Essen & Trinken

Kinnaree Thai in Kreuzberg

Kinnaree Thai in Kreuzberg

Das Noi Quattro gab hier lange den Edelitaliener, nun wird im Ecklokal am Südstern thailändisch gekocht. Mit Huhn, Fisch und Meeresfrüchten – aber auch ohne. Dabei ist der Tofu das Thema. Kaum ein Gericht ohne ihn, dafür in verschiedenen Zubereitungsarten. Beim Glasnudelsalat (7,90 Euro) puristisch, beim „Tofu Pad Kie Mauw Reon“ kross gebraten und in der heißen Pfanne serviert. Der Laden hat sich hübsch gemacht, dunkelrote und güldene Wände, die Tische werden von Läufern und Papierservietten-Blüten geziert. Der Akt der Bestellung ist derweil etwas seltsam. Wie ein Geheimcode wirken die Buchstaben-Nummern-Kombinationen vor jedem Gericht – tatsächlich aber kommt alles wie bestellt, wenn auch teils sehr schnell serviert. Es wird mit frischen Kräutern gearbeitet, das Gemüse hat Eigengeschmack, der Tofu überzeugt, die Saucen sind gut abgeschmeckt. Die Feuertöpfe am Nachbartisch sehen genauso gut aus wie das Basisgericht Pad Thai (12,90 Euro) und die proper gefüllten Sommerrollen (5,90 Euro) aus der Standardkarte. Erfreulicherweise gibt es auch ordentliche Weine. Riesling, Veltliner, das passt gut zur Thai-Küche.   

Text: Manuelea Blisse

Foto: Lena Ganssmann

Kinnaree Thai Südstern 14, Kreuzberg, Tel. 57 79 49 80, So–Fr 12–23, Sa. 13–23 Uhr, ?www.kinnaree-thai.de

Mehr über Cookies erfahren