Essen & Trinken

Pizza aus dem Steinofen im Ruby’s

rubys_esther_suvaeIm Ruby’s, das sich in den Schatten der U1 an die Prä-Schlesisches-Tor-Flaniermeile duckt, gibt es das alles für kleines Touristengeld: Der Steinofen bzw. Holzofen wird täglich von einem echten, so hektischen wie leidenschaftlichen Italiener angefeuert, im Gästesaal hockt man gemütlich vor der unverkleideten Hauswand und schaut dem Koch genau dabei zu, und die Vorspeisen-Olivenportionen sind gut gemeint. Raffiniert ist das alles weniger, aber gediegen und angenehm: Die interessanteste Pizza ist die Ruby-Eigenkrea­tion mit Birne, Gorgonzola und jeder Menge Walnüssen, doch eigentlich geht es bei Pizza ja eh nur um den Teig. Der ist genauso dünn und knus­prig, wie er sein soll, zudem kann man sich über die Preise nicht beschweren. Ganz neu sind die Dinkel- und veganen Pizzen, die kosten dann je einen Euro extra. Im Sommer lässt sich das Ruby’s garantiert herrlich als Kneipenhopping-Startpunkt anvisieren, das köstliche warme Beibrot mit Olivenöl taugt bekanntlich gut als Getränkegrundlage. Und wer abgefahrene Exklusivpizzen mit selbstgezogenen Trüffeln und unerschwingliche Weinkarten nicht unter zwölf Seiten haben will, der soll doch einfach rüber gehen.

Text: Jenni Zylka

Foto: Esther Suave / Hipi

tip-Bewertung: Annehmbar

Ruby’s Skalitzer Straße 81, Kreuzberg, Tel. 75 54 43 32, www.rubys-bar.com, Mo-Sa ab 17 Uhr, Speisen 3,90 bis 10,80 Ђ,
Softdrinks ab 1,40 Ђ, Bier (0,3 l) ab 2,20 Ђ, Wein (0,1 l) ab 2,80 Ђ, Fl. Wein (0,5 l) ab 13,70 Ђ

WEITERE EMPFEHLUNGEN:

Burger de Ville in Charlottenburg

Nanoosh in Mitte

Kochu Karu in Prenzlauer Berg

Sababa in Mitte

The Grand in Mitte

Pantry in Mitte

Ula in Mitte

Mamma Kalo in Neukölln

Les Valseuses im Prenzlauer Berg

Sfizy Veg in Neukölln

Hashi in Mitte

Mutzenbacher in Friedrichshain

Serrano in Wilmersdorf

to beef or not to beef in Schöneberg

 

Mehr über Cookies erfahren