Essen & Trinken

Im Supergood gibt es gesundes Fast Food

SupergoodSupergood ist Fast Food in megagesund: fleischlos, fischlos, die Burgerpatties aus Seitan, ein Sandwich kommt mit Kresse und Quark daher und Pas­ta mit Rucola-Pilz-Sugo. Und alles ist variierbar: Bei Pasta wählt man Vollkorn-, Weizengries– oder Reisbandnudeln. Beim Sandwich Toast­brot, Dinkel oder Krustenbrot. An der Sushibar sind die Röllchen mit Gemüse und Keimlingen gefüllt, damit es lustig aussieht, ist der Reis mit Rote-Be­te­Saft gefärbt.

Supergood ist 100 Prozent bio, ist eine österreichische Erfindung, die zuerst ein Jahr in Insbruck getestet wurde. Deshalb gibt es Buchweizen-Buchteln, Dinkel­gugelhupf und Topfen. Manches schmeckt köstlich, anderes etwas fader, die Burger sind sehr lecker, der Salat eher unaufregend, das Wok-Menü prima. Wenn Fett als Geschmacksverstärker wegfällt, schmeckt Essen eben anders, frischer und frugaler, aber es ist lecker. Im Kampf gegen Fettröllchen ist man im Supergood absolut richtig. Da alle Bestellungen auf eine Chipkarte gebucht und mitgenommen werden können, ist Supergood ziemlich fast.

Text: Margit Miosga

Foto: Jens Berger

tip-Bewertung: Empfehlenswert

Supergood Friedrichstraße 103, Mitte, Tel. 93 62 69 77, www.supergood.com; tgl. 7-23 Uhr; Frühstück ab 6,20 Ђ, Pastagerichte ab 5,50 Ђ, Burger ab 2,50 Ђ, warme Vanillewaffeln 2,60 Ђ, hausgemachter Eistee ab 2,40 Ђ, Bier (0,33 l) ab 2,80 Ђ, Prosecco (0,1 l) 3,20 Ђ

Weitere Empfehlungen:

Dachgartenrestaurant Käfer in Mitte

Fagiano in Charlottenburg

La Mano Verde in Schöneberg

Themroc in Mitte

Spot

Rotisserie Weingrün

Transit

Suno

Botequim Carioca

Bogus

Rodeo

Medina im Prenzlauer Berg

Rolands Bamberger Ritter in Schöneberg

Bardeau i Kreuzberg

Tangs Kantine

Mediterran im Marques

Die Spindel in Friedrichshagen

Foreign Affairs in Mitte

Remake in Mitte

 

Mehr über Cookies erfahren