Essen & Trinken

Gerard Depardieu promotet Perlwein

depardieuAnlass seines Besuches in einem Gewerbehof und dem Weinhändler Passburg’s sind die zwei Perlweine – Taillй Princesse und Taille Princesse Rosй, die er in Zusammenarbeit mit dem indischen Konzern namens United Breweries Gruppe herstellte. Diese Gesellschaft, die auch die Airline King Fisher ihr Eigen nennt, hat als weltweit drittgrößter Hersteller von Spirituosen und Bier das traditionsreiche Weingut Bouvet-Ladubay aufgekauft. Die indische Compagnie wurde unter acht Bewerbern von Kumpel Patrice Monmousseau ausgesucht. Depardieu und er sind Nachbarn. Ihre Weingüter an der Loire liegen nah beieinander. Auf die Frage, ob Depardieu mit 17.000 Flaschen zu einem Kostenpunkt von 19,90 Euro eher populäre Produkte oder den individuellen Geschmack befriedigen möchte, blieb der Mann der weltlichen Schwerkraft merkwürdig nebulös.

Depardieu und sein Freund Monmousseau legen an diesem Tag eher einen bescheidenen Auftritt hin. Wenn sie ehrlich sein wollten, würden die beiden zugeben, dass sie am Anfang stehen mit ihrer Sektproduktion. Es braucht eine gewisse Zeit, um mit Qualität auf dem stark umkämpften Markt zu überleben. Zwar ist Depardieu für einen Film immer der Bringer, aktuell in „Mammuth“ und „Small World“, der morgen seine Deutschlandpremiere auf der Französischen Filmwoche feiern wird. Doch ob er sich und seinem Renommee einen Gefallen tut ? Dass er nach über 20 Jahren Erfahrung als Weinmacher mit einem Sekt, der noch in der Entwicklung steht, in aller Welt auftritt? Finanziell hat es der Schauspieler, der über 250 Filme gedreht hat wohl nicht nötig.

Eva Maria Hilker

Foto: Fotoagentur Hilker/HIPI

Mehr über Cookies erfahren