Essen & Trinken

Hofpfisterei präsentiert die Öko-Edamame-Sonne: Revolution im Brotregal

Die neueste Kreation der Hofpfisterei lässt die Herzen von Superfood-Fans höherschlagen! Denn die Traditionsbäckerei kombiniert ihren traditionell hergestellten Natursauerteig nun auch mit saftigen Edamame-Bohnen.

Die als Superfood bekannten Edamame-Bohnen machen den hauseigenen Natursauerteig zu einem Erlebnis. Foto: Hofpfisterei

Edamame: Saftig, grün und voller Nährstoffe

Bis vor wenigen Jahren kannte man sie kaum, inzwischen sind sie ein beliebtes Superfood: Edamame. Das sind unreif geerntete Sojabohnen, mild im Geschmack und mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Dazu sind die kleinen Power-Pakete noch reich an Eiweiß, sättigenden Ballaststoffen, hochwertigen Fettsäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen – und obendrein noch kalorienarm.

Wenn diese Sojabohnen auf den reinen Natursauerteig der Hofpfisterei treffen, entsteht etwas Einzigartiges: Die Pfister Öko-Edamame-Sonne. Ob sportlich aktiv, vegan essend, Genussmensch oder Brot-Junkie – die neue Kreation der Hofpfisterei ist für alle, die leckeres und natürliches Brot lieben und bei einer Extraportion Grün nicht nein sagen.

Edamame-Sonne: Die Extraportion pflanzlicher Proteine beim Brotgenuss

Die Pfister Öko-Edamame-Sonne wird zu 35 Prozent aus Roggen- und zu 18 Prozent aus Weizenmehl hergestellt. 23 Prozent Edamame aus deutschem/europäischem Naturland-Anbau, 4 Prozent geröstetes Sojaschrot und gemahlene Sonnenblumenkerne runden das Brot ab. Der Natursauerteig reift ohne jegliche Zusatzstoffe über 24 Stunden. Dieser langsame Vorgang macht die Edamame-Sonne so aromatisch im Geschmack.

Mit leckeren selbstgemachten Toppings und Aufstrichen ist die Öko-Edamame-Sonne ein Genuss. Foto: Hofpfisterei

Ob Mittagspause, Abendbrot oder Brotzeit zwischendurch: die Edamame-Sonne, kombiniert mit Aufstrichen und Gemüse-Toppings, ist ein leckerer Begleiter bei einer bewussten Ernährung.

Bauernbrotspezialist und Öko-Pionier: Die Hofpfisterei

Handwerkliche Tradition beim Brotbacken ist eines der Erfolgsgeheimnisse der Hofpfisterei. So geht die Geschichte der Bäckerei bis ins Jahr 1331 zurück. Genauso viel Wert wird darüber hinaus auf eine nachhaltige Betriebsführung gelegt. Viele Meilensteine wurden auf dem inzwischen fast 40-jährigen ökologischen Weg bereits erreicht.

Ein erklärtes Ziel bleibt weiter, den CO2-Fußabdruck zu reduzieren und so zum Schutz des Klimas beizutragen. Schaut in einer der 12 Hofpfisterei-Filialen in Berlin vorbei und überzeugt euch vom unverwechselbaren Geschmack der Pfisterbrote.

Share

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.