Essen & Trinken

Moderne und Tradition im Ula

ula_c_lena_ganssmann_hipiDie moderne japanische Esskultur in Tokyo und anderen Großstädten bezieht sich noch immer auf alte Traditionen, hat diese aber längst in einen neuen Kontext überführt. Diesen Wandel will das neue japanische Restaurant Ula aufzeigen, und das fängt schon bei der Inneneinrichtung an. Bambus und Orchideen sind hier nicht zu finden, statt dessen roh behauene und golden eingefärbte Backsteinwände, die von den durchbrochenen Lampen mit Schattenspielen bemalt werden. Auf dunklen Holztischen wird irdenes Geschirr aufgetischt. Anfangs noch etwas schüchtern, lassen wir uns von der aufmerksamen Servicekraft eine eher milde Reisweinsorte empfehlen und probieren als Vorspeise erst mal ein bisschen Sushi, die Nigiri des Tages, um dann schnell zu den spannenderen Gerichten überzugehen.

Der gebratene Thunfisch mit Sesam ist vorzüglich gegart, und gerade bei diesem Gericht zeigt sich das Konzept der Ula-Küche. Bekannte japanische Gerichte werden sozusagen zitiert und in andere Zusammenhänge gesetzt: Misopaste kommt hier nicht in die Suppe sondern ergibt zusammen mit Balsamico die Sauce zum Thunfisch, statt Reis wird dazu Kartoffelpüree gemischt mit Wasabi gereicht. Auch das Maishähnchen mit Ponzo Risotto überzeugt. Küchenchef Daisuke Nakashima hat vorher übrigens schon in der japanischen Botschaft und im Kushinoya gekocht. Der Nachtisch erweist sich als kleines Highlight: Der Käsekuchen ist so grün wie der darin verarbeitete grüne Tee und passt ausgesprochen gut zum säuerlichen Fruchtsalat, der dazu gereicht wird.

Im Ula soll aber außer dem Essen auch das Konzept überzeugen, und das verspricht außer dem Restaurant noch eine Galerie. Die erwartete Kunst entpuppt sich jedoch als unsichtbar, in Zukunft sollen hier laut Website verschiedene Künste in Events präsentiert werden. An normalen Abenden ist davon zwar nichts zu sehen, macht aber nichts. Solange das Essen stimmt, kommen wir gerne wieder.

Text: Annika Zieske

Foto: Lenan Ganssmann / HIPI

tip-Bewertung: Empfehlenswert

Ula Berlin Anklamer Straße 8, Mitte, Tel. 89 37 95 70, S-Bhf Nordbahnhof, Di-So 18-23 Uhr, Speisen 4 bis 57 €, Softdrinks ab 2,50 €, Bier (0,3 l) ab 3,50 €, Wein (0,1 l) ab 4,50 €, Fl. Wein ab 29 €

Mehr über Cookies erfahren