Burger

Slider-Lokal Crackbuns in Mitte: Maximal minimale Burger

Die Burger von Crackbuns sind von Haus aus klein – geschmacklich gehören sie aber zu den größten Berlins. In den Vereinigten Staaten nennt man diese Form von Burgern “Slider”, aber mit herkömmlichen Fastfood haben die Miniaturen von Crackbuns wenig zutun.

Achtung: Crackbuns ist inzwischen von Mitte nach Kreuzberg gezogen an die Prinzenstraße 85d

Foto: Crack Buns

Die US-Burgerkette „White Castle“ nimmt einen besonderen Platz in der Popkultur ein. Da wäre das Kiffer-Epos „Harold & Kumar“ und Songs wie von der Rapcrew Das Racist, die eine Hymne an die winzigen Burger der Kette, die als „Slider“ bekannt sind, geschrieben hat. Dieses Konzept greift „Crackbuns“ nun für Berlin auf: Statt der riesigen Menge an Burgerlokalen der Stadt ein weiteres hinzuzufügen, hat sich Betreiber Shaul Margulies ihrer etwa halb so großen Geschwister verschrieben.

Crackbuns in Mitte: Japanisch inspiriertes Fastfood

Im Gegensatz zu White Castle setzt Crackbuns in seinem Lokal in Mitte allerdings auf Qualität in Form von hausgebackenen japanischen Fuwa-Fuwa-Brötchen, die man wohl eher als essbare Wölkchen beschreiben kann, Bio-Fleisch oder hausgemachten Veggie- Patties mit viel Umami. Die Burger im Miniaturformat gibt es nur im Doppel (8 €), dazu isst man dann am besten die Mochi-Mochi-Fries, ungewöhnlich fluffige Fritten, und Gurkensalat mit Sesamöl und Algen, hinterher am besten (nein, unbedingt!) einen mit Yuzu- und Passionsfrucht gefüllten „French Toast“ (3 €).

Ach ja: Margulies könnten hungrige Berliner:innen übrigens schon aus dem Zenkichi, dem House of Small Wonder und bald auch Pauly Saal kennen. Statt Fine Dining nun also Fast Food mit Schlenker nach Japan – wir sind begeistert.


Mehr Berliner Esskultur

Noch mehr japanische Esskultur: Perfekte Ramen oder Pasta in Berlin? Nur eine Instagram-DM entfernt. Erfrischend im Sommer: Kombucha von Brauereien aus Berlin – da braut sich was zusammen. Doch lieber ein paar Umdrehungen mehr? Die neue Brauerei von Berliner Berg: Grün ist die Hopfung.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad