Essen & Trinken

Grreenstuff am Richardplatz

grreenstuff_daniela_fribel_hipiNoch aber muss ein Cafйbesitzer, der in Rixdorf seine Türen öffnet, Mut besitzen. In der ersten Woche nach seiner Eröffnung Mitte August wurde das Grreenstuff am Richardplatz gleich drei Mal überfallen. „Das ist hier nicht chillig wie in Friedrichshain oder Kreuzberg“, sagt Roland Heine, der zusammen mit Inken Planthaber bereits seit einigen Jahren den kleinen Buddha um die Ecke in der Mareschstraße betreibt. Daher kommt auch das doppelte „R“ im Namen. „Es steht für dieses Grr-Gefühl im Kiez und ist auch eine Anspielung auf die Piratenpartei, mit der wir sympathisieren und die alle offiziellen Briefe und Erklärungen mit einem ‚arr‘ beendet.“ Am Eckhaus mit der Nummer 21 wurden jahrelang Lampen einer Potsdamer Filmwerkstatt gelagert. Seit dem Sommer sind die Regale des Raumes mit Bionudeln, Bioweinen, Tofu und sogar Bioerdnussflips gefüllt. An der Theke gibt es Kaffee und einen göttlichen selbstgemachten Apfelkuchen.

Text: gl

Foto: Daniela Fribel / HIPI

Grreenstuff Richardplatz 21, Neukölln, Tel. 0176-70 02 00 08 und 09, www.grreenstuff.blogspot.com, Mo-So 8-22 Uhr

Mehr über Cookies erfahren