Essen & Trinken

Im G wie Goulasch wird ein Klassiker aufgetischt

gulaschIn erster Linie aber steht es für den usprünglich aus Ungarn stammenden Fleischeintopf, den es hier in ganz unterschiedlichen Variationen gibt. Eine große Tafel neben dem Eingang offeriert das aktuelle Wochenangebot: Kalbsgulasch mit Spätzle, Rindersaft– oder vegetarisches Curry-Seitan-Gulasch. Und – für Lokalpatrioten – Königsberger Gulasch, das wie die Berliner Klopse mit Kapern serviert wird. Wer eintritt, entdeckt innen Blümchen auf Holz­tischen, Milchkannen und einen Bollerwagen aus Holz als Deko – ganz wie in Großmutters guter Stube. Und was kommt auf den Tisch? Die Wahl fällt auf das klassische Rindersaftgulasch mit Bandnudeln. Kurz darauf setzt hinter dem Tresen ein viel versprechendes Töpfeklappern ein, und der kleine Gastraum wird von einem verlockenden Duft erfüllt. Woche für Woche erfinden und kochen die Inhaber neue Gulasch-Kreationen, und die Ergebnisse sind einfach g … östlich. Das Fleisch, das vom Biobauern kommt, ist zart. Die Saucen würzig. Und wer trotz des gemütlichen Ambientes dennoch lieber zu Hause isst, kann sich das Gulasch gegen einen Euro Pfand auch in Einweckgläsern mitnehmen.

Text: Sabine Käsbohrer

tip-Bewertung: Empfehlenswert

G wie Goulasch Chamissoplatz 1, Kreuzberg, Tel. 21 46 66 09, www.g-wie-gulasch.de; U-Bhf. Mehringdamm, Platz der Luftbrücke; Mo-Sa 12-22 Uhr; Speisen 7,50 bis 10,50 Ђ, Softdrinks ab 2 Ђ, Bier (0,3 l) ab 2,20 Ђ; Rauchen: nur draußen

Weitere Empfehlungen:

Guten Morgen Franz in Mitte

Cafй des Artistes in Schöneberg

Alpenstueck in Mitte

Dachgartenrestaurant Käfer in Mitte

Fagiano in Charlottenburg

La Mano Verde in Schöneberg

Themroc in Mitte

Spot

Rotisserie Weingrün

Transit

Suno

Botequim Carioca

Bogus

Rodeo

Medina im Prenzlauer Berg

 

Mehr über Cookies erfahren