• Essen & Trinken
  • Schokolade für Berlin: Die besten Chocolaterien und Manufakturen

Berlins Beste

Schokolade für Berlin: Die besten Chocolaterien und Manufakturen

Alle lieben Schokolade. Sie zergeht so schön auf der Zunge und macht uns sofort glücklicher. Schokolade löst keine Probleme, aber sie hilft dabei! Es gibt unendlich viele Sorten, Formen, Farben und Kreationen. Wir haben zwölf Chocolaterien in Berlin ausgewählt, die besonders tolle Schokolade verkaufen. Und Trüffel. Und Pralinen. Und überhaupt tolle, leckerer Dinge.


Edle Pralinen kaufen im Schokoladenhaus von Rausch

Süßigkeiten aus Berlin? Die Produkte von Rausch sind immer ein gutes Souvenir für die Daheimgebliebenen – und auch bei Berliner*innen sehr beliebt! Foto: Lena Ganssmann
Süßigkeiten aus Berlin? Die Produkte von Rausch sind immer ein gutes Souvenir für die Daheimgebliebenen – und auch bei Berliner*innen sehr beliebt! Foto: Lena Ganssmann

Vor nicht allzu langer Zeit baute Rausch das Stammhaus am Gendarmenmarkt in eine Erlebniswelt um. Dort kommt das Beste aus der mehr als 100-jährigen Geschichte des Familienunternehmens zusammen. Zum einen können Berliner*innen und Gäste verstehen, wie die Bohne zur Schokoladentafel wird, zum anderen kann man die gesamte Produktpalette testen und erwerben. Geradezu obligatorisch sind der Besuch des hauseigenen Deli (die heiße Trinkschokolade!) und ein Abstecher an die längste Pralinentheke der Stadt.

Das Schokoladenhaus Rausch ist ein imposanten Gebäude direkt am Gendarmenmarkt. Wenn man eine Tour durch Mitte macht, ist es definitiv einen Abstecher wert. Foto: Rausch

Die Traditionsmanufaktur Sawade steht für himmlische Trüffel und Pralinen

Sawade produziert köstliche Süßigkeiten in Reinickendorf. Foto: Imago/Kielmann

1880 eröffnete Ladislaus Maximilianus Ziemkiewicz Unter den Linden ein Geschäft für handgemachte französische Pralinen, später wurde er zum Königlichen Hoflieferanten ernannt. Dem Handwerk verpflichtet und aus naturbelassenen Zutaten werden bis heute in Berlins ältester Pralinen-Manufaktur, die inzwischen in Reinickendorf angesiedelt ist, Pralinen und Trüffel hergestellt.

  • Sawade u. a. Rosenthaler Straße 40–41, Mitte, Tel. 030/97 00 53 63, Mo–Sa 11–19 Uhr, www.sawade.berlin

Bei Winterfeldt Schokoladen gibt es rund 1.000 unterschiedliche Kreationen

Mit Sauerkirsch oder Cranberry? Bei Winterfeldt Schokoladen hat man die Qual der Wahl. Foto: Gene Glover

Schon die Inkas setzten auf die heilsame Kraft der Schokolade. Da liegt es nahe, die Regale, Schubladen und Schränkchen einer ehemaligen Gründerzeitapotheke eben damit zu füllen. Bei Winterfeldt Schokoladen gibt es rund 1.000 Schokoladen, darunter auch Raw-Schokolade und Sorten für Allergiker.

  • Winterfeldt Schokoladen Goltzstraße 23, Schöneberg, Tel. 030/23 62 32 56, Mo–Fr 10–19, Sa 10–18, So 12–18 Uhr, www.winterfeldt-schokoladen.de

Jede Tafel ist ein kleines Kunstwerk bei Art en chocolat

Exzellenter Espresso, leckere Torten und italienisches Eis: Der kleine Italien-Urlaub kann auch in Berlin stattfinden. In der Espresso-Bar und Chocolaterie findet man Leckereien soweit das Auge reicht. Alle Produkte stammen aus Familienbetrieben oder kleinen Manufakturen. In der Chocolaterie findet man individuell gestaltete Schokolade und Pralinées aus eigener Herstellung. Durch die individuelle Gestaltung wird jede Tafel und jede Praline zu einem Unikat.

Leckere Pralinen, handgefertigt, gibt es am Oranienplatz. Alle sind handgemacht und individuell. Foto: Imago/Rüdiger Wölk
  • Art en chocolat Oranienplatz 15, Kreuzberg, Tel. 0179/7063167, Mo-Fr: 12-19 Uhr, Sa-So: 12-20 Uhr, www.art-chocolat.de

Kunst in Schokolade: pars pralinen

Ein echtes Kunstwerk! Pars pralinen sind handgefertigt und haben eine einzigartige Form. Foto:parspralinen.com

Einzigartig in Form und Geschmack. Die Pralinen in der Schönleinstraße sind ein echter Hingucker. Aus naturreinen und saisonalen Produkten werden hier künstlerisch Pralinen entworfen. Für echte Schoko-Fans ein Muss. In der Kreuzberger Manufaktur arbeitet ein kleines Team täglich an frischen Pralinen und neuen Kreationen.

Pars pralinen bietet Geschenk-Sets an, perfekt zum Geburtstag oder Muttertag. Auch bieten sie ein Catering-Service und liefern eine Candy-Bar für Hochzeiten und andere Events.


Gesunde Schokolade? Ja, bei Belyzium

Bei der Schokoladenmanufaktur Belyzium in Mitte gibt es viele verschiedene tolle Produkte! Foto: Imago/HiPi

Belyzium und nicht nur Café, sondern auch Schokoladenmanufaktur. Mit wenig Zucker und durch den Verzicht von Milch garantiert die Chocolaterie einen einzigartigen Geschmack sowie eine gesunde Ernährung. Beim Geschmack spielt der Kakao der Hauptrolle. Bio-Qualität und Fair-Trade stehen bei Belyzium ganz oben auf der Liste.

Beim Besuch sollte man auf jeden Fall einen Blick in die Schokoladenmanufaktur werfen. Durch die Glasscheibe schauend kann man viel über Schokolade lernen. Genauso bei den Workshops, die Belyzium anbietet.

Belyzium Lottumstraße 15, Mitte, Tel. 030/44046484, Di-Fr: 14-19 Uhr, Sa: 12-19 Uhr, www.31-grad.de


Kaffee und Schokolade: die perfekte Kombi bei der Berliner Kaffeerösterei

Miteigentümer der Berliner Kaffeerösterei mit Schokolade Stefan Richter ist anerkannter Kaffee-Spezialist. Hier gibt es auch eine tolle Auswahl an Schokoladen. Foto:Imago/Rolf Kremming

Stefan Richter ist Mitinhaber der Kaffeerösterei Berlin und international anerkannter Kaffee-Spezialist. Handwerkliche Tradition bestimmt die Philosophie der Berliner Kaffeerösterei. Seit 2001 befinden sich die Rösterei und das angrenzende Café in der Uhlandstraße. In der eigenen Chocolaterie entwickelt die Patissière verschiedene Schokoladenkreationen sowie Torten. Schokoladen kann man auch online erwerben und nach Hause liefern lassen. Die leckere Schokolade und der tolle Kaffee haben ihre Auszeichnungen verdient: Die Berliner Kaffeerösterei zählt zu den besten Cafés, Kaffeeröstereien und Schokoladengeschäften Deutschlands.

  • Kaffeerösterei Berlin  Uhlandstraße 173/174, Charlottenburg, Tel. 030/88677920, Mo-Sa: 9-20 Uhr, So: 10-19 Uhr, www.berliner-kaffeeroesterei.de

Kleine Schokoladenfabrik Wohlfarth

2011 eröffnete der Chocolatier Christoph Wohlfarth sein kleines Geschäft im Prenzlauer Berg. Durch die Scheiben kann man von außen in den Schoko-Laden schauen und die neusten Kreationen bestaunen. Hier gibt es Schokoladenwaren aller Art. Handgemachte Schokoladen sind nicht alles: neben traditionellen Pralinen findet man immer wieder neue Kreationen und unkonventionelle Schoko-Rezepte.

Das kleine Schokoladen-Geschäft im Prenzlauer Berg hat so einiges zu bieten: verschiedene Pralinen-Kreationen in verschiedenen Formen. Foto: Imago/Bernd Friedel

Beim Süßkramdealer gibt’s ausgewählte Schokoladen erlesener Manufakturen

Die ehemalige Zigarrenhandlung hat eine süße Neubestimmung gefunden. In den historischen Eichen- und Mahagoni-Regalen liegen feine Schokoladen ausgewählter Manufakturen: Darunter auch „Lieblingsprodukte“ von Chef Martin Hesse wie Berliner Schoko-Salami, Frösche im Schlafrock oder Kakao-Konfekt in Gugelhupfform. Angeschlossen ist ein modernes Kaffeehaus.

  • Süßkramdealer Varziner Straße 4, Friedenau, Tel. 030/85077797, Mo–Fr 9–19, Sa + So 10–18 Uhr, www.suesskramdealer.de

Ätherische Öle in Estrellas Chocolaterie

Bei Esther Kurtz in Schöneberg werden Bruchschokolade und Pralinen mit ätherischen Ölen versetzt. Rosenöl ist hier zum Beispiel sehr gefragt. Um ihre verschiedenen Schokoladen- und Pralinen-Rezepte zu formen, ließ sie sich extra von einer Aromatherapeutin beraten. Die Rezepte werden in Handarbeit umgesetzt. Hier werden keine Maschinen genutzt: Es wird nur von Hand gerührt, gestrichen und getaucht. Manchmal werden in der Chocolaterie noch ganz alte, traditionelle Guss-Formen benutzt. So hat der Schoko-Hase beispielsweise ein richtiges Fellmuster.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Estrella’s Chocolate (@estrellas_chocolate)


Fräulein Schneefeld und Herr Hund: Schokolade und Bücher

Leckere Schokoladenstücke findet man bei Fräulein Schneefeld und Herr Hund. Zu der süßen Schoki kann man sich ein Buch zum lesen nehmen. Foto: Imago/Hans Lucas

Ein märchenhafter Laden befindet sich seit 2014 in der Prenzlauer Allee. Hier gibt es Bücher und Schokolade! Aus einem Faible entstand ein Business und mittlerweile füllen sich die Schaufenster und Regal mit außergewöhnlicher Schokolade, wie beispielsweise Goldhelm aus Leipzig, Amedi aus der Toskana und Schell aus Neuguinea. Und daneben exklusive Bücher für große und kleine Lesefans.

Ab und zu finden hier auch Lesungen statt. Gerne unterstützt das Geschäft vor allem kleine Verlage. Neben Schokolade und Büchern kann man inzwischen auch Kaffee und Eis kaufen. In einer gemütlichen Lese-Ecke Eis und Schokolade naschen – das hat schon etwas!

  • Fräulein Schneefeld und Herr Hund Prenzlauer Allee 23, Prenzlauer Berg, Tel. 030/77325205, Di–Fr: 11–19, Sa: 10–18, www.schneefeld-und-hund.de

Wie ein Relikt aus West-Berliner Zeiten: Confiserie Walter

Eine herrlich anmutende Confiserie am Olivaer Platz. Zwar hat das traditionelle Familienunternehmen heute einen neuen Geschäftsführer, die Pralinen haben sich aber seither nicht geändert. Und das ist auch gut so: Qualität, Vielfalt und Frische sind, seit der Eröffnung in den 20er-Jahren, die wichtigsten Punkte im Unternehmen und machten die Chocolaterie schnell zu einer Berliner Institution. Die Nougat- und Marzipanspezialitäten der Confiserie werden in traditioneller Handarbeit gefertigt. Dabei bezieht das Unternehmen unter anderem Produkte von einem renommierten Lübecker Marzipanproduzenten. Das schmeckt uns!

  • Confiserie Walter Brunnenstrasse 13, Mitte (weitere Filialen in Zehlendorf, Tempelhof, Charlottenburg), Tel. 030/817 989 87, Di–Sa: 11–19 Uhr www.walter-confiserie.de

Noch mehr in Berlin entdecken

Wir wissen, wo es in Berlin süß und lecker ist. Hier haben wir die besten veganen Kuchen und Torten in Berlin zusammengestellt. Hat Berlin Hunger auf Veränderung? Wer doch liebe mit Sahne isst, dann sind hier zwölf Orte, die euch den Tag versüßen. Ihr wollt heute nicht das Haus verlassen? Wir kennen die besten Lieferdienste der Stadt.

Berlin am besten erleben
Dein wöchentlicher Newsletter für Kultur, Genuss und Stadtleben
Newsletter preview on iPad