Essen & Trinken

Peter Betz und seine Open-Air Weinlounge

peter_betz_c_esther_suave_hipiFür ihn gehört das längst zum Alltag. Es wird so viel Wein getrunken wie noch nie – und es trinkt genau die Generation, die früher für ihren unkomplizierten Bierkonsum bekannt war und höchstens mal den Wein ihrer Eltern probiert hat. „Es herrscht heute ein erstaunliches Qualitätsbewusstsein.“ Peter Betz gehört zu der Riege von jungen Sommeliers, die sowohl unerschrocken als auch entspannt an das Thema Wein herangeht und den Trinkgenuss „gut rüberbringen“ kann. Geschichten erzählen ist sein Metier, vom Wein, von den Menschen, die die Trauben pflegen, von der Landschaft. Zum einen kennt Betz fast jeden Winzer persönlich, dessen Wein er unter freiem Himmel in Berlin serviert. Außerdem hat er deren Weingüter schon ein paar Mal besucht – unter anderen die der jungen Winzerin Tina Pfaffmann, von Heinz und Thomas Beck aus der Pfalz oder von den Wurzingers aus dem Burgenland.

Jetzt lässt der Weineuphoriker Betz auf dem RAW-Gelände einen Versuchsballon bzw. ein Weintasting steigen. Eine Open-Air Wein Lounge, die erste in ihre Art überhaupt, findet im Garten der Urban Spree statt. Das ist ein Streetart-Projekt des Franzosen Pascal Feucher. Und so ist auch das Mobiliar sehr speziell. Altglascontainer sind Weintresen, aus Plane und Stangen sind schwingende Loungemöbel entstanden. „Und wenn es regnet, können wir rein!“ Für Betz gibt es keinen Zweifel: „Der Ort und der Wein passen in die Zeit und nach Berlin – und Weintrinker werden immer jünger!“ Na dann lohnt sich der Weingenuss ja in mehrfacher Hinsicht.

Text: Eva-Maria Hilker

Foto: Esther Suave / Hipi

Weinlounge Open Air
am 5.8. ab 16 Uhr,
Urban Spree, Revaler Straße 99, Friedrichshain, Glas Wein (0,1 l) 2,50 Ђ; [email protected].

Mehr über Cookies erfahren