Essen & Trinken

Für Dilettanten und Könner

Udo_EinenkelVon 1990 bis 2005 war Udo Einenkel Betreiber des auch international bekannten vegetarischen Restaurants „Abendmahl“ in Kreuzberg. Heute leitet er Bio-Kochkurse, ist ärztlich geprüfter Gesundheitsberater, Foodfotograf und seit neuestem auch Autor: In diesem Jahr erschien sein erstes Kochbuch „Vegetarische Verführungen“ mit Rezepten aus der vitalstoffreichen Vollwertküche. Neben Fleisch verzichtet er dabei unter anderem auch auf Fabrikzucker und raffinierte Fette.

Für die tip-Leser hat er ein Weihnachtsmenü in einer vegetarischen Variante zusammengestellt. Alle Rezepte sind für vier Personen berechnet. Praktisch, um Stress am Festtag zu sparen: Salatdressing, Knödelteig, Honig-Rosmarinjus, Rotkraut und Vanillesauce lassen sich gut einen Tag früher vorbereiten.

Erster Gang: Feldsalat mit Balsamicocreme, gebackenem Kürbis und Topinambur

gebackener_kuerbisBalsamicocreme
1 Eigelb, 50 ml Balsamessig, 50 ml Gemüsefond, 170 ml Olivenöl, 1 gestrichener Tl Salz, Pfeffer
Zubereitung: In einer Schüssel das Eigelb, Balsamessig, Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen cremig aufschlagen. Während des Schlagens langsam das Olivenöl dazugeben. Zum Schluss den kalten Gemüsefond unterrühren

Feldsalat
400 g Feldsalat, 100 g Topinambur, 100 g Hokkaido Kürbis, 3 El Olivenöl, Alfalfasprossen
Zubereitung: Feldsalat in kaltem Wasser waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Topinambur und Kürbis waschen und abtrocknen. Kürbis vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in 1 cm x 1 cm Würfel schneiden. Topinambur mit Schale in 2 mm dicke Scheiben schneiden. Kürbis und Topinambur in einer Pfanne mit etwas Olivenöl hellbraun braten. 100 g Feldsalat pro Person in einem tiefen Teller anrichten und mit Balsamicocreme beträufeln. Topinambur und Kürbis darauf drapieren und mit Sprossen dekorieren.

Foto: Nina Mallman/HiPi 

– Zweiter Gang –

– Dritter Gang –

Mehr über Cookies erfahren