Essen & Trinken

Gesundes Pausenbrot für Berliner Kinder

Gesundes Pausenbrot für Berliner Kinder

Eine zusammengeklappte Scheibe Graubrot, dazwischen, eingeklemmt auf den gebutterten Hälften, eine fettig-glänzende Scheibe Jagdwurst oder wahlweise etwas Marmelade: So ungefähr sahen jahrzehntelang die typischen Pausenbrote aus, die Kinder von ihren Eltern mit zur Schule bekamen. Eingewickelt in Brotpapier landete der Snack häufig tief zwischen den Büchern im Ranzen, wurde dort vergessen oder bestenfalls am Nachmittag zu Hause als sogenannte Hasenbrote, nicht verzehrte Pausenbrote, aus der Schultasche wieder hervorgekramt.
Dass das Pausenbrot im Alltag der Kinder ein meist unattraktives Nischendasein führte, war jedoch verschmerzbar: Die Schule ging nur bis mittags und, wieder daheim, labte sich der Nachwuchs an der warmen Mahlzeit, die eine als Hausfrau tätige Mutter auf den Tisch gezaubert hatte. Zeiten, die wohl nicht wiederkehren werden und die so auch keiner wiederhaben will.
Dass berufstätige Frauen inzwischen die Regel und nicht mehr die Ausnahme sind, hat, zusammen mit der flächendeckenden Einführung von Ganztagsschulen, den Stellenwert des guten alten Pausenbrots indessen gewaltig erhöht: Wenn die Deutschstunde zu Ende geht und bevor Mathe beginnt, können Kinder mit seiner Hilfe wieder Energie tanken. Denn Konzentration ist zehrend – wer in der Schule keine Nahrung zuführt, wird nachweislich schneller müde, wie Mediziner regelmäßig feststellen.
Trotzdem gibt es immer noch viele Kinder, die ohne Pausenbrot zum Lernen antreten. Wird dann auch noch das – leider zu Recht oft kritisierte – Essen in der Schulkantine verschmäht, entsteht schnell ein ungesunder Kreislauf: Heißhungerattacken führen zum Kauf von Pizza, Pommes oder Süßigkeiten. Das Taschengeld wird weniger, der Körperumfang größer, die Lust auf körperliche Aktivitäten geringer.
Für Dr. Burkhardt Sonnenstuhl, Geschäftsführer der Berliner Projektagentur – Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung von Bildung, Kultur und Umweltschutz, einer der Gründe, 2002 die inzwischen mehrfach ausgezeichnete Initiative Bio-Brotbox mit zu begründen: Dabei wird Erstklässlern zur Einschulung eine wieder verwendbare Frühstücksdose mit Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft, aber auch wichtigen Informationen zur gesunden Ernährung überreicht. Kürzlich wurden am 7. September 55.000 Brotboxen in Berlin und 33.500 in Brandenburg verteilt. Sie enthielten neben Informationen der AOK und Gutscheinen für ein Kindertheaterstück über gesunde Ernährung unter anderem eine Scheibe Brot aus einer Berliner Vollkornbäckerei, Müsli, eine Möhre, einen herzhaften Aufstrich, Kindertee und einen Reis-Kokosdrink.

Gesundes Pausenbrot für Berliner Kinder

Dass der Reis-Kokosdrink für manche Kinder gewöhnungsbedürftig sein könnte, glaubt Georg Kaiser, Geschäftsführer der Berliner Supermarktkette Bio-Company und seit vielen Jahren einer der wichtigsten Unterstützer der Bio-Brotbox-Aktion. Tatsächlich aber ginge der Appell für das gesunde Pausenbrot ohnehin letztlich an die Eltern: „Die sind nach wie vor maßgeblich in Sachen Ernährung ihrer Kinder.“ Abwechslung, so hat es der Vater von vier Kindern erfahren, sei beim Pausenbrot das A und O: Neben einfallsreich belegten Vollkornbroten, Obst oder Haferflocken erhöhten in Abständen gereichte, süß bestrichene Mohnbrötchen bei seinen Kindern den Appetit auf den Inhalt der Brotbox und damit insgesamt die Akzeptanz des Pausensnacks.
Ewiggleich geschmierte Wurst- oder Marmeladestullen indessen haben beim Nachwuchs heute wie gestern kaum eine Chance. Zumal sie auf Dauer ohnehin nicht gesund sind. Und schmeckt das eigene, mitgebrachte Frühstück nicht, schmecken die Kekse und Schokoriegel der Klassenkameraden dann eben doppelt gut.

Text: Eva Apraku

Foto: Christian Lietzmann / Bio Brotbox

Kindergesundheits-Info Auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geht es neben vielem auch um die gesunde Ernährung von Kindern. Tipps fürs Pausenbrot können als PDF-Datei heruntergeladen werden

Wertewochen Lebensmittel Bis zum 4.Oktober können sich Groß und Klein in zahlreichen Veranstaltungen etwa in Urban-Gardening-Projekten über Lebensmittelproduktion und -zubereitung informieren

Bio-Brotbox Berlin-Brandenburg Die Webseite informiert über die Geschichte, den Inhalt und die Sponsoren der Bio-Brotbox

Mehr über Cookies erfahren