Essen & Trinken

Pfälzer Federweißer

JinisweinEs gehörte wohl mal zur Tradition der Winzer nach den anstrengenden Wochen der Weinlese, das Ende mit diesem ersten gärigen Traubenmost zu feiern. Heute gehört dieses Getränk – eine Vorstufe vom jungen Wein – samt Zwiebelkuchen ganz klassisch zum Herbstanfang, sei es in der Stadt, auf dem Lande oder in den Weinbergen. „War der Federweiße früher eher ein Nebenprodukt, so wird er heute extra hergestellt“, erklärt Jini. Sollte der Federweiße noch zu süß sein, einfach zwei Tage offen stehen lassen, „mit einem Tuch bedecken, sonst wird er zum Fliegengrab“, weiß Marion Wiese. Und beim Zwiebelkuchen den Kümmel nicht vergessen. Denn das Zusammenspiel der beiden, Federweißer und Zwiebeln, sorgen für viel körperinterne Bewegungen.

Foto: Judith Triebel

Hillmann Oranienstraße 20, Kreuzberg, Tel. 614 56 44, www.lebensmittel-hillmann.de, Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa 9-15 Uhr; Preis: 3,90 Ђ

Weitere Empfehlungen:

Mehr über Cookies erfahren