Essen & Trinken

Veganes Comfort Food: Hier gibt’s pflanzliche Wohlfühlküche

Wir lieben Wohlfühlessen – und manchmal muss Comfort Food einfach sein: wenn es nicht so läuft, es mal nicht um die Kalorien gehen soll oder wir einfach Lust drauf haben. Wer vegan essen möchte, muss da in Berlin keine Abstriche machen: Wir zeigen euch von Pizza über Ramen bis zum Döner Orte, an denen es Comfort Food in veganer Variante gibt. Guten Appetit!


Saftige vegane Burger bei Neue Republik Reger

Was schreit mehr nach Comfort Food als saftige Burger mit viel Soße und einer großen Portion Pommes dazu? Eine üppige Auswahl an Bio-Fast-Food findet ihr bei Neue Republik Reger in Alt-Treptow. Unter dem Motto „Die wichtigste Grundlage sind Kohlenhydrate“ werden in dem bunt eingerichteten Eckladen verführerisch leckere Burger-Variationen serviert. Von einem Cheezy-Burger mit Black Bean Patty und Tortilla-Chips über einen Tempeh-Burger mit Coleslaw bis hin zum Pulled-Seitan-Burger mit BBQ-Sauce ist alles mit dabei, was das Verlangen nach Soulfood zu stillen versucht. Wem das noch nicht reicht, der bestellt sich am besten noch eine Portion Pommes mit Bratensoße, homemade Cheezy Sauce und gegrillten Zwiebeln.

  • Neue Republik Reger Bouchéstraße 79A, Alt-Treptow, Mi-Mo 12.30-22 Uhr, online

Israelisch schlemmen im Café Pilz

veganes comfort food israelisch bei cafe pilz
Hier wird israelische Küche, vegan interpretiert. Foto: Aida Baghernejad

Benannt nach einem historischen Café in Tel Aviv, wird hier auf kleinem Raum israelisch-levantinische Küche in Miniaturen präsentiert. Was das heißt? Kleine Tellerchen zu fairen Preisen, die sich zum Teilen eignen, aber auch alleine sehr gut schmecken, dazu selbstgebackenes Pitabrot mit Za’atar, einer Gewürzmischung mit Thymian und Sesam. Natürlich gibt es großartiges seidiges Hummus, Ehrensache, aber auch geröstete Aubergine, die tollsten gebackenen Kartoffeln der Stadt und vieles mehr. Dass alle Gerichte vegan sind, merkt man nicht einmal, wenn man es nicht vorher weiß.

  • Café Pilz Weisestraße 58, Neukölln, Mo-Mi 17-22.30 Uhr, Do-So 12-22.30 Uhr, online

Bei The Sanctuary vegane italienische Backwaren genießen

Fluffig, cremig und vegan: die süßen Teilchen bei the Sanctuary sind super lecker. Foto: Marianne Rennella

Bei The Sanctuary in Mitte findet ihr alles, was das Herz von Italien-Fans höher schlagen lässt: süße und herzhafte Teilchen,so weit das Auge reicht. The Sanctuary heißt übersetzt „das Heiligtum“ – und für vegane Gebäck-Liebhaber:innen dürfte die italienische Bäckerei genau das sein. Die Gründerin Frederica Fronterré und ihr Team versorgen euch mit italienischen Croissants, Girellas und mit Pistaziencreme gefüllten Maritozzis. Wer es lieber herzhaft mag, bestellt Focaccia mit Tomaten und Olivenöl oder Baresina.

  • The Sanctuary Torstraße 175, Mitte, Do-Sa 9.30-18 Uhr, So 10-18 Uhr, online

Traumhaft schöne Torten bei Café Neundrei

Hier werden Torten Träume wahr: Im Café Neundrei habt ihr die Qual der Wahl. Foto: Café Neundrei

Hier habt ihr wahrlich die Qual der Wahl: Matcha Lime Mousse Cake, Peanut Chocolate Cheesecake oder doch lieber ein Stück von der Blueberry Vanilla Torte? Das Café Neundrei, das sich in Mitte zwischen dem Monbijoupark und dem Hackeschen Markt befindet, serviert malerische vegane Torten, die nicht nur gut aussehen, sondern auch fantastisch schmecken. Mit einem Kaffee oder einem Matcha-Latte könnt ihr es euch im drinnen oder auf einen der Bänke vor dem Laden gemütlich machen. Und wer nach dem Tortenstück noch nicht satt geworden ist: Das Café serviert auch verschiedene Bowls, Sandwiches und Tagessuppen.

  • Café Neundrei Monbijouplatz 2, Mitte, Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 9-18 Uhr, online

Veganes Wohlfühlessen: Deftige Gerichte in der Knödelwirtschaft

In der Knödelwirtschaft wird ganz bestimmt jeder Knödel-Fan glücklich. Foto: Lena Ganssmann

Mit besonders gutem deftigen Essen werdet ihr in der Knödelwirtschaft in Neukölln versorgt: Und wie der Name schon verrät, dreht sich hier alles um die runde Leckerei. Bestellen könnt ihr Speckknödel, Käse- oder Grünkohlknödel oder die sehr leckeren veganen Pilz-Tofu-Knödel. Serviert werden jeweils zwei Knödel mit einer großzügigen Salatbeilage und Gurkensalat. Wir sind begeistert und fühlen uns für einen Augenblick direkt in Omas Küche versetzt.

Knödelwirtschaft Fuldastraße 33, Neukölln, Mo-Fr 17-23 Uhr, Sa+So 12-23 Uhr, Stargaderstraße 3, Prenzlauer Berg, Mo-Fr 17-23 Uhr, Sa+So 12-23 Uhr, online


Im Försters vegane Schnitzel essen

Klassiker der deutschen Hausmannskost, aber vegan interpretiert? Genau das findet ihr im Försters Restaurant in Prenzlauer Berg: Rouladen, Königsberger Klopse, Aubergine „Sahne Matjes Art“ oder der Klassiker: Schnitzel mit Kartoffelsalat und Preiselbeeren. Hier merkt man ganz deutlich: Wer sich vegan ernährt, muss heutzutage wirklich auf nichts mehr verzichten. Wenn ihr das volle Comfort-Food-Erlebnis noch abrunden wollt, dann bestellt euch die Crème brûlée mit Tonkabohne oder das Schokomousse mit Cranberrys.

  • Försters Dunckerstraße 2A, Prenzlauer Berg, Mo-Fr 16-23 Uhr, Sa+So 12-23 Uhr, online

Veganes Frühstück und mehr im Geh Veg

Im Geh Veg werden viele vegane Comfy Food Träume wahr! Foto: Geh Veg

Geh Veg ist kein klassisches Café, wir schätzen es trotzdem. Denn der Name ist super und die Speisekarte speziell. Die täglich frische Auswahl an Kuchen und Torten variiert von Käse- und Streuselkuchen bis hin zu Schoko-Cookies, fruchtiger Sahnetorte und Zitronentarte – natürlich alles vegan. Manchmal muss es zum Hafercino auch kein Stück Kuchen oder Torte sein – obwohl es im Geh Veg davon eine täglich frische Auswahl gibt – sondern auch ein paar fluffige, vegane Blaubeer-Pancakes. Gemütlich und einfach lecker – eben echtes Wohlfühlfrühstück! Mehr vegane Cafés haben wir hier für euch.


Veganer Döner bei Vamos Veganos

Den üppig belegten „Fiöner“ findet ihr bei Vamos Veganos in Prenzlauer Berg. Foto: Vamos Veganos

In Berlin werden jeden Tag unzählige Döner verspeist. Kein Wunder, die Kombination aus Fladenbrot, Gemüse und würzigem Fleisch ist schließlich immer wieder aufs Neue verführerisch. Nicht umsonst ist der Döner die vermeintliche Leibspeise der Berliner:innen und somit für viele ein wahres Comfort Food. Natürlich gibt es den Döner mittlerweile auch in vegan. Bei Vamos Veganos in Prenzlauer Berg findet sich der vielleicht leckerste vegane Döner Berlins: Den „Fiöner“ gibt es mit veganem Dönerfleisch aus Räuchertofu, viel Krautsalat und leckerer Kräuter-, Knoblauch- oder scharfer Soße.

  • Vamos Veganos Schönfließer Straße 16, Prenzlauer Berg, Di-Fr 12-18 Uhr, Sa 16-20 Uhr, online

Ausgefallenes Eis bei Tribeca Icecream

veganes comfort food zwei kugeln eis bei tribeca icecream
Fruchtig, cremig, ungewöhnlich: Eis bei Tribeca Icecream. Foto: Tribeca Icecream

Veganes Eis ist in Berlin keine Seltenheit – aber selten ist es so gut und so cremig wie bei Tribeca Icecream in Prenzlauer Berg. Hier findet ihr herrlich cremiges, rein veganes Bio-Eis, das zudem auch gluten- und sojafrei ist und mit Kokosblüten- oder Rohrohrzucker gesüßt wird. Wer auf ausgefallene Eissorten steht, wird hier definitiv fündig: Die Sorten Salty Maca Caramel und Yuzu Cheesecake haben es uns besonders angetan. In dieser Eisdiele können ganz sicher alle Eisfans unter uns überzeugt werden. Probiert euch am besten einmal durch alle Sorten durch und entscheidet selbst, welche Sorte euer Favorit ist (aber Achtung: ab vier Kugeln wird es ein Balanceakt). Weitere vegane Eisdielen in Berlin haben wir hier für euch.

  • Tribeca Icecream, Rykestraße 40, Prenzlauer Berg, Di-So 14-19 Uhr, online

Bei Li.ke Thai Vegan das Verlangen nach asiatischem Comfort Food stillen

Sharing Plates
Die großen und kleinen veganen Bowls im Li.ke Thai Vegan lassen unsere Herzen höher schlagen. Foto: Aida Baghernejad

Von den beiden veganen asiatischen Tapas-Restaurants im Boxhagener Kiez mit algorithmisch klingenden Namen ist das 1990 Vegan Living das mit Abstand beliebteste. Der thailändische Nachbar, das Li.ke Thai Vegan, hat allerdings auch einiges zu bieten. In dem nach eigenen Angaben ersten Thai-Restaurant Deutschlands könnt ihr euch zwischen vielen leckeren kleinen Bowls entscheiden: zum Beispiel ein paar scharfe Curries mit gebratener Jackfruit, frischer Papaya-Salat oder gedämpfte Teigtaschen mit Tofu. Ähnlich wie bei Tapas könnt ihr hier viele verschiedene asiatische Köstlichkeiten probieren, allein oder zum Teilen.

  • Li.ke Thai Vegan Grünberger Straße 69, Friedrichshain, tgl. 12–22 Uhr, online

Im Lonely Hearts britische Frühstücksklassiker in vegan genießen

Bei Lonely Hearts in Neukölln findet ihr leckeres veganes Comfy Food. Foto: Vera Landmann

Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages, und wenn ihr mal keine Lust auf Porridge mit Obst habt sondern euch der Sinn nach etwas Deftigem steht, dann müsst ihr unbedingt im Lonely Hearts vorbeischauen. Hier könnt ihr britische und amerikanische Frühstücksklassiker in komplett vegan genießen. Hier bekommt ihr ein üppiges „Full English Breakfast“, Milchshakes mit viel Sahne und einer knallroten Kirsche getoppt, Pancakes und Breakfast Muffins – alles auch rein pflanzlich erhältlich. Zusätzlich erinnert alles im Lonely Hearts an ein amerikanisches Diner, ganz besonders das große Leuchtschild an der Wand sowie die roten Ledersitze. Das Café wurde von den beiden Besitzerinnen nicht ohne Grund „Lonely Hearts“ genannt. Die Intention dahinter: Hier sollen Menschen ins Gespräch kommen, egal ob sie Deutsch oder Englisch sprechen.

  • Lonely Hearts Café Mahlower Straße 32, Neukölln, Do-Mo 10-16 Uhr, online

Bei Beyond Ramen vegane japanische Suppen genießen

Vegane Ramen in Hülle und Fülle gibt es bei Beyond Ramen. Foto: Susan Schiedlofsky

Vegane asiatische Restaurants gibt es in Berlin in Hülle und Fülle – besonders angetan haben es uns aber die veganen Ramen bei Beyond Ramen in Mitte. Wer auf tierische Lebensmittel verzichtet, dem bleibt bei Ramen selten viel Auswahl. Denn abgesehen von Suppen auf Basis von Misobrühe sind die Klassiker der gehobenen Nudelsuppe alle auf tierischer Basis. Nicht so hier: Falls euch der Sinn nach einem leckeren Ramen steht und ihr Lust habt Nudeln über einer großen Schale zu schlürfen, dann ist Beyond Ramen der richtige Ort für euch. Das Team setzt beliebte Fleisch- und Fischbrühensuppen wie Tonkotsu oder Shio, aber auch Toppings wie Tan Tan, das klassisch mit Hackfleisch zubereitet wird, oder Schweinebauch-Chashu vegan um. Und: das Konzept geht auf! Statt durch stundenlanges Auskochen von Knochen wird das Tonkotsu etwa durch den Einsatz von Sesam sämig. Mehr Berliner Orte für Ramen zeigen wir euch hier.

  • Beyond Ramen Rosa-Luxemburg-Str. 5, Mitte, So–Do 12–22.30 Uhr, Fr+Sa 12–23.30 Uhr, online

Das ultimative Comfort Food: Sauerteigpizza bei Gazzo

Fluffiger Sauerteig, eine würzige Marinara und viel Knoblauch: Gibt es ein besseres Comfort Food als Pizza? Foto: Imago/F. Anthea Schaap

Wir alle lieben es doch: fluffig-knuspriger Teig, würzige Marinara-Soße und geschmolzener Käse. Naja, letzteres ist mit einer pflanzlichen Ernährung zwar nicht ganz zu vereinbaren, aber die Alternativen bei Gazzo können sich wirklich sehen lassen. Hier werden alle Pizzen mit Sauerteig gebacken, der zuvor mehrere Stunden gereift ist. Dazu gibt es frischen Knoblauch, Oregano, Aubergine und Olivenöl aus Italien. Ein echter Comfort-Food-Klassiker eben! Mehr Orte, an denen ihr vegane Pizza genießen könnt, haben wir hier für euch.

  • Gazzo Hobrechtstraße 57, Neukölln, Mo-So 12-22 Uhr, online

Mehr zum Thema

Noch mehr Lust auf veganes Comfort Food bekommen? Kein Problem: Adressen für Veganen Kuchen in Berlin. Und hier sind weitere vegane Restaurants in Berlin. Heiß und fettig: Wohlfühlessen, nicht nur vegan und vegetarisch. Buletten, Currywurrst und Pfannkuchen: Hier findet ihr Berliner Klassiker, die ihr in vegan ausprobieren könnt.  Noch mehr News und Empfehlungen aus der Berliner Gastro-Welt gibt es in der Rubrik Essen & Trinken.

Noch mehr tolle Empfehlungen und interessante News aus der Berliner Gastro-Welt gibt es in der Rubrik Essen & Trinken. Der Food-Guide für die Hauptstadt: Bestellt hier die tipBerlin Speisekarte.

Folgt unserem Instagramaccount @tipberlin_food!

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad