Berlins Beste

Italienisches Frühstück in Berlin: Colazione Italiana genießen

Ein süßes Teilchen, ein Cappuccino mit starkem Espresso – mehr braucht es nicht zum Frühstück auf Italienisch. Und auch wir beginnen unseren Tag gerne mit einer Colazione Italiana in Berlin, gut koffeiniert, mit viel italienischem Lebensgefühl und am besten noch ein paar Sonnenstrahlen. Und haben euch dabei die besten Cafés für Caffè und Cornetti in der ganzen Stadt herausgesucht.


Pasticcini bei Caffèmania im Akazienkiez

italienisch Frühstück Caffemania Schöneberg
Italienische Pasticcini zum Frühstück bei Caffèmania. Foto: Marianne Rennella

Das Caffèmania liegt am Rande des Akazienkiezes, da, wo der Trubel langsam ausklingt. Oder eben anfängt — mit Caffè e Cornetto und einem Gespräch mit der herzlichen Betreiberin. Anfang 2020 eröffnete sie gemeinsam mit ihrem Mann dieses kleine Café in Schöneberg, mit Croissants aus Neapel, hausgemachtem Gebäck, italienischen Pasticcini und einem kleinen Mittagstisch. Dass eine Cafeteria italienischer kaum sein könnte, beweisen auch der Milchschaum und diese fantastisch-unkomplizierte Art.

  • Caffèmania Grunewaldstraße 89, Schöneberg, tgl. 11-18 Uhr, bei Facebook

Espressokultur bei La Tazza D’Oro in Friedrichshain

Friedrichshain La Tazza D'Oro Jonas Sjarov Espresso  italienisch Frühstück
Ein Teilchen und ein Cappuccino: mehr braucht es nicht für ein stilechtes italienisches Frühstück. Foto: Jonas Sjarov

„Italiener behaupten, es fehle nur noch die Großmutter hinter der Kasse, die Bons herausgibt, um eine echt italienische Caffè-Bar-Atmosphäre zu schaffen,“ erzählt Daniel Pasch, Inhaber der La Tazza D’Oro in Friedrichshain und Italienliebhaber. Und in der Tat, wenn eine Wandtafel von Ristretto, Lungo oder Caffè Macchiato kündet und auf dem dunklen Holztresen eine Kuchentransportbox mit Cornetti steht, dann ist das italienische Frühstück vollkommen. Einen idyllischen kleinen Hinterhof hat das Café übrigens auch noch.

  • La Tazza D’Oro Grünberger Straße 40, Friedrichshain, Mo-Fr 8.30-17.30 Uhr, Sa+So 8.30-15 Uhr, www.tazzadoro.de

Berlin trifft Italien im Neuköllner Barettino

Barettino Marianne Rennella italienisch Frühstück
Gemütliche Atmosphäre für ausgedehntes Brunchen: das Neuköllner Barettino. Foto: Marianne Rennella

Im Barettino in Neukölln sitzt es sich gemütlich und gut und wenn man mag, auch stundenlang. Denn an den Cappuccino mit Pasticcino könnte ein ausgedehnter Brunch anschließen, mit Lachs, Ei, italienischem Belag und gegrilltem Gemüse, als bunter, großer Teller mit frischgepresstem Orangensaft dazu. Bis 17 Uhr am Frühstückstisch sitzen zu können, mit Provolone, Coppa und Ciabatta, ist vermutlich die bestmögliche Frühstücksfusion aus Italien und Berlin.


Kreuzberger Klassiker: Bar Vereinszimmer Lo Spazio

Kaffee italienisch Frühstück Marianne Rennella Lo Spazio Kreuzberg
Eine Kaffee-Institution in Kreuzberg: das Lo Spazio in der Kreuzbergstraße. Auch hier kann man gut italienisch frühstücken. Foto: Marianne Rennella

Das Lo Spazio ist eine Institution in Kreuzberg. Sonne und Kaffee gibt es hier von morgens bis abends, die Außenterrasse ist groß, doch der beste Platz ist normalerweise der am Bartresen. Zu einem perfekten Cappuccino gehört auch das kurze Gespräch mit dem Barista, während er diesen zubereitet. Morgens, wenn es schnell gehen muss, bleibt nur dieser kleine Moment, bevor es mit der Tasse rausgeht, der Keks in den Kaffee getunkt und der Tag begonnen wird.

  • Lo Spazio Kreuzbergstraße 15, Kreuzberg, Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa&So 9-20 Uhr, bei Facebook

Vom Kottbusser Damm nach Süditalien im Cicala

La Cicala Croissant Marianne Rennella italienisch frühstück
Ricottacroissant und italienisches Lebensgefühl bei Cicala auf dem Kottbusser Damm. Foto: Marianne Rennella

Ein Gefühl von Süditalien gibt es bei Cicala, denn der Kottbusser Damm ist laut und das Ricottacroissant köstlich. Hier zu frühstücken bedeutet, sich zwischen sizilianischen Pasticcini entscheiden zu können: Sfogliatelle, mit Ricotta gefüllte Mürbeteigtaschen, Pistaziencroissants oder Cannoli. Dazu passt ein kurzer, starker Espresso am besten. Es ist ohnehin kein Ort zum langen Verweilen, sondern einer zum immer wieder kommen.

  • La Cicala Kottbusser Damm 1, Kreuzberg, Mo-Do 7-19 Uhr, Fr 7-19.30 Uhr, Sa 7.30-20 Uhr, So 9-19 Uhr, bei Facebook

Ligurische Focaccia und Kreuzberger Kaffee bei Sironi

Sironi Bakery Schöneberg Croissant Cornetti Frühstück Italienisch
Von Hand gefüllt: die goldenen Cornetti, also Croissants, von Sironi Bakery. Foto: Chiara Doveri

Wer Sironi nicht kennt, hat Italien in Berlin verpennt. An seine Bäckerei in der Goltzstraße in Schöneberg hat Alfredo Sironi ein kleines Café angeschlossen, mit goldenen Tischen und goldenen Cornetti. Den Kaffee am Morgen begleitet hier ein italienisches Croissant, frisch gefüllt mit hausgemachter Pistaziencreme oder Crema, zum Beispiel. Oder wie man es in Ligurien am liebsten zum Frühstück hat: ein Stück Focaccia, salzig, ölig und in den Cappuccino getunkt, eines der italienischsten Dinge überhaupt.

  • Sironi Goltzstraße 36, Schöneberg, tgl. 8-19 Uhr, www.sironi.de

Herzhaft frühstücken im Caffè Monelli

Monelli Berlin Café italienisch frühstück
Kaffee und herzhafte Croissants: das Monelli in der Greifenhagener bietet das Frühstück auf Italienisch auch in einer herzhaften Variante. Foto: Pia Negri

Italienisches Frühstück ist ein süßes Croissant, meistens. Doch manchmal ist es auch ein herzhaftes Croissant, belegt mit Schinken und Käse, oder gar ein Tramezzino, also ein ungetoastetes Toastbrot belegt mit Ei, Thunfisch, Mayonnaise und Salat, geteilt in zwei Dreiecke. Im Caffè Monelli servieren sie einen bilderbuchhaften Latte Macchiato dazu, sowie ein großes Glas frischgepressten Orangensaft – und erwarten ihre Gäste zum Mittagessen wieder.


Büfflemilchmozzarella und Hafercappuccino bei Brandi

Brandi Panini Kaffee Kreuzberg
Caprese-Panini mit Büffelmozzarella: so wollen wir gerne bei Brandi den Tag starten. Foto: Marianne Rennella

Ins Brandi steigt man die Treppe hinab, denn der Kaffeeduft strömt sie hinauf. Während es unten im Café schummrig-behaglich ist, strahlt oben die Nachmittagssonne auf die Holztische des Brandi. Das italienische Café in der Dieffenbachstraße serviert nicht nur exzellente Latte Art, sondern auch Caprese-Panini mit Büffelmozzarella. Bei einem Hafermilch-Cappuccino und einem gegrillten Sandwich hat man es hier so schön, wie man es vom Graefekiez gewöhnt ist.


Mangiarte: klein Patisserie ganz groß

Mangiarte frühstück italienisch
Mignon: das ist süße und salzige italienische Patisserie im Kleinformat – darauf hat sich das Mangiarte spezialisiert. Foto: Marianne Rennella

Die italienische Pasticceria Mangiarte auf der Danziger Straße in Prenzlauer Berg hat sich auf Mignon spezialisiert hat. Mignon bedeutet, dass sie alles in kleinen Häppchen herstellen, sowohl die süße, als auch die salzige Patisserie. Mangiarte bedeutet übersetzt Kunst und Essen, fusioniert zu einem Wort. Die Größe der Kleinigkeiten erlaubt es, dass man sowohl den Windbeutel mit Schokoladenpudding als auch das kleine Küchlein mit Kaffee probieren kann. Für eine klassische Colazione Italiana, das italienische Frühstück, empfiehlt es sich, am Wochenende vorbeizukommen, denn dann backen sie hier selber Cornetti.

  • Mangiarte Danziger Straße 23, Prenzlauer Berg, Mi-So 10-16 Uhr, www.mangiarte.de

Sonniges Frühstück auf italienisch in der Bar Italia

Bar Italia Kreuzberg italienisch Frühstück Kaffee
Ein Frühstück in der Sonne, dazu italienisches Lebensgefühl: das gibt es in der Bar Italia. Foto: Marianne Rennella

Morgens in der Sonne italienisch frühstücken geht in der Bar Italia an der Kreuzbergstraße Ecke Mehringdamm wunderbar. Das kleine Café serviert italienischen Kaffee, Cornetti, belegtes Ciabatta, sowie ein paar erlesene Frühstücksklassiker: griechischen Joghurt mit Honig und Walnüssen, oder frisch zubereiteten Haferbrei mit Obst. Oder es wird ein hausgemachtes Zitronen-Tiramisù zum Frühstück — zwar ist das nicht unbedingt Colazione Italiana, aber sehr gut. Zeitungen, Zeitschriften und Magazine laden zum Verweilen ein, auf dem breiten Fensterbrett mit den großen Kissen, zum Beispiel.


Brioche mit Eis von Duo Sicilian Ice Cream

Brioche mit Eis bei Duo Sicilian Ice Cream in der Sonne
Eiskalte Sache: bei Duo Sicilian Ice Cream kann man Granita und Brioche wie auf Sizilien genießen. Foto: Anouk Brose

Wer das Frühstück aus Sizilien vermisst, wird an der Skalitzer Straße glücklich werden. Denn die Eisdiele Duo serviert Granita e Brioche: eine Art flüssiges Sorbet, — traditionell in den Geschmacksrichtungen Pistazie, Mandel oder Zitrone — das zu einem Hefeteig-Brioche gegessen wird. Dieser runde Teigling ist weniger fettig, dafür umso fluffiger als die französische Variante. Weil es im Duo das beste sizilianische Eis der Stadt gibt, empfiehlt es sich außerdem, einen Eis-Burger zum Frühstück zu bestellen. Das Ergebnis ist ein mit zwei Kugeln Eis gefülltes Brioche, das jedes belegte Brötchen in den Schatten stellt.


Italien pur: Colazione auf dem Winterfeldtmarkt

Winterfeldtmarkt Italien Colazione Frühstück
Frühstück auf italienisch auf dem Winterfeldtmarkt – ein Institution in Schöneberg! Foto: Marianne Rennella

Der italienische Stand auf dem Markt am Winterfeldtplatz in Schöneberg ist eine richtige Institution. Schon mehr als ein Jahrzehnt lang verkauft Inhaber Roberto hier italienische Feinkost, Antipasti, Salumi und Käse, aber auch Kaffee und Süßes. Mit Ricotta gefüllte Cannoli, die knusprigen Cremerollen aus Sizilien, oder auch Kekse, mit Marmelade oder Mandel. Ein Cappuccino und ein Cannolo ergeben das perfekte Frühstück, um anschließend mit ausreichend Appetit über den Winterfeldtmarkt zu schlendern.


Ein Text von Gastautorin Marianne Rennella. Mariannes Arbeiten findet ihr auch auf ihrer Webseite.


Mehr Berliner Esskultur:

Frühstück auf italienisch reicht euch nicht? 12 Spots für Frühstück und Brunch in der Sonne. Noch mehr italienisches Lebensgefühl: Pasta in Berlin. Abkühlung gesucht? Eisdielen in Berlin.

Folgt unserem Instagramaccount @tipberlin_food!

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad