Essen & Trinken

Geschmack und Dröhnung

cocktailManchmal geht es ganz schnell mit dem Vertrauensverlust. Passiert am Sonntag vor der Green Door Bar, um die Ecke vom Weihnachtsmarkt Winterfeldtplatz – über den auch nur ein Wort zu verlieren macht schlechte Laune. Jedenfalls wurde zur Feier des Advents­sonntages ein Heißgetränk ausgeschenkt, anders kann man diesen Drink nicht bezeichnen. Ganz selig mixte ein Mann, anscheinend Keeper der Bar, sehr eigenwillige Zutaten wie Absinth, Rum, frischen Ingwer, eine Tüte Glühweinge­würze und vielleicht auch Rotwein zusammen – und fand irgendwie schwer ein Ende, ein ordentlicher Schwung Rohrzucker kam zum Schluss auch noch dazu. Das Ergebnis ähnelte doch sehr den Mixturen, die man früher als Abiturient in Vaters Hobby-Bar für gute Freunde zusammenmixte, im Geschmack und als Dröhnung unvergesslich. Das bleibt auch dieses Getränk – ewig in Erinnerung und als Mahnung, bei der Wahl der Cocktails vorsichtig zu sein und den Keeper in der Green Door Bar unbedingt im Auge zu behalten.

Foto: Rainer Sturm (Pixelio.de)

Mehr über Cookies erfahren