Essen & Trinken

Gut und günstig essen in Berlin – Teil 2

schildkroeteAUSBILDUNGSRESTAURANTS

Gute Schule
Um die Schildkröte wird und wurde nicht so viel Wirbel gemacht wie über Jamie Olivers Fifteen. Zur Erinnerung: Der britische TV-Koch bildete medienwirksam 15 junge Menschen aus, die keinen Schulabschluss, keine Ausbildung haben und sonst auch nicht ganz einfach zu händeln sind. In der Schildkröte in Neukölln jedenfalls hat man bereits 1988 angefangen, Jugendliche und Langzeitarbeitslose zu Köchen, Konditoren, Kellnern auszubilden. In der Boppstraße dreht sich alles ums Frühstück und Mittagessen, das ist leider hier – wie bei fast allen Ausbildungs­restaurants – die Einschränkung, da Lehrbetrieb. Auch wird nicht Haute Cuisine oder Sterneküche angeboten, und zu einem längeren Geschäfts-Meeting sind diese Ad­ressen nicht unbedingt geeignet. Doch das Angebot ist mehr als gut und günstig. Ein Beispiel: An einem Tag kann es Erbsencremesuppe mit Minzsahne oder Tomate und Mozzarella mit Pesto, Ciabatta für gerade mal einen Euro geben, Hauptgänge wie Kassler mit Rotkohl oder Grünkohl, Kartoffeln oder Kartoffelklöße kosten alle unter fünf Euro, beim Dessert wie Brat­apfel mit Vanillesauce sind wir auch wieder mit einem Euro dabei. Die Preispolitik ist dem Umstand zu verdanken, dass diese Adresse eine gemeinnützige Ausbildungsstätte ist und gefördert wird. So auch beim Restaurant Rossi. Im Ausbildungsrestaurant des SOS-Kinderdorf e.V. hat man sich hingegen der raffinierten Küche verschrieben. Hier werden z.B. Dorade, Lachs und Jakobsmuscheln im Zitronengrassud oder die Terrine vom Kalbstafelspitz in Lauchsauerrahm auf Rote-Bete-Carpaccio für vier Euro angeboten. Für Arbeitstätige rund, in und um die Osram-Höfe eine ausgesprochen anspruchsvolle Kantine.

Text: Eva-Maria Hilker

Schildkröte Boppstraße 7, Neukölln, Di-Fr 11.30-14.15 Uhr, Tel. 93 95 66 55, www.schildkroete-berlin.de
Restaurant Rossi Osram-Höfe, Aufgang 9, Oudenarder Straße 16, Wedding, Mo-Fr 8.30-14 Uhr, Tel. 45 50 80 52, www.sos-berlin.de

Weitere Empfehlungen:
Ausbildungsrestaurant Am Kuhgraben Pfarrstraße 111, Lichtenberg, Di-Fr 9-15 Uhr, Tel. 553 04 63
Ausbildungsrestaurant Muskat Muskauer Straße 33, Kreuzberg, Mo-Mi 11.30-15.30 Uhr, Tel. 61 28 91 38, www.abw-kreuzberg.de
Cafй Palladin Konditorei Pallasstraße 8/9, Schöneberg, Mo-Fr 8-19 Uhr, Sa+So 9-18 Uhr, Tel. 34 33 94 73, www.palladin.de
Die Garbe Frankfurter Allee 40, Friedrichshain, Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-16 Uhr, Tel. 29 38 52 04, www.diegarbe.de

 

Ger__chtek__cheSUPPENKÜCHE

Überzeugungsarbeit satt
Ein Süppchen zum Hauptgericht oder als Zwischengang im Menü – Suppen dienen allenfalls als schmackhafter Platzhalter für „echte“ Gerichte, so die weitläufige Meinung. In einer Suppe steckt daher viel Überzeugungsarbeit. Das wissen Astrid Bachmann und Andrea Hüwelmeier. Sie betreiben seit vier Jahren das kleine Restaurant Gerüchteküche, versorgen den Kiez rund um den Heinrichplatz mit pfiffigen Kreationen. Dass Suppen und Eintöpfe mehr als nur eine Alternative zu gängigem Fastfood sind, erklärt Astrid Bachmann ihren Kunden darum umso leidenschaftlicher. Schließlich kreiert sie mit ihrem vierköpfigen
Team wöchentlich neue Rezepturen, wandelt sogar ganze Gerichte in Eintöpfe um. Bachmann: „Wir schöpfen aus den reichhaltigen Rezepturen der Welt.“ Da sind frische und hochwertige Zutaten geradezu elementar, chemische Zusätze, Farb- und Konservierungsstoffe ein absolutes Tabu. Zwar stammen nicht alle Zutaten im Topf aus biologischem Anbau, auf Qualität wird dennoch größter Wert gelegt und das bis hin zu den frischen Kräutern.
„Die geben einer Suppe erst die richtige Note.“ Auf der Schiefertafel über der kleinen Vitrine des Restaurants stehen täglich drei Suppen zur Auswahl. Vegetarische Varianten wie Zucchini­cremesuppe mit hausgemachtem Pesto, jamaikanischer Eintopf mit Süßkartoffeln, aber auch Deftiges wie Erbseneintopf mit Pökelfleisch. Dass Suppen satt machen, ist in der Oranienstraße eine bezeugte Tatsache.

Text: Martin Daßinnies

Gerüchteküche Oranienstraße 16, Kreuzberg, Mo-Sa 10-20 Uhr, Tel. 61 65 38 53


Weitere Empfehlungen
:
Cosisuca Nogatstraße 30, Neukölln, Mo-Fr 12-21 Uhr, www.cosisuca.de
Belegschaft Zimmerstraße 23, Mitte, Mo-Fr 7.30-18 Uhr, Sa 9-18 Uhr, Tel. 66 40 32 54, www.diebelegschaft.de
Emil Schumannstraße 15, Mitte, Mo-Sa ab 17 Uhr, Tel. 559 74 54
Soup Kultur Kurfürstendamm 224, Charlottenburg, Mo-Sa 12-19.30 Uhr, Tel. 88 62 92 82, www.soupkultur.de
Repke Bleibtreustraße 46, Charlottenburg, Mo-Fr 11.30-20 Uhr, Tel. 0176-22 61 22 32, www.repke-suppen.de

1 | 2 | 3 | 4 | 5

 

Mehr über Cookies erfahren