Food

luca Pay im Sissi: Bezahlen bei der Kaiserin

ANZEIGE

„Die Sissi ist ein Konzept”, sagt Martin Hartmann – Gründer und Inhaber des österreichischen Restaurants. Besagtes Konzept besteht aus einer schnörkellosen Küche und einem legeren, persönlichen Service. Und neuerdings auch aus der Möglichkeit, am eigenen Tisch mittels luca Pay zu zahlen.

Um mehr Zeit für die Gäste zu haben, setzt das Sissi auf luca Pay. Foto: Sissi

luca Pay im Sissi: Weltoffen und traditionsverbunden

Ähnlich wie im Leben der legendären Kaiserin prallen im Restaurant Sissi Gegensätze aufeinander: Knallpinke Tapeten und Deckenleuchter aus Porzellan treffen auf bodenständige Klassiker wie Vorarlberger Kässpätzle, Wiener Saftgulasch mit selbstgemachten Semmelknödeln oder eine Brettljaus’n mit viel Käse, Schinken und Wurst von österreichischen Lieferant:innen.

Das verbindende Element ist der Chef Martin Hartmann selbst, quasi die Symbolfigur des Sissi-Konzepts: Herzlich, zugleich weltoffen und traditionsverbunden und als Koch durch und durch Genießer. Die Küche der Sissi ist von seiner Handschrift geprägt. Sie schmeckt, als sei alles auf dem riesigen Holzofen eines alten Tiroler Bauernhauses zubereitet – mit Gemüse vom Acker hinter dem Haus und Fleisch aus eigener Schlachtung. Gleichzeitig ist das Konzept des Restaurants nicht rückwärtsgewandt, sondern voll und ganz zeitgemäß und ein fester Bestandteil der Regenbogenkultur Schönebergs.

Bei Sissi erhaltet ihr original österreichische Küche. Foto: Sissi

Fokus auf optimale Dienstleistung

An den Sissi-Tischen schlemmen Familien, Paare, Rentner:innen, Party People. Neben der Klassikerkarte gibt es für sie alle zwei bis drei Wochen wechselnde Gerichte, die auch saisonal ausgerichtet sind, beispielsweise Spargel oder in der Weihnachtszeit Burgenländer Ente mit Blaukraut. Gegründet als Feinkostladen mit Mittagstisch und auf wiederholten Kundenwunsch in ein Restaurant umgewandelt, ist die Sissi ganz auf die Bedürfnisse ihrer Kund:innen ausgerichtet geblieben. „Unsere Aufgabe“, sagt Martin Hartmann, „ist es, Wünsche zu erkennen, von denen der Gast selbst noch gar nichts weiß – das ist Dienstleistung.“

Sissi: Mehr Zeit für die Menschen

Das Restaurant besteht aus dem kleinen Gastraum mit Gusseisenofen im Erdgeschoss, einem weitläufigen Außenbereich und einer Belle Etage mit zwei Räumen, in denen auch Platz ist für Familien- und Firmenfeiern. Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen und im Sissi-Online-Shop gibt es Kraftbrühen, Steirische Kürbissuppe und Wiener Gulaschsuppe oder den Zwetschkenröster, eine Pflaumenmarmelade mit einer Spur Zitrone. Die Gäste entscheiden, wie und wo sie schlemmen wollen. Damit sie auch zahlen können, wann sie wollen, setzen Hartmann und sein Team auf luca Pay.

So wie die Namensgeberin des Restaurants als Monarchin ein offenes Ohr für Wünsche und Bedürfnisse des Volkes hatte, will das Sissi-Team die Abläufe im Lokal an den Bedürfnissen seinen Kund:innen ausrichten: Auf jedem Sissi-Tisch befindet sich ein QR-Code. Dieser Code enthält die Rechnungssumme des betreffenden Tisches, die die Gäste jederzeit durch Scannen aufrufen und bezahlen können, ohne auf Servicepersonal warten zu müssen. Die Kellner sparen dadurch einen oder mehrere Wege und haben so mehr Zeit für die persönlichen Wünsche der Kund:innen. „Mit luca Pay können wir die Gäste besser betreuen“, sagt Hartmann, „wir haben mehr Zeit für die Menschen.“

Erhaltet 20 Prozent Rabatt auf eure Rechnung

Wer die App herunterlädt oder zum ersten Mal mit luca Pay bezahlt, erhält bis zum 31. August einmalig 20 Prozent Rabatt (Höchstbetrag: 100 Euro) auf die Gesamtrechnung in einem Restaurant oder einer Bar seiner Wahl, sofern man mit luca Pay bezahlen kann. Und nicht nur das: Wenn du deinen Trinkgeldbetrag wählst, verdoppelt luca den Betrag – du zahlst nur den gewählten Betrag.

Bequemes Bezahlen in vielen Berliner Restaurants

In vielen Berliner Restaurants und Bars könnt ihr bereits mit luca Pay bezahlen. Wenn du die App nicht mehr hast, einfach im App Store (iOS) oder Google Play Store (Android) herunterladen. Sobald du deinen ersten QR-Code gescannt hast, kannst du deine Kontaktdaten und die gewünschte Zahlungsmethode eingeben. Dann kann es losgehen. Viel Spaß beim Schlemmen, Entdecken und Bezahlen!

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad