Essen & Trinken

Feinmotorik im Relish

Relish im Westin GrandDas aus drei Gängen bestehende Mittagsmenü kommt en bloc. Aufgetischt wird eine kleine Etagere mit drei weißen Porzellanschälchen mit Deckeln. Damit bleibt das Essen warm. Der Gast kann das Tempo beim Lunch selbst bestimmen. Hast ist im Relish allerdings unangebracht. Was Küchenchef Peter Hampl serviert, sollte mit Ruhe genossen werden. Die Zutaten, knapp die Hälfte davon mit Bio-Siegel, sind perfekt aufeinander abgestimmt – etwa die Karotten-Kokos-Suppe mit Wan-Tan-Taschen oder auch die geschmorten Rinderbäckchen mit Polentabrei.
Und schließlich das Dessert: Die gratinierten Beeren sind aromatisch und der dazu gereichte Waldmeisterschaum überraschend dezent. Winzige Minuspunkte gibt’s lediglich wegen der ungewohnten Präsentation der Gerichte. Um halbwegs souverän aus den Schälchen zu essen, braucht man eine ausgeklügelte Feinmotorik. Wer damit überfordert ist, bekommt jedoch einen Teller.

Text:
Oliver Burgard

Relish im Westin Grand Hotel
,
Friedrichstraße 158-164, Mitte,
Tel. 20 27-0, Fax: 20 27-33 62,

www.westin.com/berlin,
U+S-Bhf. Friedrichstraße, U-Bhf.Französische Straße, Bus TXL, 100, 200, Tram M1, tgl. 12-23 Uhr, Mittagstisch 12-15 Uhr, ­Wartezeiten ca.10-15 Min.,
Plätze innen 80, außen 60 r, Rauchen auf der Terrasse,
Extras: Tageszeitungen, Zeitschriften, internationale Presse,
Preise: Drei-Gänge-Businesslunch 14 bis 16 Ђ, Softdrinks ab 4,50 Ђ, Bier (0,3 l) ab 5,50 Ђ, Wein (0,2 l) ab 7 Ђ, Fl. Wein (0,7 l) ab 29 Ђ; Kreditkarten, EC-Karten

Foto: Betty Myller

Mehr über Cookies erfahren