Essen & Trinken

Es ist wieder passiert!

ermelchen_pixelio.deIm Kreuzberger Il Casolare oder auch im I Due Forni in Prenzlauer Berg werden Gäste sehr, sehr schlecht behandelt. Doch das tut dem Ansturm auf diese Pizzabäckereien keinen Abbruch. „Die Pizzen sind o.k. und günstig“ oder „da kann man gut mit Kindern hingehen“, so die fadenscheinigen Argu­mente, die alle benutzen, um beim nächsten Mal gleich wieder schlecht behandelt zu werden. Wer die Truppe im I Due Forni in Höchstform erleben möchte, sollte am späten Freitagabend vorbeischauen. Dann wird man nach einer langen Wartezeit angeraunzt, dass es die Vorspeisen, die auf der Tafel annonciert werden, nicht mehr gibt und dass man auf die Pizza mindestens 45 Minuten warten muss. Und bis dahin? Der Kellner lässt sich erweichen zum Angebot von Polenta und Salat – den muss man hier traditionell selbst zerpflücken, die Tomaten mit dem eigenen Messer klein schnippeln und das Ganze mit Essig, Öl, Salz und Pfefferpulver abschmecken. Erstaunlicher­weise dauert die Pizza dann gar nicht so lange. Ist das also eine Masche, um den Gästen als Vorspeise die Reste aus der Speisekammer schmackhaft zu machen? Wie gesagt: eine gute Adresse für Masochisten.

Sie wollen der Autorin Ihre Meinung schreiben? Bitte sehr: [email protected]

Foto: Ermelchen / pixelio.de

Mehr über Cookies erfahren