Essen & Trinken

Gesund abnehmen: Zehn Snacks für zwischendurch

Wir kennen es nur zu gut: Wenn wir von der Arbeit kommen und gleich wieder los müssen, wenn wir am Schreibtisch arbeiten oder am Wochenende zuhause sind: Wir alle greifen zwischendurch gerne zu Snacks wie Gummibärchen, Chips oder auch zu süßen Getränken wie Kaffees mit Aromen.

Dabei solltet ihr einen Snack nicht nur als eine Möglichkeit sehen, Heißhunger zu stillen, sondern als eine weitere Gelegenheit, euren Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Die richtigen Snacks könnten den Unterschied beim Erreichen eurer Fitnessziele machen.

Frisches Gemüse oder ganze Früchte dienen vielen als Alternative zu den herkömmlichen Snacks. Doch diese sind manchmal einfach nicht das Richtige für zwischendurch. Snacks und Getränke können eine gute Möglichkeit sein, mehr Energie und Nährstoffe in euren Tag einzubauen, aber sie können auch eine Quelle für leere Kalorien sein – viel Energie, keine gesunde Ernährung. Dazu kann man als Ergänzung Abnehmtabletten zu sich nehmen.

Jede Woche im Voraus zu planen, ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass ihr nahrhafte, gesunde Snacks esst. Im Folgenden zeigen wir euch zehn gesunde Snacks für zwischendurch, die nahrhaft und lecker sind. Diese sind einfach zuzubereiten und brauchen nicht viel Zeit in der Küche.


Der wohl bekannteste Snack: Gemischte Nüsse

Der Hype um gemischte Nüsse hatte einen schwierigen Start. Anfang der 90er Jahre gab es den Ernährungstrend, keine fettreichen Lebensmittel zu sich zu nehmen. Da Nüsse einen hohen Fettgehalt besitzen, wandten sich viele Menschen von ihnen und anderen Lebensmitteln ab.

Das damals kursierende Sprichwort „Fett zu essen macht dick“ wurde längst widerlegt. Und der Hype um fettarme Produkte ist nicht mehr so stark wie damals. Neuere Arten der Ernährung und Tipps für einen gesunden Lebensstil könnt ihr auf HealthCanal nachlesen.

Heutzutage erkennen viele Verbraucher:innen, dass das Essen von natürlichen, gesunden Fetten nicht nur in Ordnung ist, sondern auch für die Ernährung und die allgemeine Gesundheit unerlässlich. So haben Studien gezeigt, dass eine Handvoll Nüsse am Tag sogar gut für die Herzgesundheit ist. So enthalten Nüsse eine Reihe wichtiger Fettsäuren, Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine.


Griechischer Joghurt

Griechischer Joghurt hilft dem Stoffwechsel und kombiniert mit Honig und Früchten ist er ein idealer gesunder Snack. Foto: 123rf.com/ thitarees

Griechischer Joghurt ist im Grunde nichts anderes als Quark, der angestrengt wurde, um die Molke zu entfernen. Die griechische Variante ist viel dicker, cremiger und proteinreicher als der normale Quark, und zudem auch einfach zuzubereiten. Ihr braucht dafür einfach euren Quark in einen feinmaschigen Behälter zu legen, der mit einem Musselin- oder Käsetuch ausgekleidet ist.

Vollgepackt mit Mineralien wie Kalzium und Jod sowie Vitamin B12 ist griechischer Joghurt mit Probiotika beladen und hilft, die Darmgesundheit und den Stoffwechsel zu fördern. Zudem macht griechischer Joghurt lange satt und ist vielseitig einsetzbar. So könnt ihr ihn zum Beispiel wunderbar mit etwas Honig süßen und Früchte, wie Erdbeeren oder Himbeeren, damit kombinieren.


Grünkohl-Chips: Der ultimative Snack aus den USA

Während Grünkohl in Deutschland vor allem als Wintergemüse auf die Teller kommt, wird „Kale“, wie das Gemüse auf Englisch heißt, in den USA als Beilage zu allen möglichen Gerichten kombiniert. Aber nicht nur als deftige Beilage schmeckt der Kohl. Im Ofen getrocknete Grünkohlblätter sind ein wunderbarer Snack für Zwischendurch.

Für die Zubereitung der Kale Chips reißt ihr die Blätter des Grünkohls zuerst in mundgerechte Stücke. Achtet dabei darauf, die Stücke nicht allzu klein zu machen, da sie im Ofen nochmal schrumpfen. Nachdem ihr ihn verkleinert habt, wascht ihr alles ordentlich und lasst die Blätter trocknen. Heizt den Ofen vor, beträufelt die Grünkohlblätter mit Olivenöl und würzt mit Salz nach. Backt die Grünkohl-Streifen circa 30 bis 40 Minuten lang, bis sie knusprig sind.


Die verführerische dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade kann sogar gut fürs Herz sein. Foto: 123rf.com/vadymvdrobot

Bei Schokolade werden wohl fast alle schwach. Anstatt bei einer Heißhungerattacke wahllos zur nächsten Schokoladenpackung zu greifen, empfehlen wir die dunkle Schokolade zu nehmen. Im Verrleich zu Vollmilchschokolade, das zeigen Studien, enthält dunkle Schokolade eine Vielzahl von gesunden Fetten und ist sogar gesund für das Herz.

Damit ein paar Stücke dunkle Schokolade auch wirklich ein gesunder Snack sein können, darf die Schokolade keinen hohen Zuckergehalt haben.


Für die Herzhaften: Hartgekochte Eier

Wenn ihr auf etwas herzhaftes Appetit bekommt, dann greift zur Abwechslung zu hartgekochten Eiern. Sie eignen sich hervorragend als kleine Zwischenmahlzeit, da sie besonders lange satt halten und gesund sind.


Getrocknete Tomaten

Die leckeren getrockneten Tomaten kennen wir alle aus der mediterranen Küche, wie zum Beispiel als Antipasti. Durch ihre Vielzahl an Vitaminen und Mineralien eignen sie sich hervorragend als Snack für zwischendurch und sind besonders gesund. Hinzu kommt eine Reihe von sehr wertvollen Pflanzenstoffen, die gut für eure Gesundheit sind. Studien haben gezeigt, dass diese Pflanzenstoffe sogar Krebs vorbeugen können.


Gefrorene Bananen

Gefrorene Bananen sind nicht nur einfach zuzubereiten, sondern sind auch noch gesunde Snacks für Zwischendurch. Foto: 123rf.com/iuliian

Da Bananen viele natürliche Nährstoffe wie Kalium und Vitamine enthalten, handelt es sich bei dem gelben Obst um einen gesunden Snack. Vor allem an heißen Sommertagen kann man aus der Banane einen abkühlenden Snack für zwischendurch zubereiten, wenn ihr sie in den Gefrierschrank packt und wartet, bis sie gefroren sind. Schneidet die gefrorene Banane danach in Scheiben oder übergießt sie mit zuckerarmen Schokolade.


Trockenfrüchte

Auch Trockenfrüchte sind sehr einfach zuzubereiten und besonders lecker – egal ob selbst gemacht oder im Supermarkt eures Vertrauens gekauft. Im Gegensatz zu frischem Obst hat getrocknetes Obst allerdings mehr Kalorien, dafür aber eine Menge Vitamine. Ihr solltet also nicht zu viel zu euch nehmen.


Salzig oder süß? Das Popcorn

Egal ob süß oder salzig: Popcorn kann ein gesunder Snack für Zwischendurch sein. Foto: 123rf.com/mizina

Auch wenn es auf den ersten Blick keinen besonders gesunden Eindruck macht, eignet sich Popcorn hervorragend als Snack für zwischendurch. Popcorn enthält nicht viele Kalorien und hält trotzdem lange satt. Wenngleich ihr bei Fertigpopcorn auf den Zuckergehalt achten solltet und es inzwischen auch einige Sorten mit vielen künstlichen Geschmäckern gibt. Lieber Zuhause schnell selbst machen.


Frisches Gemüse

Gemüse beinhaltet eine Vielzahl von Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen. Schneidet eine Auswahl an Gemüse klein, fertigt eventuell noch einen leichten Dip aus Joghurt und Gurke an, und ihr habt einen gesunden Snack für zwischendurch.


Obwohl Chips und Süßigkeiten erst einmal verlockend klingen, wenn ihr Appetit auf einen Snack habt, so solltet ihr für eure Gesundheit ab und zu zu einigen Alternativen greifen. So könnt ihr zum Beispiel mit Obst, Nüssen oder Gemüse zwischendurch etwas snacken, ohne allzu viele Kalorien zu euch zu nehmen.

Share

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.