Essen & Trinken

Jolee in Prenzlauer Berg

Jolee in Prenzlauer Berg

Johanna Jester und Felix Metzger haben einen guten Plan. Fun Dining nennen sie, was sie im JoLee servieren. Soll heißen: Hier gibt es Originelleres als das omnipräsente Kimchi oder Bibimbap, aber noch auf irdischem Preis­niveau. Der sanft gegarte, leicht mehlierte und dann frittierte Oktopus ist zart wie knusprig und bekommt durch die Gremolata mit Koriander und getrockneten Zitronen eine frische Note. Auch gut: die auf Salz gegarte Schalotte mit Rote -Bete-Jus, die hausgemachte koreanische Blutwurst und das Dessert, eine Spargelmouse mit Erdbeercreme und Rhabarberkompott (4 Gänge, 22 Euro). Da merkt man, dass Felix Metzger auch Fine-Dining­-Erfahrung hat. Er kochte mal bei Michael Hoffmann im ­Margaux. Asien-Erfahrung hat er auch, davon erzählt der Kinofilm „Guerilla Köche“. Überdurchschnittlich ist die Weinauswahl – im Programm ist der wohl beste deutsche Rieslingsekt, der 2013er-Brut vom Gut Reichsrat von Buhl (7 Euro, 0,1 Liter). Eine Barkarte ist in Planung. Ebenso begleitendes Bar Food.     

Text: Felix Denk

Foto: Johanna Jester/ JoLee Seoul Food

Jolee Winsstraße 65, Prenzlauer Berg,?Tel. 55 52 23 56, Mi–So 18–24 Uhr, www.jolee-cuisine.com

Mehr über Cookies erfahren