Essen & Trinken

Schwimmende Gurke

gurkeSie schwamm, vielmehr schwebte letztens ganz unscheinbar in einem großen Glas Erdbeerbowle. Ein Scheibchen Salatgurke. Steffen Zimmermann, der Mann der Drinks im La Raclette, gibt der Bowle dadurch eine herb-frische Note. Er hat recht. Es schmeckt! Gurkenscheiben sind in der Longdrinks- und Cocktailkultur nicht mehr wegzudenken. „Wie geschnitten Brot geht der Moscow Mule übern Tresen.“ Sven Abel der Tier-Halter macht sich ein wenig über die Frage lustig, ob das mit dem Gemüse den bei den Barbesuchern überhaupt ankommt. Moscow Mule ist ein Klassiker und gehört zu der Kategorie Highball-Cocktails. Diese haben einen eher erfrischenden Charakter, dienen zum Durstlöschen und haben auch deswegen einen geringeren Alkoholanteil. Aber neben Wodka und Ginger Beer kommt nun auch Salatgurke mit.

Nach diesem Prinzip wird dieser Drink in allen ernstzunehmenden Bars wie zum Beispiel im Schliemann serviert. In der Volksbar stehen auf der Cocktailkarte neben dem Klassiker auch kreative Mixturen wie der Holunder Love – mit Holunderblütensirup, Gin, Basilikum, Apfelsaft und Gurke. Eine Variante ist der Pimm’s No. 1. Im Sanatorium wird die Fertig-Mixtur Pimm’s (Gin, Chinin und geheime Gewürzmischung, ist seit 1840 in England sehr beliebt) mit Ginger Ale oder irgendeiner anderen Limonade, mit Orangen- und Gurkenscheibe gemixt. Auch Robert Kleinlercher, der Mann im The Lodge, kann den Trend nur bestätigen. Neben dem Moscow Mule, den serviert er  zur Barhopping-Zeit, nämlich so ab 23 Uhr, seinen Gästen. Doch in den nächsten Tagen wird der Aperitivo im The Lodge eingeführt.

Der kommt aus Italien. Dort geht man nach der Arbeit und vor dem Heimweg oder dem Restaurantbesuch noch mal schnell mit Kollegen und Freunden bei einer Bar vorbei. Einen Aperitivo, also einen Drink mit kleinen Häppchen, noch vor dem Abendprogramm einnehmen ist die Devise. Auch auf der Dachterrasse des Hotel de Rome. Dort gibt es z.B. den Cumcum Fizz, das ist Hendricks Gin mit Zuckersirup, Sodawasser, frischem Ingwer, Zitronensaft sowie Gurke und eine Etagere mit Oliven, Käse, Mortadella, Tomaten und Schwertfisch. Für den Aperitivo im The Lodge hingegen hat Kleinlercher nun einen Weincocktail parat, einen Lillet Cooletto. Der wird aus Weißwein, einem Wermut, einem Lillet Blanc und Soda gemixt, dazu kommen vier Scheiben Salatgurke.

Text: Eva-Maria Hilker

Foto: Kristal Burtrum / HIPI

Bebel Bar & Lounge im Hotel de Rome Behrenstraße 37, Mitte, Tel. 46 06 09 12 10

La Raclette Lausitzer Straße 34, Kreuzberg, Tel. 61 28 71 21

The Lodge Rosa-Luxemburg-Straße 9-13, Mitte, Tel. 24 78 16 58

Tier  Weserstraße 42, Neukölln, Tel. 0177-457 25 41

Sanatorium 23 Frankfurter Allee 23, Friedrichshain, Tel. 42 02 11 93

Schliemann Schliemannstraße 21, Prenzlauer Berg

Volksbar Rosa-Luxemburg-Straße 39,  Mitte, Tel. 74 76 95 92, www.volksbar-berlin.de

Mehr über Cookies erfahren