Essen & Trinken

Große Auswahl im Ca Thai

CaThai_Foto_von_Christina_GoersIm Kiez beobachtet man die immer größer werdende Blumenpracht und die stetig wachsende Lampionbatterie mit ebenso wachsendem Interesse. Jeder zweite Passant bleibt am kleinen Aushang des nutzlosen – weil freistehenden – Gartentores stehen, liest, schaut und gesellt sich schließlich dazu oder verabredet sich mit seiner Begleitung für den nächsten Tag. Im Vorgarten selbst ist so viel Platz, dass die unterschiedlichen Sitzmöbel und Tische in angenehmem Abstand zueinander – nach Feng-Shui-Grundsätzen – angeordnet stehen können. So ist statt Beziehungsstress oder Lästereien nur ein angenehmes Gebrabbel vom Nachbartisch hörbar.

Nachdem man sich unter der großen schattenspendenden Linde für eine Sitzgelegenheit entschieden hat, dauert es etwas, um die 110 thailändischen Gerichte der Karte nur zu überfliegen. Die groben Rechtschreibfehler der Karte wurden innerhalb der letzten Wochen stetig ausgebessert und die stellenweise etwas holprige Ausdrucksweise des Personals wird durch überbordende Höflichkeit wettgemacht und gehört zum Erlebnis Ca Thai einfach dazu. Neben den üblichen Huhn-, Enten- und Rindfleischgerichten findet sich in der Karte eine große Meeresfrüchterubrik, unter der Spezialitäten wie ein ganzer Tilapia, der sogenannte Thaifisch, versammelt sind. In der Rubrik „Gebratenes und Gebackenes“ findet man exotische Gerichte wie kross frittierte Schweinerippchen in Rotweinsauce und süß-saurer Chilisauce. Vor diesen thailändischen Geschmackserlebnissen der besonderen Art empfiehlt sich eine der vielen Vorspeisen, zum Beispiel thailändische Fischbuletten oder in Palmblättern frittiertes Hühnerfleisch. Auch die Suppen schmecken vorzüglich und werden frisch zubereitet.

Eine Peperoni zeigt an, ob Gerichte an sich scharf zubereitet werden oder nicht. Grundsätzlich kann aber jedes Gericht in der bevorzugten Schärfe gekocht werden, und wenn man nicht auf scharf steht, sollte man es auch wirklich dazusagen. Alle Gerichte können zudem fleischlos oder mit Tofu bestellt und verzehrt werden. Ein Satz, der durch den unermüdlichen Einsatz der Nachbarschaft seit Kurzem auf der ersten Seite der Karte steht. Egal ob man im Garten mit Blick auf die Straße oder im Restaurant mit Blick auf das Porträt des hoch verehrten thailändischen Königspaares Platz genommen hat, der Charme des liebevoll zusammengestellten Chaos wirkt authentisch, und die unkomplizierte und unaufgeregte Atmosphäre passt zum Kiez.


Text
: Susan Schiedlofsky

Beste Vorspeise: „Neuh Tord“, also kross frittiertes Rindfleisch mit Sriracha-Soße
Bestes Training: Fehlersuche in der Karte
Beste Deko: Elefantenteekanne


Ca Thai
; Hasenheide 48, Kreuzberg,
Tel. 77 90 96 06; U-Bhf. Südstern;
tgl. 12-24 Uhr;

Speisen 2,60Ђ bis 14,90Ђ;
Softdrinks ab 1,20Ђ, Bier (0,3 l) ab 1,50Ђ, Sekt (0,2 l) ab 6Ђ, Cocktails ab 5Ђ ;
Rauchen nur draußen

Mehr über Cookies erfahren