Restaurants

Das beste Essen 2021: Die Highlights des Gastro-Jahres

Unsere Restaurant-Kritikerin und Food-Kolumnistin Jane SIlver hat 2021 einiges auf sich genommen. Sie stand in Warteschlagen für frittiertes Hähnchen, mehrfach. Sie hat Spargel und fragwürdige Steakhäuser ertragen. Sie wurde für schlechte Kritiken angegangen. Und sie hat gegessen. Sehr, sehr oft gegessen. Und auch, wenn 2021 aus bekannten Gründen für die Gastronomie Berlins kein einfaches Jahr war, so war es doch eins, dass sich zumindest kulinarisch für die Hauptstadt gelohnt hat. Hier nennt sie euch die zehn besten Essen, die ihr in Berlins Gastro-Welt 2021 auf den Teller (oder in die Hände) gekommen sind: Neues, frisch entdeckte Klassiker und längst vergangene, aber hoffentlich zurückkehrende Pop-up-Meisterwerke.


Seeteufel-Nudeln von Quasi Quasi

Einfach nur gute Fisch-Pasta, allein dafür hat sich 2021 in Berlin gelohnt. Foto: Quasi Quasi

Allein wäre dieses Gericht – fette Nudelstränge in einer hellen, zitronigen Zucchinisauce, gemischt mit sauberen, ozeanischen Stücken von Fish Klub’s Finest und gekrönt mit einem salzigen Hauch von knusprig gebratenem Prosciutto – sehr lecker gewesen. Mit reichlich Wein, an einem der ersten lauen Abende nach der Wiedereröffnung des Restaurants im Mai? Orgasmisch.

  • Quasi Quasi Bouchéstraße 15, Alt-Treptow, Mi-S0 18-22 Uhr, online

Haselnuss-Choux von Frank

Das Frank Café kennt alle coolen Codes – aber Kaffee und Essen werden dem gerecht. Wir lieben den Haselnuss-Choux. Foto: Jane Silver

Die Autorin ist kein Dessert-Fan. Wenn sie die Wahl zwischen süß und salzig hat, entscheidet sie sich immer für letzteres – es sei denn, es handelt sich um eine faustgroße Teigkugel mit einem knusprigen Äußeren, das den idealen Kontrapunkt zu der karamellisierten, nussigen Pralinencreme im Inneren bildet. Ein kleines Kunstwerk von Pâtissière Fabienne Dauplay und das erste Anzeichen dafür, dass die neuen Verwalter des Pfefferbergs ihrem Stil gerecht werden können – Frank ist das Café der Kink-Macher.

  • Frank Schönhauser Allee 176, Prenzlauer Berg, tgl 8.30-18, Mo-Fr Lunch 11.30-15, Sa-So Brunch 11-15

Der fünffarbige Salat von Da Jia Le

SIeht nicht nur schön aus, der fünffarbige Salat von Da Jia Le schmeckt auch noch fantastisch. Foto: Jane Silver

Hallo, ich habe die vergangenen sieben Jahre unter einem Felsen gelebt und bin erst diesen Sommer in das Lieblingsrestaurant aller Nordchinesen gekommen. Und das gerade noch rechtzeitig. Die coole Mischung aus glitschigen, QQ-tastischen Glasnudeln, Gurken, Frühlingszwiebeln, Eierstreifen, Waldpilzen und würziger Soße war die Rettung für den August, von der ich gar nicht wusste, dass ich sie brauche – und ein Heidenpeters Pale Ale dazu hat sicher nicht geschadet.


Larb Kois gebratener Fisch

Klingt so gut wie er schmeckt: Der frittierte getrocknete Wolfsbarsch. Foto: Jane Silver

Cruuuunch. Es kommt nicht oft vor, dass eine auditive Erinnerung an ein Gericht länger im Gedächtnis bleibt als eine geschmackliche, aber Monate nach dem Verzehr des frittierten getrockneten Wolfsbarschs in Monay Keawmalis neuem, grandiosen Restaurant Larb Koi kann ich immer noch hören, wie die knusprige, aufgeplusterte Haut unter meinen Zähnen zerbricht. Ein unerwartetes texturelles Intermezzo inmitten eines Sturms von Gewürzen und ein Beweis dafür, was dieser Koch zu leisten vermag, nachdem er Khwan hinter sich gelassen hat.

  • Larb Koi Krossener Str. 15, Friedrichshain, Di 17-22, Mi+Do 12-15 u. 17-22, Fr+Sa 12-15 u. 17-23, So 13-21, Küche schließt abends jeweils eine Stunde vorher, Instagram

Barras Chicken Sandwich

Food-Highlights 2021 in Berlin: Ein unvergessliches Chicken Sandwhich. Foto: Barras

Das Pandemie-Special der Neuköllner Weinbar hat in den rund acht Monaten, in denen es angeboten wurde, einen riesigen Hype ausgelöst, und ich wollte nicht wie eine Echokammer klingen. Aber nur weil Weihnachten ist (und an Weihnachten sagt man die Wahrheit): Für mich war das Barra-Sandwich perfekt. Dieses zahnfarbene Stück feuchter, mit Buttermilch gepökelter Vogel. Diese zerklüftete Kruste. Diese unwiderstehliche süß-würzig-herbe Glasur. Im Nachhinein bedauere ich nur, dass ich dieses Sandwich nicht öfter gegessen habe. Natürlich lohnt sich der Besuch bei Barras weiter, auch, wenn uns das Sandwich wirklich, wirklich fehlt.

  • Barras Okerstraße 2, Neukölln, Do-Mo 18.30–22.30, online

Pizza von JAJA

Sollte es dauerhaft geben, immer und überall: Die Pizzas von JAJA

In einer Stadt, in der es plötzlich von echter neapolitanischer Pizza nur so wimmelt, fühlt es sich falsch an, zu sagen, dass meine Lieblingsvariante des Jahres von einem – ja – Deutschen gemacht wurde. Aber ich kann meine Gefühle für Hannes Broeckers leicht verkohlte Sauerteigkruste und die würzige, fleischige Kombination aus Fenchelsalami, Padron-Paprika, Büffelmozzarella und scharfer Tomatensauce nicht unterdrücken. Er holt die Roccbox, einen Pizzaofen, nur noch sporadisch heraus; wenn ihr sie das nächste Mal auf Instagram sehen, seht zu, dass ihr hinkommt – im Dezember gab es eine Fonduepizza! Ansonsten hat das Jaja immer wieder Leckeres, vor allem auch tolle Weine.

  • JAJA Wein Weichselstr. 7, Neukölln, Tel. 030/526 66 91 1, Mi–Sa 18-23.55 Uhr, online

UUU’s homemade tofu

Die Küche im UUU bringt kulinarische Erlebnisse und ist dabei vor allem intuitiv und persönlich. Foto: Aida Baghernejad

Das Hauptgericht in Yuhang Wus und Jonas Borchers Liebeswerk ist gleichzeitig eine Chemie-Demonstration: Man blickt in einen dampfenden Topf mit Sojamilch und sieht, wie sie in Echtzeit gerinnt. Aber die wahre Magie geschieht, wenn ihr den cremigen, wolkenartigen Quark mit Reis und einem Chili-Zwiebel-Öl kombiniert, das Lao Gan Ma in den Schatten stellt. Wer hätte gedacht, dass Wissenschaft so beruhigend sein kann? Generell ist das UUU eine der besten Adressen für chinesisches Essen in Berlin.

  • UUU Chinese Dining Sprengelstr. 15, Wedding, Tel. 030/560 09 02 8, Do–Sa ab 19.30 Uhr, Reservierung und Zahlung vorab online

Vegetarische Ramen von Food Technique

Die Ramen von Food Technique sind schlicht Food-Highlights 2021. Foto: Jane SIlver

Die Instagram-Dokumentation der Ramen-Maniacs Food Technique und Kuma Ramen hat mir gezeigt, wie viel Arbeit in dieser täuschend einfachen Nudelsuppe steckt: Vom Feuchtigkeitsgehalt der Nudeln bis zur Kochzeit der Brühe, vom Fettgehalt der Chashu bis zum Salzgehalt der Sojasauce gibt es keinen Parameter, an dem man auf der Suche nach der perfekten Schüssel nicht rütteln könnte. Beide Männer haben erstaunliche Ergebnisse erzielt, aber der Vorteil liegt bei letzterem, weil er lokale Zutaten wie Kohlrabi, Morcheln und Rucola in eine fleischlose Version einbezieht, die wirklich einzigartig ist. Es ist kein Restaurant, ihr bestellt euch Ramen Kits, die ihr abholt (werden mit einem Eimer aus dem zweiten Stock herabgelassen).

  • Food Technique Pick-up per an der Swinemünder Str. 1, Mitte, online, Updates zum Angebot auf Instagram

Shishis rohe rosa Brasse

Roh, rosa, richtig gut: Die Brasse im Shishi. Foto: Jane Silver

Vor nicht allzu langer Zeit war ich eingeladen, das Neujahrsmenü des Kreuzberger Yafo-Ablegers zu probieren. Es war ein seltsamer, aber nicht unangenehmer Abend, den ich hauptsächlich mit peinlichem Smalltalk mit den Freunden der Influencer verbrachte, die auf beiden Seiten von mir saßen. Was das Ganze lohnenswert machte: ein helles, Ceviche-ähnliches Wunder. Serviert wurde atlantikfrische Brasse (wieder von Fish Klub) mit eingelegtem Kürbis, Crème fraîche, Kaviar und genau der richtigen Menge an Gewürzen.

  • Shishi Ritterstraße 12-14, Kreuzberg, Di-So ab 18 Uhr, online

El Puestos Birria Tacos

Die Tacos von El Puesto waren ein Highlight des Jahres. Foto: El Puesto

Mit Verlaub, El Oso, kein mexikanisches Gericht hat mich so sehr aus dem Konzept gebracht wie die in Fleisch getauchten geschmorrten Beef-Bündel dieses leider kurzlebigen Pop-up-Lokals. Wenn du am Nachmittag des 19. März am Paul-Linke-Ufer entlanggelaufen wärst, hättest du mich in der Gasse neben dem ehemaligen La Lucha kauern sehen, während mir der Fleischsaft über das Gesicht lief und ich mich freute, dass diese trendige Spezialität aus Tijuana nicht nur in Berlin angekommen war, sondern auch wirklich gut schmeckte.

  • El Puesto vorerst bleibt nur die Instagram-Erinnerung

Mehr Berliner Genusskultur

Wer bei japanischem Essen an in Reis und Nori gerollten Fisch denkt, bekommt im Restaurant San in Mitte das beste Suhi der Stadt.Mehr als nur Maki und Nigiri gibt es auch bei diesen Adressen für Sushi in Berlin. Endeckungshungrig? Dann schaut auch vorbei bei diesen Koreanischen Restaurants in Berlin: Kimchi, Bulgogi, Bibimbap und mehr.

Keine Ahnung, wie ihr euch entscheiden sollt? Mit der Berlin Food App von tipBerlin findet ihr immer das passende Restaurant. Noch mehr News und Empfehlungen aus der Berliner Gastro-Welt gibt es in der Rubrik Essen & Trinken.

Folgt unserem Instagramkanal @tipberlin_food!

Share

Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden um Ihnen die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.