Berlins Beste

Gartenrestaurants in Berlin: Essen im Grünen

Die Gartenrestaurants in Berlin haben schon etwas Besonderes an sich: Irgendwie schmecken Brunch bis Feierabend-Pasta umso besser, wenn man sie im Schatten rauschender Bäume oder mit Ausblick auf eine grüne Wiese genießt. Wir haben 12 Berliner Adressen im Grünen, die gutes Essen und besondere Getränke servieren und ganz nebenbei durch ihr lauschiges Naturambiente überzeugen.


Eine Herzensempfehlung: Die grüne Küche im Café Botanico

Gartenrestaurant in Berlin Gutes Essen im und aus dem Permagarten gibt es mitten in Neukölln: im versteckten Café Botanico.
Gutes Essen im und aus dem Permagarten gibt es mitten in Neukölln: im versteckten Café Botanico. Foto: Clemens Niedenthal

Ein wunderschönes Gartenrestaurant in Berlin ist auch das Café Botanico in Rixdorf. Es verbirgt sich hinter einer recht unscheinbaren Fassade in einem wilden Garten. Nach den Regeln der Permakultur werden hier auf 1000 Quadratmetern alte Obstsorten, Gemüsepflanzen und Wildkräuter gezüchtet, die dann weiterverarbeitet oder frisch und knackig in Form eines Salates, Desserts oder einer frischen Limonade serviert werden. Das Café Botanico ist eine ganz besondere Adresse und eine wirkliche Herzensempfehlung für naturverbundene Kulinariker:innen.

Das Küchenkonzept? Italienisch. Die Zutaten? Ökologisch, aus eigener Produktion, oder von regionalen Partnern. Wer hier einkehrt, darf sich auf einen erholsamen Tag im Grünen freuen und auf Gerichte wie den Botanico Burger mit gezupftem Lammfleisch, Fenchel-Mayonnaise und Wildkräutersalat, aber auch auf klassische Gerichte wie Tagliolini mit schwarzem Trüffel in Butter mit Parmesan.

  • Café Botanico Richardstraße 100, Neukölln, Fr 17-23, Sa 12-23, So 12-20 Uhr, Tel. 030/89 62 20 00, www.cafe-botanico.de

Handfest essen und trinken auf dem grünen Gelände der Brewdog-Brauerei

Im grünen Biergarten der Brewdog-Brauerei in Berlin gibt es süffiges Craft Beer und deftiges Essen wie Burger und Chicken Wings. Foto: Imago Images/Schöning

Dem Vernehmen nach wurde das Gelände am alten Gasometer in Mariendorf für 40 Millionen Euro umgebaut. Im majestätisch roten Backsteingebäude aus dem Jahr 1901 wohnt heute die Brewdog-Brauerei samt Restaurant, umgeben von einem traumhaften Biergarten. Bis zu 800 Gäste können hier gleichzeitig auf den Geschmack von Craft Beer kommen. Das kulinarische Angebot kommt jetzt deutlich hemdsärmeliger daher. Es gibt Pizza, Burger und Chicken Wings. Beer-Food eben, aber in verlässlich hoher Qualität.

  • Brewdog DogTap Berlin Im Marienpark 23, Tempelhof, Mo-Do 16-22, Fr 14-0, Sa 12-0, So 10-22 Uhr, Tel. 030/212 34 31 00, www.brewdog.com

Châlet Suisse: Gehobene Alpenküche mitten im Wald

Gartenrestaurant in Berlin Schweizer Küche im Wald mitten in Berlin gibt es im lauschigen Châlet Suisse im Grunewald.
Schweizer Küche im Grünen mitten in Berlin gibt es im lauschigen Châlet Suisse im Grunewald. Foto: Imago/Schöning

Ein edel-uriges Holzhaus – mitten im Grunewald: Das zum Restaurant Dieckmann gehörende Châlet Suisse steht für eine gehobene Alpenküche und eine klassische Weinauswahl, vor allem aus Frankreich. Bei schönem Wetter wird beides unter schattigen Bäumen im Garten serviert. Dort gibt es zudem Neuland-Fleisch und Geflügel vom Grill.

  • Châlet Suisse Clayallee 99, Im Jagen 5, Zehlendorf, Mo-Fr 17-0, Sa+So 12-0 Uhr, Tel. 030/832 63 62, www.chalet-suisse.de

Café in der Königlichen Gartenakademie: Köstlich essen mitten in der Natur

Gartenrestaurant in Berlin Kuchen und Warmes essen zwischen blühenden Stauden: Das Café in der Königlichen Gartenakademie ist eine ganz besondere Adresse in Berlin.
Kuchen und Warmes essen zwischen blühenden Stauden: Das Café in der Königlichen Gartenakademie ist eine ganz besondere Adresse in Berlin. Foto: Café in der Königlichen Gartenakademie

Dieser Ort ist wunderbar. Grün natürlich, weil in einer der tollsten Gärtnereien Berlins gelegen, aber auch im besten Sinne gediegen: eine Mischung aus Gutsgehöft und englischem Teehaus. Köstlicher Kuchen und die kleinen Gerichte der wechselnden Wochenkarte lassen sich hier zwischen blühenden Stauden genießen.


Hofcafé Mutter Fourage: Grün, frisch und einfach lecker

Gartenrestaurant in Berlin Im Café bei Mutter Fourage lässt es sich insbsesondere gemütlich frühstücken, auch vegetarisch oder vegan.
Im Café bei Mutter Fourage lässt es sich gemütlich frühstücken, auch vegetarisch oder vegan. Foto: Imago/Schulz

Dieses schöne Garten-Restaurant in Berlin befindet sich in einem ehemaligen Futtermittelspeicher. Im grünen Innenhof des Hofcafé Mutter Fourage kann man bei hausgemachter Limonade und überwiegend vegetarischen Gerichten Sommernachmittage genießen. Hier lässt es sich auch hervorragend in gemütlichem Ambiente frühstücken – das vegane Frühstück, das Käsefrühstück und das Lachsfrühstück sind unsere Highlights. Der angrenzende Hofladen führt regionale Bio-Produkte zum Mitnehmen.

  • Hofcafé Mutter Fourage Chausseestraße 15a, Zehlendorf, tägl. 10-18 Uhr, Tel. 030/80 58 32 83, www.hofcafe-berlin.de

Biergarten Golgatha: süffiges Bier und große Portionen

Das Golgatha im Viktoriapark ist das Kreuzberger „Kiezwohnzimmer“. Bereits seit 1977 existiert die original Berliner Biergarten-Institution. Für relativ wenig Geld bekommt man üppige Portionen. Hier werden die Kartoffeln noch eigenhändig geschält! Dazu ein Kreuzberger Klosterbier oder ein süffiges Karg-Hefeweizen aus Oberbayern. Das Publikum im „tanzbaren Biergarten“ ist bunt gemischt – typisch Kreuzberg, typisch Berlin. Eröffnet wird das Golgatha in diesem Jahr (kein Witz!) am 1. April.

  • Golgatha Katzbachstraße, Im Viktoriapark, Kreuzberg, tgl. 9-3 Uhr, Tel. 030/785 24 53, www.golgatha-berlin.de

Deftige Küche im grünen Biergarten Loretta am Wannsee

Gartenrestaurant in Berlin Eine schöne Adresse an warmen Tagen: Das Loretta am Wansee serviert leckeres Essen und kühles Bier, und den Seeblick gibt es obendrauf.
Eine schöne Adresse an warmen Tagen: Das Loretta am Wansee serviert leckeres Essen und kühles Bier, und den Seeblick gibt es obendrauf. Foto: Loretta am Wannsee

Das Loretta am Wannsee ist ein kinderfreundliches Restaurant im Grünen, mit deutscher Küche und großem Biergarten, Liegestühlen und Seeblick. Zum Augustiner Hell oder dem Erdinger Urweizen vom Fass passen ganz hervorragend die deftigen Gerichte, wie Kartoffelrösti mit überbackenem Ziegenkäse oder gegrilltes Rumpsteak vom Pommern Rind auf Portweinjus mit Rosmarinkartoffeln.

  • Loretta am Wannsee Kronprinzessinnenweg 260, Zehlendorf, Mi-Fr 15-22, Sa12-22, So 12-21 Uhr, Tel. 030/80 10 53 33, www.loretta-berlin.de

Wirtshaus Moorlake: Ehrliches Essen unter rauschenden Kastanien

Gartenrestaurant in Berlin Das Wirtshaus Moorlake ist ein schönes Berliner Garten-Restaurant mit gutbürgerlicher Küche.
Das Wirtshaus Moorlake ist ein schönes Berliner Garten-Restaurant mit gutbürgerlicher Küche. Foto: Imago/Schöning

Ein Garten-Restaurant in Berlin mit rustikalem Charme: Seit mehr als 35 Jahren sorgt die Familie Roeder im Wirtshaus Moorlake mit gepflegter Küche für das leibliche Wohl ihrer Gäste. Die besondere Architektur des Hauses und der schöne Biergarten unter Kastanien mit Havelblick sind gute Gründe für einen Besuch. Und natürlich auch die gutbürgerliche Küche. Die bietet etwa Kalbsleber mit Apfel, Zwiebeln und hausgemachtem Kartoffelpüree oder Scholle mit Salzkartoffeln und Salat.

  • Wirtshaus Moorlake Moorlakeweg 6, Zehlendorf, Mo, Mi, Do, Fr & So 11-17, Sa 11-18 Uhr, Tel. 030/805 58 09, www.moorlake.de

Café Rix: Hinterhof-Oase an der Karl-Marx-Straße

Gartenrestaurant in Berlin Traditioneller Geheimtipp in Neukölln: Das Café Rix serviet leckeres Essen in lockerer Atmosphäre.
Traditioneller Geheimtipp in Neukölln: Das Café Rix serviet leckeres Essen in lockerer Atmosphäre. Foto: Imago/Schöning

Im Gastraum punktet das Café Rix am U-Bahnhof Karl-Marx-Straße mit einer gelungenen Mischung aus Kunst und Gastronomie. Im Hinterhof versprüht das Garten-Restaurant klassischen Charme. Bei schönem Wetter wird besonders das Frühstück unter einer großen Kastanie und zwischen vielen Grünpflanzen und Blumen zum gemütlichen Festmahl.

  • Café Rix Karl-Marx-Straße 141, Neukölln, So-Do 10-0 Uhr, Fr+Sa 10-1 Uhr, Tel. 030/686 90 20, www.caferix.de

Schleusenkrug: Gemütlicher Biergarten im grünen Tiergarten

Gartenrestaurant in Berlin Im Schleusenkrug im Tiergarten kann man gemütlich zusammensitzen und ein Bier trinken, aber auch qualitativ hochwertig und lecker essen.
Im Schleusenkrug im Tiergarten kann man gemütlich zusammensitzen und ein Bier trinken, aber auch qualitativ hochwertig und lecker essen. Foto: Imago Images/Lem

Weil der Schleusenkrug mitten im Tiergarten liegt, ist er – obwohl nur einen Katzensprung vom Bahnhof Zoo entfernt – eine Art Ausflugslokal: Draußen lässt es sich gemütlich auf Holzstühlen und Bierbänken sitzen. Ganzjährig gibt es eine saisonal ausgerichtete Wochenkarte mit Suppen, Salaten, Flammkuchen und mehreren Hauptgerichten. Das Fleisch stammt überwiegend aus Neuland-Betrieben. Absolut empfehlenswert ist auch das große Kuchenangebot!

  • Schleusenkrug Müller-Breslau-Straße 14b, Charlottenburg, tgl. 12-18 Uhr, Tel. 030/313 99 09, www.schleusenkrug.de

Restaurant Schoenbrunn: Essen im Volkspark Friedrichshain

Im Café Schoenbrunn im Volkspark trifft sich bei sonnigem Wetter ganz Friedrichshain. Foto: Imago/Schöning

Noch ein Gartenrestaurant in Berlin, und dazu ein sehr beliebtes, ist das Restaurant Schoenbrunn im Volkspark riedrichshain. Hier fühlen sich die Stammgäste so wohl, als säßen sie im privaten Garten. Aber auch Neuberliner mit Seidenschals und versprengte Touristen finden ihren Weg in den Biergarten. Familien und andere Parkbesucher nutzen den Biergarten als Pausenort oder holen sich einfach eine Bockwurst zum Mitnehmen am Kiosk. Es lohnt sich aber auch die italienischen Köstlichkeiten wie Pizza und Pastagerichte des Biergartens zu probieren.

  • Restaurant Schoenbrunn Am Schwanenteich, Im Volkspark Friedrichshain, Mi, Do, So 12-20, Fr 12-21, Sa 10-21 Uhr, Tel. 030/453 05 65 25, www.schoenbrunn.net

Café Himmelbeet: Vom Beet auf den Teller

Auf einer Brache am Leopoldplatz in Berlin tischte ein kleines Garten-Restaurant auf, was die urbanen Gärtner im Himmelbeet geerntet haben: Vegetarisch-vegane Küche, dazu Kaffee, Kuchen, hausgemachte Säfte und Limonaden in mehr als entspannter Atmosphäre. Nach der Winterpause steht jetzt erst einmal der Umzug an: Das Himmelbeet zieht in die Gartenstraße am Humboldthain. Mit jetzt noch passenderem Straßennamen geht hoffentlich ganz bald auch der Café-Betrieb wieder los. Das solidarische Gartenprojekt Himmelbeet ist ein Kleinod in der großen Stadt, das ganz nebenbei auch zum Selbergärtnern einlädt.


Mehr Berliner Genusskultur

Nicht nur grün, sondern auch sonnig: Hier bekommt ihr Frühstück und Brunch in der Sonne in Berlin. Am Nachmittag und Abend genießt man das gute Wetter am besten in diesen schönen Biergärten in Berlin. Grüner wird’s nicht? Und ob! Auf diesen Berliner Wochenmärkten bekommt ihr frische, regionale Zutaten für den heimischen Küchentisch.

Noch mehr News und Empfehlungen aus der Berliner Gastro-Welt gibt es in der Rubrik Food. Keine Ahnung, wie ihr euch bei dem riesigen Angebot an Essen und Trinken in Berlin entscheiden sollt? Holt euch die Berlin Food App von tipBerlin und findet immer das passende Restaurant. Ihr nutzt die App bereits? Hier erfahrt ihr, was sich in der Berlin Food App ändert.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad