Feinkostläden

Deutscher Hoch-Genuss

Weingut Peth-WetzUnter Winzern gilt das als Ritterschlag, führt es doch bildlich vor Augen, dass man ganz oben angekommen ist. Gestartet ist Christian Peth (links) bei null. „Es ist für mich manchmal kaum noch vorstellbar, aber bis vor zehn Jahren hat mein Vater ausschließlich Trauben produziert und abgeliefert“, erzählt er. Der ehrgeizige junge Mann wollte mehr, genauer: eigene Topweine aus Rheinhessen erzeugen. Und er plante jeden Schritt dahin mit der ihm eigenen Präzision. Seine Lehre bei den Edelgütern Knipser und Keller entspricht in etwa einer Ausbildung in Oxford und Cambridge, danach folgte das Weinbaustudium und Auslandsaufenthalte in Chile, Australien und den USA.

winzer„Wein braucht Zeit. Und ich auch“, kommentiert er seine ruhige und bedächtige Art. Aber wenn er eine Entscheidung getroffen hat, dann setzt er sie um, auch gegen Widerstände. Mit seinen Rosйs etwa geht er völlig neue Wege. Christian Peth träumte von frischen, knackigen, beerigen Rosйs, fand hierzulande aber nur müde und alkoholstarke Tropfen. „Der Fehler ist“, befindet er, „dass Rosйs in Deutschland wie Rotweine erzeugt werden. Vollreife, spät gelesene Trauben ergeben zwar große Rote – aber niemals einen filigranen Rosй!“ Darum erzieht er als einer der Wenigen seine Trauben bereits im Weinberg auf Rosй, änderte den Reb- und Blattschnitt und auch den Erntezeitpunkt. So entstehen Tropfen mit viel Brillanz und Esprit. Think Pink nennt er seinen Wein. Wenn das kein Motto für den Sommer ist!

Die tollen Weine bekommen Sie hier!

Mehr über Cookies erfahren