene mit Schafskäse gefüllte Blätterteigröllchen) oder Kebap-Gerichte in verschiedensten Varianten geben als hier. Dreh- und Hackfleischspieße mit Kalbfleisch, Joghurt oder Reis sind hier zu haben, Lammleberspieße oder geschnetzeltes Lammfleisch. Dazu gibt es gegrillte Auberginen mit Tomate und Paprika, Scheibenrettich oder gewürzte Zwiebeln. Die türkische Küche ist zu Hause im Kiez rund um das Kottbusser Tor, das zeigt sich nicht zuletzt an der Qualität der hier servierten Speisen.

Doyum Grillhaus Admiralsstraße 36-37, Kreuzberg, Tel: 61656127

Wollen auch Sie, dass Ihr ?Lieblingslokal hier vorgestellt wird? Dann schreiben Sie uns: [email protected]

Mehr über Cookies erfahren